Berlin Zeitung| Petition: Zerstrittener AfD-Vorstand soll gehen


In der AfD kursiert eine Petition für eine vorgezogene Neuwahl des Bundesvorstandes der Partei. Wie „Tagesschau.de” berichtete, wurde der Aufruf von Unterstützern des Thüringer Landeschefs Björn Höcke gestartet und am Donnerstagabend per Mail verschickt.

Die Initiatoren wollen demnach 1000 Unterschriften von Parteimitgliedern sammeln, um einen Mitgliederentscheid über Neuwahlen zu erreichen. Die AfD hat nach eigenen Angaben aktuell 26 911 Mitglieder. Der Bundesvorstand wird regulär erst nach der Bundestagswahl neu gewählt – im kommenden Dezember.

Der Vorstand streitet seit Wochen darüber, wie die Partei mit Höcke umgehen soll. Der hatte im Januar mit Kritik am deutschen Geschichtsverständnis Kritik auf sich gezogen – auch in seiner Partei.

Der Bundesvorstand beschloss daraufhin mit Zweidrittel-Mehrheit, ein Parteiausschlussverfahren gegen Höcke einzuleiten. Vier Vorstandsmitglieder – darunter Parteichef Jörg Meuthen und Vize Alexander Gauland – sind allerdings strikt dagegen.

– Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/25803726 ©2017

 

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: