Kategorie Matze K.

swp| Das Rätsel von Heilbronn bleibt

Der NSU-Ausschuss des Landtags informiert sich heute über die Umstände des Anschlags auf eine Polizeistreife in Heilbronn. Der Mord auf der Theresienwiese gilt nach acht Jahren noch immer als rätselhaft. Foto: dpa Bild 1 von 1 Tatort Theresienwiese: Polizisten verdecken Fundort der Leiche mit Tüchern vor Blicken. Heute werden Abgeordnete die Stelle besichtigen. Wenn heute […]

Stimme| Liegt in Heilbronn der Schlüssel zur Aufklärung der NSU-Mordserie?

Warum musste die Polizistin Michèle Kiesewetter vor acht Jahren sterben und wie viele Täter und Mitwisser gibt es? Der damit befasste NSU-Untersuchungsausschuss schaut sich nun den Tatort in Heilbronn genauer an. Gedenktafel am Rande der Heilbronner Theresienwiese, wo im April 2007 der Polizistenmord geschah. Foto: HSt/Archiv Der Neonazi-Ausschuss des Stuttgarter Landtags kommt an diesem  Montag […]

BaWü| Medienspiegel zum Thema NSS – Lüge oder Wahrheit?

Rechtsextremismus: NSU-Ausschuss: Keine Beweise für gefährliche Vereinigung Berliner Morgenpost – ‎ Der NSU-Untersuchungsausschuss hat bislang keine belastbaren Beweise für eine gefährliche, rechtsextreme Organisation namens „Neoschutzstaffel“ (NSS) im Raum Heilbronn. Google-Anzeigen. Das Landtagsgremium befragte am Montag einen Mann mit … Kompakt: Deutschland Kompakt DIE WELT – ‎ Der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags in Stuttgart hat bislang keine belastbaren Beweise für […]

StZ| Zweifel an der Existenz der „Neoschutzstaffel“

Von Reiner Ruf 20. April 2015 –  Im NSU-Ausschuss des Landtags wachsen die Zweifel, ob es die gefährliche Neoschutzstaffel tatsächlich gibt, über die sich Florian H. in Prahlereien erging. Es wäre nicht das einzige Märchen. Andre H. gehörte zu der rechtsextremistischen Szene in und um Heilbronn, der sich in den Jahren 2010/2011 auch Florian H. und […]

Welt| Disziplinarverfahren gegen drei Polizisten im Fall Florian H.

Wegen möglicher Versäumnisse bei den Ermittlungen im Fall des toten Neonazis Florian H. laufen Disziplinarverfahren gegen drei Polizisten. Das bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Florian H. war im Herbst 2013 in einem brennenden Wagen in Stuttgart gestorben. Die Polizei ging sehr schnell von Suizid aus und durchsuchte das […]

StZ| NSU-Ausschuss im Landtag: Was ist die „Neoschutzstaffel“?

Der Untersuchungsausschuss des Stuttgarter Landtags prüft Hinweise auf eine ominöse „Neoschutzstaffel“, die im Raum Heilbronn aktiv gewesen sein soll. Hatte der NSU militante Unterstützer? Die Polizistin Michèle Kiesewetter wurde 2007 auf der Heilbronner Theresienwiese erschossen.Foto: dpa Stuttgart – Gab es im Raum Heilbronn eine von den Sicherheitsbehörden unbemerkte, rechtsextremistische Organisation? Der NSU-Untersuchungsausschuss geht am Montag […]

Hintergrund| „Sie finden mich immer, wo immer ich bin“

NSU-Affäre: Ein „Selbstmord“ bringt Ermittler in Erklärungsnöte – Von SEBASTIAN RANGE, 25. März 2015 –  Der seit Januar arbeitende NSU-Untersuchungsausschuss im Stuttgarter Landtag hat neue Bewegung im Fall der am 25. April 2007 in Heilbronn erschossenen Polizistin Michele  Kiesewetter gebracht. Kiesewetter ist das zeitlich letzte der dem Nationalsozialistischen Untergrund zugeschriebenem Mordopfer. Aus allgemeinem Hass auf […]

Südkurier| Zweifel erlaubt

Acht Jahre sind seit den Schüssen auf Michèle Kiesewetter vergangen. Der Heilbronner Polizistenmord wird immer mysteriöser. Die Theorie des Zufallsopfers der NSU-Terrorzelle gerät stark ins Wanken. Der damalige Innenminister von Baden-Württemberg, Heribert Rech, und Polizisten aus ganz Baden-Württemberg erweisen mit einem Trauerzug am 30. April 2007 in Böblingen ihrer in Heilbronn ermordeten Kollegin (Foto) die letzte Ehre. […]

FR| Hatte der NSU Mordhelfer?

Von MARKUS DECKER  Foto: dpa Im Fall der getöteten Polizistin Michèle Kiesewetter haben die Ermittler lange Zeit Hinweise auf mögliche Mittäter vernachlässigt. Auch die These, die 22-jährige Beamtin sei ein Zufallsopfer, wackelt. Seit knapp dreieinhalb Jahren ist bekannt, dass es den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) gab, dessen Mitglieder Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos zehn Menschenleben auf […]

Hajo Funke| Die NSU Staatsaffäre in Baden-Württemberg. In diesen Wochen platzt der Ballon aus Lügen, Verdeckungen und Verstrickungen in Stuttgart auf.

Die NSU Staatsaffäre in Baden-Württemberg. In diesen Wochen platzt der Ballon aus Lügen, Verdeckungen und Verstrickungen in Stuttgart auf. Wochen zuvor unvorstellbarer Enthüllungen – nun auch von Teilen der Polizei. NSS und NSU Der 13. März 2015 hat es in sich: unter der souveränen Leitung Wolfgang Drexlers kommt im Untersuchungsausschuss, der die ganze Wahrheit inzwischen […]

StN| Mordfall Kiesewetter: Strobl hofft auf Aufklärung

CDU-Landeschef Thomas Strobl hofft inständig darauf, dass der Mordfall an der Heilbronner Polizistin Kiesewetter aufgeklärt wird. Im Mordfall Kiesewetter gibt es weiterhin Klärungsbedarf. Foto: dpa Stuttgart – Nach den neuesten Erkenntnissen aus dem NSU-Untersuchungsausschuss hat CDU-Landeschef Thomas Strobl wieder Hoffnung, dass der Mord an der Polizistin Michele Kiesewetter in Heilbronn doch noch vollständig aufgeklärt wird. […]

N-TV| Mord an Michèle Kiesewetter: Ermittler verfolgen Neoschutzstaffel-Spur

Der Mord an der Heilbronner Polizistin Kiesewetter wurde bislang dem NSU zugeschrieben. Doch ein Neonazi-Aussteiger brachte eine neue Spur ins Spiel. Die Ermittler schenkten dieser Aussage wenig Aufmerksamkeit – jetzt gibt es aber neue Erkenntnisse. Im Fall der ermordeten Polizistin Michèle Kiesewetter geht die Polizei einer bislang vernachlässigten Spur nach. Die Ermittler haben Hinweise darauf, […]

FAZ| Der Informant, dem keiner glaubte

Ein Aussteiger aus der rechten Szene liefert der Polizei Informationen über den NSU, doch die Ermittler glauben ihm nicht. Das war offenbar ein Fehler. Dann stirbt der Informant unter rätselhaften Umständen. 14.03.2015 © DPAOpfer aus noch immer ungeklärtem Grund: Michèle Kiesewetter, über deren Tod der nun ebenfalls tote Aussteiger möglicherweise etwas wusste Die Polizei hat […]

swr| Die „Neoschutzstaffel“ und der Fall Kiesewetter

In Baden-Württemberg gibt es angeblich doch eine rechtsradikale Gruppe namens „Neoschutzstaffel“. Sie könnte bei den Todesfällen von Michèle Kiesewetter und Florian H. eine Rolle spielen. Bedienung des Players für Screenreader: Video ‚Möglicher neuer Zeuge im NSU-Fall aufgetaucht‘ starten Video herunterladen (7,03 MB | mp4) 1:31 min | 13.3. | 19.30 Uhr | Landesschau aktuell Baden-Württemberg […]

SWP| Eine neue Spur namens NSS

Das Landeskriminalamt hat neue Ermittlungen im Fall Florian H. aufgenommen. Grund sind seine Hinweise auf eine Organisation namens NSS, deren Existenz bislang bestritten wurde – zu Unrecht. Klein, zierlich, blond gefärbte Haare: Matze K. aus Neuenstein (Hohenlohekreis) sieht unscheinbar aus. Allerdings könnte der Mittzwanziger, dessen Fotos unserer Redaktion vorliegen, in den NSU-Ermittlungen eine Rolle spielen. […]

swr| Möglicher neuer Zeuge im NSU-Fall aufgetaucht

ARD – Möglicher neuer Zeuge im NSU-Fall aufgetaucht Im NSU-Untersuchungsausschuss in Stuttgart gab es am Freitag zwei brisante Entwicklungen. Ein möglicher neuer Zeuge ist aufgetaucht und der Ausschuss wird nun selbst wichtige Beweise untersuchen.

Badische Zeitung| Eine Spur namens Matze K

Im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags berichten LKA-Beamte von neuen Ermittlungen. Das Auto, in dem Florian H. kurz vor seiner Aussage verbrannte. Foto: dpa SCHWÄBISCH HALL. Klein, zierlich, blond gefärbte Haare: Matze K. aus Neuenstein (Hohenlohekreis) sieht unscheinbar aus. Allerdings könnte der Mittzwanziger in den NSU-Ermittlungen eine Rolle spielen. Ursache ist die „Neoschutzstaffel“ (NSS), der der erst jetzt […]