BILD| Seehofer geht auf Söder los / Krieg der Flüchtlingsfeinde – armes Bayern!


Eigentlich können uns die Bürger in Bayern nur noch Leid tun. Beginnt jetzt die Selbstzerfleischung der CSU? Nachdem Söder komplett gescheitert ist, Seehofer in der Republik nur noch Amog läuft, fallen die Zustimmungswerte für die Christsozialen dramatisch. Eine Alleinregierung der CSU ist nach dem jetzigen Stand unmöglich.

Noch nie wurde diese Partei so schnell abgewirtschaftet, wie unter Seehofer, Dobrindt, Söder und Co.. Christliche Werte finden keinerlei Rücksicht mehr in der Politik. Da helfen dann auch keine Kruzifixe mehr in öffentlichen Gebäuden.

BILD dazu:

von: Anne Merholz veröffentlicht am

Im Herbst wählt Bayern – doch von der absoluten Mehrheit von 2013 ist die CSU weit entfernt. Wegen der Schuldfrage gibt es jetzt Zoff.

Ministerpräsident Markus Söder gibt der Bundespolitik eine Mitschuld am Umfragetief seiner Partei – CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer weist das zurück.

CSU-Chef rüffelt Bayern-Chef

Seehofer sagte der „Augsburger Allgemeinen“: „Bayern steht blendend da und Markus Söder stützt sich auf eine absolute Mehrheit, die wir 2013 unter meiner Führung geholt haben. Bayern kann also handeln, die Staatsregierung ist auf keinen Koalitionspartner angewiesen, das ist ein großer Vorteil für den Wahlkampf.“

Er sehe keinen bundespolitischen Gegenwind für die bayerische Landtagswahl und werde auch keine Verantwortung für ein drohendes Wahldebakel übernehmen. Spekulationen, dass er dann zurücktreten könnte, wies Seehofer als „Märchen“ zurück.

weiterlesen

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: