tagesspiegel| AfD-Fraktion im Gauland-Wahlkreis zerbrochen / Gauland bangt um Mandat im Bundestag


Die AfD hat ihren Fraktionsstatus in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung, dem Wahlkreis des AfD-Landeschefs Alexander Gauland, endgültig verloren.

VON
 
Nach innerparteilichem Streit hat die AfD ihren Fraktionsstatus in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung verloren. Mit dem Austritt der 64-jährigen Lehrerin Uta Spallek ist von einstmals fünf Abgeordneten nur noch Ex-Fraktionschef Wilko Möller im Stadtparlament übrig. Nicht erfreulich ist das für Brandenburgs AfD- Landeschef Alexander Gauland, der dort im Wahlkreis 63 ein Direktmandat für den Bundestag erringen will. Doch für ihn gibt es keine Alternative. „Ich bin dort aufgestellt, also trete ich auch an“, sagte Gauland am Montag dem Tagesspiegel: „Ansonsten kann ich da nichts machen, denn ich bin nicht Teil der lokalen AfD.“ Angewiesen ist Gauland auf das Direktmandat nicht: Als Spitzenkandidat der Brandenburger AfD ist ihm der Einzug über die Landesliste in den Bundestag nach den Umfragen sicher.
 
weiterlesen
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: