Mitteldeutsche Zeitung| AfD von Burschenschaften unterwandert? –


Magdeburg –

Ausländer sind unerwünscht bei den Germanen. Die Leipziger Burschenschaft Germania, die lebenslange „Treue, Kameradschaft und Vaterlandsliebe“ verspricht, nimmt ausschließlich Deutsche auf und grundsätzlich nur Männer. Zu den Zielen des Bundes gehört es, „alle Deutschen“ in staatlicher Einheit zusammenzuführen – die Formulierung ist eine Umschreibung für den gewünschten Anschluss Österreichs. Gleich zwei Mitglieder dieser Gemeinschaft haben nun in Magdeburg ein berufliches Betätigungsfeld gefunden: Sie arbeiten für die Landtagsfraktion der AfD.

Sie dürften sich dort wohlfühlen. Nach Recherchen der Mitteldeutschen Zeitung haben zahlreiche AfD-Mitarbeiter eine Vorgeschichte in Organisationen vom äußerst rechten Rand.

„Gegen die verblödete Dekadenz“

 

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: