Archiv für den Tag 11. Januar 2017

vorwaerts| Rechtsextremismus/ Merck-Gesellschafter: In einem Boot mit Holocaustleugnern

von Robert Kiesel Der Merck-Konzern ist das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt und beschäftigt 50.000 Menschen. Eine TV-Dokumentation enthüllt: Markus Stangenberg-Haverkamp, einer der Merck-Gesellschafter, ist Teil eines rechtsextremen Netzwerks. Frau Woj, die Aufdeckung rechtsextremer Seilschaften des Merck-Sohnes Markus Stangenberg-Haverkamp sorgt bereits vor der Ausstrahlung ihrer Dokumentation „Das braune Netzwerk“ für Aufregung. Was steckt dahinter? Im Ergebnis […]

wdr| Das braune Netzwerk

11.01.2017 | 43:39 Min. | UT | Verfügbar bis 11.01.2018 | WDR Immer entfesselter werden die Rufe auf den Straßen. Hassgesteuert gegen Merkel, Flüchtlinge, Demokratie und Rechtsstaat. Was mit Pegida begann, ist mit dem gigantischen Wahlerfolg der AfD zu einer neuen, wütenden Bewegung geworden. Beitrag sehen

mdr| Schock-Video aus Bautzen: „Kameraden – Sieg Heil!“

Ein Handwerker kommentiert den Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft mit „Kameraden – Sieg Heil! Gute Arbeit!“ Was geschieht da? Wer hat alles mit den Angriffen zu tun?   Video ansehen

Spiegel TV| Der Fall Amri – Das totale Versagen der Sicherheitsbehörden

http://www.spiegel.tv/filme/terroranschlag-berlin-der-fall-amri/embed/

BR| Bayerntrend – Umfrage vor Landtagswahl 2018: SPD und AfD fast gleichauf

Wenn in Bayern am kommenden Sonntag Landtagswahlen wären, käme die CSU auf 45%. Dies ergibt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des BR-Politikmagazins „Kontrovers“. Die SPD käme danach auf 14% – der schlechteste Wert der je für die Partei im BayernTrend gemessen wurde. Die Grünen liegen mit 13% nur noch knapp dahinter. […]

NDR| Hatte Anis Amri einen Kontaktmann in Hildesheim?

Hat der Berlin-Attentäter Anis Amri auch Spuren in Niedersachsen hinterlassen? Der 24-Jährige soll sich zumindest im Februar 2016 in Hildesheim aufgehalten haben. Dort sei er in der Moschee des „Deutschsprachigen Islamkreises Hildesheim“ (DIK) fotografiert worden. Außerdem soll er dort einen Kontaktmann gehabt haben, den die Behörden als gefährlich einschätzen. Nach einem Bericht der „Hannoverschen Allgemeinen […]

CDU-NRW| Offene Fragen zum Fall Anis Amri

Offene Fragen zum Fall Anis Amri an den Innenminister Jäger: Jäger hat in der Sondersitzung des Innenausschusses vom 5. Januar 2017 nach bekannter Manier die Behörden anderer Länder und des Bundes für eigene Versäumnisse verantwortlich gemacht. Nahezu alle wesentlichen Fragen, die sich im Hinblick auf den Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Inneres und Kommunales stellen, sind […]

RBB| Bildaufnahmen von Anis Amri vor Moschee

Verfassungsschutz filmte Attentäter vor Berliner Fussilet-Moschee Bildaufnahmen von Anis Amri vor Moschee Di 10.01.17 21:45 | 04:46 min | Verfügbar bis 18.01.17 Im Fall des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri sind neue Einzelheiten bekannt geworden. Innensenator Andreas Geisel (SPD) teilte mit, dass der Verfassungsschutz Amri im Oktober zweimal beim Betreten der Fussilet-Moschee in Moabit gefilmt hat. Hätte […]

MZ| Berlin-Attentäter Verfassungsschutz nahm Amri vor Berliner Fussilet-Moschee auf

Der Berliner Verfassungsschutz hat den Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri im Oktober zweimal beim Betreten der Fussilet-Moschee in Berlin-Moabit aufgenommen. Das teilte Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Dienstag mit. Ursprünglich sollte dort am 2. und 3. Oktober ein Islamseminar der Salafisten-Szene observiert werden, das jedoch nicht stattfand. Das Material sei deswegen damals nicht vollständig ausgewertet worden. Das […]

HAZ| Was hat Anis Amri in Hildesheim gemacht?

Von Michael B. Berger Der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt wurde zweifelsfrei in der Moschee des Deutschsprachigen Islamkreises in Hildesheim fotografiert. Der Berliner Attentäter hatte einen Kontaktmann in Niedersachsen, den die Behörden als gefährlich betrachten.   weiterlesen

WDR| CDU fordert Kraft-Stellungnahme zum Fall Amri

Von Martin Teigeler CDU-Landeschef Laschet: Kraft muss sich zu Fall Amri äußern Innenminister Jäger dürfe Öffentlichkeit nicht länger täuschen Land habe Chancen vertan, gegen Amri vorzugehen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) soll sich öffentlich zur Rolle der NRW-Sicherheitsbehörden im Fall Amri äußern. Dies verlangte CDU-Landeschef Armin Laschet am Dienstag (10.01.2017) in Düsseldorf vor Journalisten. Kraft müsse […]

Welt| CDU sieht Korrekturbedarf in NRW

Düsseldorf (dpa/lnw) – Der Fall des Berliner Attentäters Anis Amri bietet nach Überzeugung des nordrhein-westfälischen CDU-Chefs Armin Laschet Anlass für Änderungen am Polizeigesetz des Landes. Laschet forderte am Dienstag in Düsseldorf ein Ja zur verdachtsunabhängigen Schleierfahndung, klare Voraussetzungen für die elektronische Fußfessel sowie zur Überwachung von Telefonen und Kontodaten. Dabei müsse vor allem berücksichtigt werden, […]

Welt| Undercover-Reporter reist mit Rechtspopulisten – und ist schockiert

Der Journalist Marco Maurer hat an einer Leserreise des rechtspopulistischen Portals PI-News teilgenommen. Im Glauben, unter sich zu sein, lassen Pegida- und AfD-Anhänger ihre Masken fallen. Ein Reporter des Magazins „Neon“erhebt schwere Vorwürfe gegen den AfD-Abgeordneten Jörg Henke, der im Thüringer Landesparlament und im NSU-Untersuchungsausschuss sitzt. Der Journalist Marco Maurer hatte getarnt als nationalgesinnter Germanistik-Student […]

MZ| Versuchte Vergewaltigung? Büttner beantwortet auch AfD-Parteifreunden kaum Fragen

Von Jan Schumann Der Beschuldigte hüllt sich weiter in Schweigen – und auch sein Fraktionschef hätte am liebsten auf jegliches Gespräch verzichtet. Nach fünfstündiger Sitzung der AfD-Fraktion im Landtag, in der auch die brisante Strafanzeige gegen den Abgeordneten Matthias Büttner  wegen sexueller Nötigung diskutiert wurde, sagte AfD-Chef André Poggenburg ein paar dünne Sätze in die […]

vorwaerts| Radikalisierung: Wandelt die AfD auf den Spuren der NPD?

von Robert Kiesel Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 driftet die AfD kontinuierlich nach rechts. Beobachter wie der SPD-Politiker Uli Grötsch sehen sie schon jetzt in der Tradition der aktuell vom Parteiverbot bedrohten NPD. Steht bei einem möglichen Parteiverbot die AfD als Auffangbecken für ehemalige NPD-Mitglieder bereits in den Startlöchern? Uli Grötsch, Rechtsextremismus-Experte der SPD-Bundestagsfraktion und […]