BILD| BUNDESAMT FÜR VERFASSUNGSSCHUTZ GIBT ZU: Hinweise auf weitere Täter beim Oktoberfest-Attentat/


Zwei Jahre verweigerte das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) BILD eine Auskunft nach dem Pressegesetz zu Akten über das Oktoberfest-Attentat. Nach einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes NRW (Az. 15 B 1112/15) muss der Geheimdienst jetzt immerhin Stellung zu einer Frage beziehen. Und die Antwort hat es in sich.

Erstmals räumt der Verfassungsschutz offiziell ein: „Es gibt in der beim BfV geführten Sachakte ,Sprengstoffanschlag am 26. September 1980′ Hinweise auf und Recherchen nach weiteren Tätern außer Gundolf Köhler.“

Gundolf Köhler also doch keine Einzeltäter? Auf wen sich die Hinweise zu möglichen Mittätern beziehen, darüber schweigt der Verfassungsschutz allerdings weiter.

1982 erklärten Ermittler abschließend, Köhler habe die Tat alleine geplant und ausgeführt.

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: