Kategorie Journalisten

Meedia| “Journalisten sollen nicht sagen, was Leute zu denken haben”: US-Forscher attestiert deutschen Medien Realitätsferne

Der US-Forscher Jay Rosen hat mit mehr als 50 deutschen Journalisten gesprochen, um sich ein Bild der hiesigen Presse zu machen. Sein Bericht in der FAZ gerät wenig schmeichelhaft. Die Medien seien geprägt von der Flüchtlingsbewegung im Herbst 2015 und dem Aufstieg der AfD. Seine Bestandsaufnahme schließt mit vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um […]

DJV| Pegida-Ausschreitungen: Entschlossenes Vorgehen gefordert

Der Deutsche Journalisten-Verband hat die sächsischen Ermittlungsbehörden zu einem entschlossenen Vorgehen gegen die Gewalttäter aufgefordert, die bei den Ausschreitungen in Dresden am gestrigen Abend einen Reporter der Deutschen Welle angegriffen haben. Ein Mitarbeiter des arabischen Programms der DW wollte Interviews mit Pegida-Demonstranten führen, als er eingekesselt wurde und einen Schlag auf den Hinterkopf erhielt. Als […]

#Giessener Anzeiger – Beispiel für verantwortungsvollen Journalismus

Erklärung der Redaktion: In eigener Sache: Publizistische Leitlinien zum Thema Flucht Diese Zeitung hat sich publizistische Leitlinien für den Umgang mit den Themen Flucht, Migration und Integration gegeben. Sie dienen als Richtschnur für den redaktionellen Alltag: Die aktuelle Zuwanderung von Flüchtlingen und Migranten aus dem Nahen Osten, vom Balkan und aus Afrika stellt Deutschland und […]

turi2| Journalisten fordern Schutz vor Pegida-Angriffen.

von Björn Czieslik Hilferuf an die Politik: Der MDR, der Verband Sächsischer Zeitungsverleger und die DJV-Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fordern von der Politik ein härteres Durchgreifen gegen Pegida-Angriffe auf Journalisten. Die Politiker sollten „dem Spuk endlich entschieden entgegentreten“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Die andauernden „Lügenpresse“-Rufe bei Pegida-Demonstrationen sorgten „für eine Vergiftung des […]

Handelsblatt| NETZPOLITIK-AFFÄRE: Kritik an Schutzklausel-Vorschlag für Journalisten

Gegenwind für den Vorschlag einer Schutzklausel: CDU- wie SPD-Politiker und Staatsrechtler wollen Journalisten nicht vom Landesverrats-Paragrafen ausnehmen. Ein Großteil der Anklagen habe ohnehin keinen Erfolg. Vertrauen in die Justiz Patrick Sensburg (CDU) mahnt Vertrauen in die Justiz an: Weil die meisten Anklagen ohnehin keinen Erfolg hätten, sei eine Gesetzesänderung nicht nötig. (Foto: dpa) BerlinIn Union und […]