pnn|Sex-Belästigung: Schwere Vorwürfe gegen AfD-Vize Kalbitz


von Alexander Fröhlich

Er ist der Kronprinz von Brandenburgs AfD-Chef Alexander Gauland. Nun prüft die Staatsanwaltschaft Potsdam Ermittlungen gegen Andreas Kalbitz. Er soll teils minderjährige Parteinachwuchskräfte sexuell belästigt haben.

Potsdam – Die Staatsanwaltschaft prüft die Aufnahme von Ermittlungen gegen den AfD-Landesvize Andreas Kalbitz wegen sexueller Belästigung. Das berichtet die „B.Z.“. Demnach liegt der Staatsanwaltschaft Potsdam eine anonyme Strafanzeige gegen Kalbitz vor. Nach Prüfung werde entschieden, ob ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird, zitiert das Blatt einen Behördensprecher..

Kalbitz soll sich bei einer Party des AfD-Nachwuchses „Junge Alternative“ (JA) im August 2015 „teilweise noch minderjährigen Jugendlichen sexuell genähert“ haben. Das Blatt zitiert aus einem Schreiben an Kalbitz, das der Strafanzeige beiliegt. Darin heißt es: „Wir, die Eltern eines Mitgliedes der Jungen Alternative, sind empört.“

Eltern von AfD-Nachwuchskräften empört

 

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: