Kategorie NSU-Jahrestag

jungewelt| Staatsräson gegen Aufklärer

NSU-Prozess: Nach drei Jahren Blockade durch Bundesanwälte setzen Nebenkläger auf Untersuchungsausschüsse, Journalisten und »Kommissar Zufall« Von Claudia Wangerin   Seit drei Jahren und 280 Prozesstagen wird nun vor dem Oberlandesgericht München gegen Beate Zschäpe als mutmaßliches Gründungsmitglied des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) und vier als Helfer angeklagte Männer verhandelt. Das Verhältnis zwischen Bundesanwälten und aktiven Nebenklagevertretern […]

Hessen| Eine Woche des Gedenkens

Von Jimmy Bulanik Am Sonntag, 03.04.2016, war in Dortmund eine Ausstellung in den Räumlichkeiten der DIDIF (Förderation demokratischer Arbeitervereine) Dortmund zum Thema NSU zu sehen. Ausstellerin ist die aus Nürnberg stammende Journalistin Birgit Mair (Diplom Sozialwirtin) von ISFBB e.V. Dies steht für Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung. Seit zwei Jahren existiert diese Ausstellung. […]

FAZ| Drei Jahre nach den NSU-Morden: Noch viele Fragen ungeklärt

Die rechtsextremistische Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) hat zehn Morde, mehr als ein Dutzend Raubüberfälle und mehrere Anschläge verübt. Auch drei Jahre nach dem blutigen Ende der Terrorzelle sind viele Merkwürdigkeiten nicht aufgeklärt. FAZ.NET beantwortet die wichtigsten Fragen. © DPABeate Zschäpe, die Hauptangeklagte im Prozess um die Taten der rechtsextremenTerrorzelle NSU betritt am 20. Juni 2013 […]

mdr| John rügt mangelnde Konsequenzen nach NSU-Mordserie

Heute vor drei Jahren, am 4. November 2011, hatte die Polizei in einem ausgebrannten Wohnmobil im thüringischen Eisenach Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt tot aufgefunden. Ihre Komplizin Beate Zschäpe stellte sich wenig später der Polizei. Zschäpe steht in München vor Gericht. Seit drei Jahren läuft die Aufarbeitung der NSU-Mordserie. Die Ombudsfrau der Bundesregierung für die […]

München| Gedenken an NSU-Opfer: Max-Joseph-Platz wird symbolisch umbenannt

Aktionen in ganz Deutschland geplant (4.11.2014) Heute findet um 17:30 Uhr am Max-Joseph-Platz eine Aktion zum Gedenken an die Opfer des NSU statt. Der Max-Joseph-Platz wird symbolisch in Ismail-Yasar-Platz umbenannt. Aufgerufen zu der Aktion hatten mehrere Bündnisse, die sich gegen Rechtsextremismus engagieren. Auch in Berlin, Bremen, Göttingen, Kassel, Wuppertal, Köln, Frankfurt, Nürnberg und Jena werden […]

Jenapolis| Noch viele Fragen offen über Hintergründe von NSU-Verbrechen

SPD-Fraktionsvize Marx: Noch viele Fragen offen über Hintergründe von NSU-Verbrechen / Angehörige der Opfer haben Recht auf Aufklärung Die frühere Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses, Dorothea Marx, spricht sich für die Fortsetzung der Arbeit des NSU-Untersuchungsausschusses im Thüringer Landtag aus. „Auch wenn wir im zurückliegenden Untersuchungsausschuss schon viel erreicht haben: Wir Thüringer haben eine besondere Verpflichtung, bei […]

BR| Gedenken an die Opfer

Am 4. November 2011 ist der Nationalsozialistische Untergrund aufgeflogen. Zum Jahrestag wird an die Opfer der Rechtsterroristen erinnert, unter anderem auch in München und Nürnberg. Auf den Tag genau drei Jahre ist es inzwischen her: Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt überfallen eine Sparkasse in Eisenach. Doch es läuft nicht wie geplant: Die Polizei entdeckt das […]