djv| AfD-Portal: Geistige Brandstiftung


Der Deutsche Journalisten-Verband reagiert mit Empörung auf den Aufruf zur Denunziation von Journalistinnen und Journalisten durch die Bundesspitze der AfD.

Anlass ist die Vorstellung des Portals „Blick nach links“ durch die AfD-Politiker Beatrix von Storch und Georg Pazderski am heutigen Donnerstag, das der Erfassung angeblich linker Vorfälle dienen soll. Gemeldet werden sollen auch „rot-grün dominierte Gesinnungsjournalisten“, wie es in einer Mitteilung der Rechtspopulisten heißt. „Damit sollen kritische Journalisten an den Pranger gestellt und eingeschüchtert werden“, sagt DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall.

Der DJV-Vorsitzende erinnert in dem Zusammenhang an fingierte Todesanzeigen, mit denen Rechtsextremisten im Ruhrgebiet kritische Journalisten einschüchtern wollten. Nicht nur die neue Diffamierungsplattform sei geschmacklos, sondern auch der zeitliche Zusammenhang mit Drohbriefen gegen Journalisten in Dortmund: „Die Initiatoren des Portals gebärden sich wie geistige Brandstifter rechtsextremer Gewalt.“

%d Bloggern gefällt das: