Süddeutsche| Bayern-AfD: Eng mit rechtsextremer Szene verbandelt


Eine neue Studie sieht zahlreiche „personelle Überschneidungen“ und zählt Bayern zu den rechten Landesverbänden der Partei.

Von Johann Osel

Die bayerische Alternative für Deutschland (AfD) zählt einer Studie zufolge „innerhalb der Gesamtpartei mittlerweile zu den rechten Landesverbänden“. Die zahlreichen Beispiele für „personelle Überschneidungen“ der AfD mit der extremen Rechten machten deutlich, „dass es sich keineswegs um Einzelfälle handelt“, schreibt der Politikwissenschaftler Robert Philippsberg, der am Centrum für Angewandte Politikforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München forscht. Auch dienten AfD-Veranstaltungen für Akteure der rechten Bewegung „offensichtlich als Vernetzungsplattform“.

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: