n-tv| „Adolf, bitte melde Dich!“ AfD-Kandidatin sehnt sich nach Hitler


In einer Whatsapp-Gruppe verschickt die Nürnberger AfD-Chefin unmissverständliche Bilder von Adolf Hitler. Antisemitin oder rechtsextrem will Elena Roon aber nicht sein – im Gegenteil.

In der Nürnberger AfD rumort es. Anlass ist Bundestagskandidatin Elena Roon, die in einer Whatsapp-Gruppe der Partei mehrere Hitler-Bilder verbreitet hat. In einem Fall steht über dem Konterfei des NS-Diktators „Vermisst seit 1945“. Darunter steht: „Adolf, bitte melde Dich! Deutschland braucht Dich! Das Deutsche Volk!“

Roon ist Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes Nürnberg-Süd/Schwabach. Sie hatte das Bild bereits vergangenen Sommer geteilt – „ohne böse Absicht“, wie sie dem „Merkur“ sagte. Sie wünsche sich Adolf Hitler „auf keinen Fall“ zurück.

„Ich distanziere mich von Rechtsextremismus und Antisemitismus“, sagte Roon dem Blatt weiter. Anhand des Bildes „den Eindruck erwecken zu wollen, ich würde den Inhalt der Banner gutheißen, würde die Wirklichkeit ins Gegenteil umkehren“. Was Roon stattdessen mit den Bildern ausdrücken wollte, sagte sie nicht.

 

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: