Turi2|Matthias Matussek feiert mit Identitären und Journalisten 65. Geburtstag.


von Markus Trantow

Wie politisch ist das Private? Der umstrittene Autor und Polemiker Matthias Matussek hat am Samstagabend seinen 65. Geburtstag gefeiert – die prominente Gästeliste mit Wegbegleitern vom bürgerlichen bis ins extrem rechte Spektrum verursacht tags darauf Aufregung in den sozialen Medien. Fotos bei Facebook und Twitter zeigen etwa Identitäre wie Mario Müller, den rechten Journalisten Dieter Stein und die AfD-nahe Stiftungschefin Erika Steinbach. Außerdem sind die „Spiegel“-Redakteure Martin Müller und Alexander Smoltczyk sowie „Spiegel“-Kolumnist Jan Fleischhauer Gäste der privaten Party. ARD-Moderator und Musiker Reinhold Beckmann singt Matussek ein nachdenkliches Geburtstags-Ständchen, distanziert sichvia Facebook allerdings später von der Zusammenkunft: „Ich muss zugeben, ich habe mich da verlaufen, ich hätte dort nicht hingehen sollen.“

Bei Twitter stellt sich ZDF-Entertainer Jan Böhmermann an die Spitze der Kritiker ……und der Spiegel schweigt.

weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: