Kategorie NSU-PUA

Telepolis| NSU-Ermittlungen: Schirmte die Bundesanwaltschaft den Verfassungsschutz gegenüber dem Bundeskriminalamt ab?

Thomas Moser 19.03.2016 Untersuchungsausschuss des Bundestages spürt Lücken und Ungereimtheiten auf Was für eine Rolle spielt die Bundesanwaltschaft (BAW) bei den Ermittlungen zur NSU-Mordserie? Filtert sie Informationen der Nachrichtendienste gegenüber den Fahndern? Fragen, die sich in der jüngsten Sitzung des Untersuchungsausschusses II am 17. März auftaten. Andererseits hatten fünf Ermittler des Bundeskriminalamtes (BKA), die als […]

hr-info| NSU und der hessische Verfassungsschutz

Im April 2006 wurde in Kassel Halit Yozgat das neunte Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Bis heute konnte der Fall nicht geklärt werden – unter anderen deswegen nicht, weil die Rolle des Hessischen Verfassungsschutzes in dem Fall vollkommen undurchsichtig ist. Radio hr-iNFO Wissenswert Sendung am Samstag, 19.03., 20.15 Uhr, (gekürzte Fassung) So., 20.03., 7.35 / […]

Morgenpost| Todesfälle im Umfeld von NSU-Zeugen: Verdächtig viel Zufall?

Von Martin Debes und Kai Mudra Serienweise Todesfälle im Umfeld des NSU-Prozess sind Stoff für Verschwörungstheorien. Auch unter den Experten gibt es Verwunderung. München.  Mordet der NSU immer noch? Die Häufung von mysteriös erscheinenden Todesfällen sorgt seit Monaten für Spekulationen – die nun neue Nahrung erhalten. Dabei widersprechen sich jedoch die Experten gegenseitig. Es begann […]

Bundestag| Kritik an Ermittlungen zu Zschäpes Handy

Der Vorsitzende des 3. Untersuchungsausschusses „Terrorgruppe NSU II“, Clemens Binninger (CDU), hat die Ermittlungen zum Mobiltelefon der mutmaßlichen NSU-Terroristin Beate Zschäpe kritisiert. In der Sitzung des Ausschusses am Donnerstag sagte Binninger, er hätte es für erforderlich gehalten, auch die Inhaber jener Telefonnummern zu ermitteln, die der Polizei von den Anbietern nur unvollständig übermittelt worden waren. […]

nd| NSU-Festnahme wegen VS-Quellenschutz verhindert?

Bericht: Brandenburger Innenministerium blockierte Ermittlungen / Opferanwalt: Dadurch wurde spätere Mordserie erst ermöglicht Hat das brandenburgische Innenministerium im Herbst 1998 die Festnahme der untergetauchten Neonazis Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos verhindert? Das soll nach Angaben der »Welt am Sonntag« aus internen Vermerken der Behörden hervorgehen. Wie das Blatt berichtet, soll der V-Mann »Piatto« […]

Welt| Wie der Verfassungsschutz den NSU in Ruhe ließ

Von Per Hinrichs Wenn der Beamte Reinhard G. im Münchner NSU-Prozess auftaucht, scheint er stets direkt von einer Karnevalsparty zu kommen. Eine dicke Perücke drückt er tief ins Gesicht, er trägt eine Sonnenbrille und zieht sich seinen Kapuzenpullover über den Kopf. Niemand soll die Identität des V-Mann-Führers aus Brandenburg, der die Quelle „Piatto“ im Umfeld […]

„Staatsaffäre NSU“ – Die grausame Wahrheit -Brandenburger Verfassungsschutz verhinderte Verhaftung des NSU-Trios

Nun ist es amtlich. Im Münchener Prozess gegen Beate Zschäpe und weitere Angeklagten kam die brutale Wahrheit ans Licht. Der Brandenburger Verfassungsschutz hätte die 10 Morde des NSU verhindern können, wollte es aber nicht, weil sie liebr ihre Quelle, den vorbestraften Straftäter, Carsten Szczepanski, Deckname „Piato“, schützen wollten. Das ist staatliche Beihilfe zum Mord. Und […]

BZ| CDU verlangt Aufklärung: Wie tief ist Brandenburg in den NSU-Skandal verwickelt?

Die Zeugenaussage eines Brandenburger Verfassungsschutz-Beamten im NSU-Prozess legen die Vermutung nahe, dass damaligen Hinweisen auf die terroristischen Tätigkeiten des Trios unzureichend nachgegangen sei. Nach der Aussage eines Brandenburger Verfassungsschutz-Beamten im Münchner NSU-Prozess hat die CDU-Fraktion im Potsdamer Landtag umfassende Aufklärung verlangt. CDU: Offenlegung aller Informationen in Bezug zum NSU Das Land stehe in der Pflicht, […]

Hajo Funke| Die Hypothese einer zweiten Agenda: Über die zweite Aufklärungswelle zum Thüringen-Sumpf.

„Jetzt ist es gerichtsfest: Der Verfassungsschutz in Brandenburg wusste nach Aussage eines Beamten schon im Jahr 1998 davon, dass die Neonazi-Szene Waffen für das untergetauchte Mörder-Trio Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt beschaffen wollte. Das sagte der Beamte am Mittwoch als Zeuge im Münchner NSU-Prozess aus. Er war V-Mann-Führer von Carsten Sz., Deckname „Piatto“, […]

Haskala| UA 6/1 Protokoll 26.02.2016 – 2. Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss (Rundumermittlungen und Polizei-Hubschraubereinsatz)

Am 26. Februar 2016 fand eine weitere Sitzung des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses statt. Thematisch ging es weiter um die Ereignisse am 4. November 2011 und dem brennenden Wohnmobil in Eisenach-Stregda. Befragt wurden zwei weitere Polizisten, die am 4.11. mit Umfeldermittlungen betraut waren, sowie eine Hubschrauberbesatzung eines Thüringer Polizeihubschraubers, der am 4.11. über dem Wohnmobil flog und […]

pnn| VERDACHT IM NSU-SKANDAL BESTÄTIGT: Verfassungsschutz wusste von Waffenbeschaffung|

von Christoph Lemmer, Alexander Fröhlich Jetzt ist es gerichtsfest: Der Verfassungsschutz in Brandenburg wusste nach Aussage eines Beamten schon im Jahr 1998 davon, dass die Neonazi-Szene Waffen für das untergetauchte Mörder-Trio Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt beschaffen wollte. Das sagte der Beamte am Mittwoch als Zeuge im Münchner NSU-Prozess aus. Er war V-Mann-Führer […]

Ruhrbarone| NSU-Ausschuss erwartet Dortmunder Neonazis und V-Mann

Zwei Dortmunder Neonazis stehen heute auf der Zeugenliste des NSU-Untersuchungsausschusses im nordrhein-westfälischen Landtag. Mit Robin Schmiemann, der im öffentlichen Teil der Sitzung geladen ist, und Sebastian Seemann, der nicht-öffentlich aussagen soll, werden zwei tief in der Dortmunder Szene verankerte Figuren erwartet – wenn sie auftauchen. Schon vor gut zwei Wochen hatte der ehemaliger Neonazi-V-Mann Toni Stadler […]

FAZ| Widersprüche um „ständig besoffenen“ V-Mann Früherer Informant des Verfassungsschutzes im NSU-Ausschuss / Opposition „erschüttert“ über Zeugenauftritt

V-Leute, jene umstrittenen Informanten aus der rechts- und linksextremen Szene oder aus Islamistenkreisen, sind aus Sicht des Verfassungsschutzes unabdingbar, um über deren Pläne und Aktivitäten auf dem Laufenden zu sein. Dass sich der Geheimdienst dabei, mangels anderer Optionen, gelegentlich auf reichlich zweifelhafte Individuen verlassen muss, wurde gestern im NSU-Untersuchungsausschuss des Hessischen Landtags klar. Dort sagte […]

TA| Thüringer Ermittler durften Zschäpe nicht verhören

Thüringer Ermittler durften am 8. November 2011 Beate Zschäpe nicht verhören. Das sagte ein Beamter der Kriminalpolizei am Freitag dem NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag. Der 51-Jährige war nach seiner Erinnerung gemeinsam mit einem Kollegen extra von Thüringen nach Zwickau geschickt worden, um an der Befragung der Verdächtigen mit teilzunehmen.Nach ihr war damals gefahndet worden, weil sie […]

TAZ| Erneut möglicher NSU-Zeuge gestorben Zeit für Antworten

Wieder ist ein potenzieller Zeuge aus dem NSU-Komplex überraschend verstorben. Im Umfeld herrscht Todesangst. Nicht zu Unrecht. Hajo Funke, emeritierter Berliner Politikprofessor und Experte in diversen NSU-Untersuchungsausschüssen, schrieb in seinem Buch „Staatsaffäre NSU“, dass Todesangst bei Zeugen und Todesfälle im Zusammenhang mit dem NSU-Komplex so lange nicht aufhören würden, bis die „Struktur der Hintermänner aufgeklärt“ […]

Telepolis| Nächster Todesfall im NSU-Komplex – Schon wieder Zufall?

Thomas Moser  Der Verlobte der toten Zeugin Melisa M. soll Suizid begangen haben – Gibt es einen Zusammenhang mit dem Fall Florian H. und dem Kiesewetter-Mord? Im NSU-Komplex gibt es den nächsten Todesfall. Mit einer Woche Verspätung erfährt man vom Tod des 31jährigen Sascha W. aus Kraichtal in Baden-Württemberg. W. war der Verlobte von Melisa […]

nd| NSU-PUA Bundestag: Warten auf Akten

Obwohl der NSU-Untersuchungsausschuss kommende Woche in die Beweisaufnahme eintreten wird, fehlten noch immer »sehr wichtige Akten«, beklagte Petra Pau, Obfrau der LINKEN, gegenüber »neues deutschland« (Montagausgabe). Sie betreffen insbesondere Dokumente über V-Leute der Geheimdienstoperation »Rennsteig«. Pau warnte die Regierung davor, abermals auf Zeit spielen zu wollen. Die Kenntnis der Akten sei »eine Grundlage dafür, dass […]

StN| Politiker kritisieren Heilbronns Polizei: Streit um Heilbronns rechte Szene

Von Sven Ullenbruch In ihrem Abschlussbericht werfen Baden-Württembergs politische NSU-Rechercheure Heilbronns Staatsschützern vor, rechtsextremistische Tendenzen zu verharmlosen. Heilbronn/Stuttgart – Um sich zu schützen, brauchen Bürger und der Staat Experten. Geschulte Kriminalisten, die Spuren von Verbrechen, von Terror und Gewalt ­verfolgen. Spezialisten mit dem richtigen Riecher für drohende Gefahren. Die Vorwürfe des baden-württembergischen NSU-Untersuchungsausschusses wiegen darum […]

jungewelt| Verdächtiges Telefonat

Exvorgesetzter belastet Geheimdienstler Temme in Hessens NSU-Ausschuss Von Claudia Wangerin   Der NSU-Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags hat am Montag den Verfassungsschützer Hans-Joachim Muth zur Geheimschutzpraxis nach dem Mord am Internetcafé-Besitzer Halit Yozgat 2006 in Kassel befragt. Der frühere Abteilungsleiter war ein Vorgesetzter des V-Mann-Führer Andreas Temme, der zur ermittelten Tatzeit am Tatort gewesen war. Muth […]

Telepolis| Polizisten-Mord von Heilbronn: Abgeordnete, die nicht aufklären wollen

von Thomas Moser Unterlassungen und Arbeitsverweigerungen Die Bilanz des einen Jahres U-Ausschuss in Stuttgart ist eine von Unterlassungen und Arbeitsverweigerungen. Im jetzt vorliegenden 1000-seitigen Bericht werden Sachverhalte beurteilt, denen man widersprechen muss und die ein fragwürdiges Licht auf diesen Ausschuss werfen. Zum Beispiel: Der Tod der NSU-Zeugen Florian H. und seiner Freundin Melisa M. Florian […]

Landtag BaWü| Untersuchungsausschuss „Rechtsterrorismus/NSU BW“ legt gemeinsamen Abschlussbericht vor

Nach insgesamt 39 Sitzungen hat der Untersuchungsausschuss „Rechtsterrorismus/NSU BW“ seine Arbeit am Freitagvormittag, 15. Januar 2016, beendet. In einer sich anschließenden Pressekonferenz stellten der Vorsitzende des Gremiums, Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler MdL (SPD), und die Obleute aller vier Fraktionen den rund 1.000 Seiten umfassenden Abschlussbericht vor. Nicht nur der Sachbericht, sondern auch sämtliche Bewertungen und Handlungsempfehlungen […]

Stimme| NSU-Ausschuss: Kiesewetter war Zufallsopfer

Stuttgart/Heilbronn  Der NSU-Ausschuss des Landtags hat nach einjähriger Arbeit keine begründeten Zweifel daran, dass die Rechtsterroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt die Täter des Mordanschlags auf der Heilbronner Theresienwiese waren. Dieses Ergebnis stellte Ausschussvorsitzender Wolfgang Drexler heute bei der Präsentation der Ergebnisse in Stuttgart vor. Das konkrete Motiv für die Tat bleibt aber weiter im […]

TA| NSU-Ausschuss: Gasexplosion im Wohnmobil wäre möglich gewesen

Erfurt. Ein Experte bestätigt vor dem NSU-Untersuchungsausschuss, dass eine Gasexplosion im NSU-Wohnmobil möglich gewesen wäre. Erfurt. Experten des Thüringer Landeskriminalamtes (LKA) und beim Bundeskriminalamt (BKA) ist es nicht gelungen, eine verschlüsselte Festplatte aus dem Computer von Ralf Wohlleben zu knacken. Das bestätigte gestern ein früherer LKA-Experte im NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags. Auch dem Bundesamt für […]

swr| BaWü: Abschlussbericht NSU-Untersuchungsausschuss

Unzählige Akten und etwa 150 Zeugen- und Gutachterbefragungen später ist der Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses fertig und liegt dem SWR bereits exklusiv vor. Trotz vieler Erkenntnisse gibt es immer noch offene Fragen. Gut ein Jahr lang hat der NSU-Untersuchungssauschuss des baden-württembergischen Landtags versucht, Antworten auf brennende Fragen zu finden. Allen voran zum Mord an der Polizistin […]

TA| NSU-Ausschuss: War die Explosion des Wohnmobils geplant?

Erfurt. Die Frage, ob die Explosion des Wohnmobils des NSU-Trios geplant war, will der NSU-Ausschuss mithilfe eines Brandsachverständigen aus Baden-Württemberg klären. Erfurt. Wollten die mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt das NSU-Wohnmobil am 11. November 2011 in Eisenach-Stregda in die Luft jagen und im dortigen Wohngebiet noch einmal richtig Schaden anrichten?Diese Frage wird am […]

FP|NSU: Zweifel am Zufalls-Mord

Die Erklärung von Beate Zschäpe im NSU-Prozess löste vor allem eins aus: Kopfschütteln. Was den Mord an der Polizistin in Heilbronn betrifft, dürfte sie bei den Anklägern aber für Freude gesorgt haben. Das umstrittene Motiv der Anklage hat sie bestätigt. Ein Opferanwalt meldet starke Zweifel an. Von Jens Eumann erschienen am 06.01.2016 München/Oberweissbach. Musste die […]

OP| NSU-Mord: Hat der Verfassungsschutz bewusst vertuscht?

Wiesbaden – Der Rechtsterror des NSU mit zehn Morden hat Deutschland erschüttert. Zum Fall eines in Kassel ermordeten Deutsch-Türken hört ein Ausschuss im Landtag seit Mai Zeugen an. Den Behörden werden Pannen angelastet. Zu Recht, wie sich zeigt. Die Geschehnisse rund um die tödlichen Schüsse auf den Internetcafé-Besitzer Halit Yozgat im April 2006 in Kassel […]

DA| Rechte V-Leute und der NSU-Mord in Kassel

Wiesbaden – Der NSU-Ausschuss des hessischen Landtags hat für das kommende Jahr 17 Termine angesetzt. Nach der Vernehmung von Zeugen aus der Spitze des Verfassungsschutzes im Dezember sollen im Februar auch erstmals ehemalige V-Leute aus der rechten Szene befragt werden. Dies geht aus der Liste der geladenen Zeugen hervor. In Kassel war am 6. April […]

FR| NSU-AUSSCHUSS HESSEN: „Die Sicherheitsbehörde hat versagt“

Von HANNING VOIGTS Der erste hessische Verfassungsschützer übt im NSU-Ausschuss Selbstkritik. In internen Publikationen des Verfassungsschutzes seien 2004 Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe sogar erwähnt worden. Es waren schon viele Verfassungsschützer im Sitzungsraum 301 P zu Gast, ganz oben im hessischen Landtag, direkt gegenüber vom Plenarsaal. Aber so einer wie Axel Riehl war bislang nicht darunter. Es […]

Wiesbadener Kurier|Hessen: Die Lüge nach dem Sex-Chat

Von Christoph Cuntz NSU-MORDE Der ehemalige Verfassungsschützer Andreas Temme wird immer unglaubwürdiger WIESBADEN – Für Verfassungsschützer in Hessen mag es 2006 Erstrebenswerteres gegeben haben als zum trostlosen Außenposten nach Kassel versetzt zu werden: Aus ihrer Sicht galt die rechtsextreme Szene als „konservativ“ und die wenigen Neonazis in der nordhessischen Provinz prügelten sich meist untereinander. Gerade […]

WuppertalerRundschau| „Das finde ich bestürzend“

Die Mord- und Anschlagsserie der Rechts-Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) beschäftigt zurzeit das Oberlandesgericht München. Parallel hat der NRW-Landtag einen Untersuchungsausschuss eingerichtet, denn „NSU“-Terror gab es auch in Köln und Dortmund. Rundschau-Redakteur Stefan Seitz sprach mit dem Wuppertaler SPD-Landtagsabgeordneten Andreas Bialas, der Mitglied dieses Ausschusses ist. Worum geht es in der Ausschussarbeit? Unsere Aufgabe ist, die […]

HR| NSU-Mord in Kassel: Kollege hält Ex-Verfassungsschützer für Lügner

Im hessischen NSU-Untersuchungsausschuss ist Ex-Verfassungsschützer Andreas Temme am Montag von einem Kollegen der Lüge bezichtigt worden. Temme war 2006 in einem Kasseler Internetcafé, als dort Halit Yozgat erschossen wurde – will aber nichts bemerkt haben. Nach dem Mord am Internetcafé-Besitzer Halit Yozgat in Kassel im April 2006 hat am Montag ein Verfassungsschützer seinen ehemaligen Kollegen […]

FR| „Dann lügt er“

Im hessischen NSU-Ausschuss bezweifelt ein früherer Verfassungsschützer die Glaubwürdigkeit von Exkollege Temme. An mehreren Stellen soll Temme gelogen und seinem ehemaligen Vorgesetzten Information vorenthalten haben. WIESBADEN –   Der frühere hessische Verfassungsschützer Frank-Ulrich Fehling hat seinen ehemaligen Kollegen Andreas Temme bezichtigt, an mehreren Punkten nicht die Wahrheit zu sagen. Temme ist eine zentrale Figur bei der […]

Hessen – UNA 19/2 NSU – Günter Rudolph (SPD): Andreas Temme hat nicht die Wahrheit gesagt – Ahnungslose Verfassungsschutzmitarbeiter

Hessen / Wiesbaden – Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion Günter Rudolph hat die heutige Zeugenvernehmung des ehemaligen Verfassungsschutz-Außendienststellenleiters F. als Beleg dafür gewertet, dass Andreas Temme nicht die Wahrheit gesagt habe. Dies sei durch verschiedene Details in der Sitzung des NSU-Untersuchungsausschusses deutlich geworden. „Der Zeuge F. bestätigte heute, dass Herr Temme nicht nur bei der […]

Welt| Verfassungsschutz ließ tatverdächtigen Mitarbeiter nicht fallen

Wiesbaden (dpa/lhe) – Nach dem Mord am Internetcafé-Besitzer Halit Yozgat in Kassel im April 2006 hat Hessens Verfassungsschutz einen tatverdächtigen Mitarbeiter in Schutz genommen. Der vom Dienst damals vorläufig suspendierte Andreas Temme sei weiter als «Kollege» behandelt worden, sagte der damalige Leiter der Kasseler Außenstelle, Frank-Ulrich Fehling (72), am Montag im NSU-Ausschuss in Wiesbaden. Dies […]

LPD| Rückhalt für Andreas Temme im Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) bröckelt – erschreckende Verharmlosung der Neonazi-Szene

By Redaktion on 21. Dezember 2015 Zur Vernehmung der Zeugen Karin E. und Frank-Ulrich F. in der heutigen Sitzung des NSU-Untersuchungsausschusses erklärt Hermann Schaus, Parlamentarischer Geschäftsführer und innenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag sowie Obmann im U-Ausschuss: „Die heute vernommenen Beamten des ‚Landesamts für Verfassungsschutz‘ (LfV) haben ein erschreckendes Bild abgegeben. Zeugin […]

Telepolis| Kiesewetter-Ausschuss: Zeugen an den Generalbundesanwalt übergeben

Thomas Moser 16.12.2015 Vorsitzender Drexler: „Wir sind darauf angewiesen, dass sich Menschen melden, die sich noch nicht gemeldet haben“ – Eine Dokumentation Die Aussage von Beate Zschäpe vor dem OLG München wirft mehr Fragen auf, als sie beantwortet. Auch der Polizistenmord von Heilbronn bleibt ungeklärt. Zu begründet sind die Zweifel an einer (Allein-)Täterschaft von Uwe […]

Bundestag| Tagesordnungen des 3. Untersuchungsausschusses – NSU

Die 3. Sitzung des 3. Untersuchungsausschusses findet statt am Donnerstag, dem 17. Dezember 2015, 9:30 Uhr im Paul-Löbe-Haus, Raum 2.600 10557 Berlin, Konrad-Adenauer-Str. 1 Tagesordnung – Öffentliche Anhörung Einziger Punkt der Tagesordnung Öffentliche Anhörung von Sachverständigen (Beweisbeschluss S-3) Prof. Barbara John Frank Niehörster Burkhard Freier Andrea Röpke Dirk Laabs   Clemens Binninger, MdB Vorsitzender

swr| NSU-Untersuchungsausschusses: Die neun größten Rätsel

1. Warum wurde Michèle Kiesewetter erschossen? Auch der Untersuchungsausschuss konnte nicht klären, ob die Polizistin Kiesewetter gezielt ermordet wurde oder ein Zufallsopfer war. Auffällig: Zur selben Zeit, als Kiesewetter beschlossen hatte, ihren Urlaub zu verkürzen, wurde telefonisch der Mietvertrag für das vom NSU angemietete Wohnmobil verlängert, das nach der Tat nahe Heilbronn registriert wurde. Andererseits: […]

Stimme| NSU-Ausschuss im Endspurt

Stuttgart/Heilbronn  Er deckte Pannen und Peinlichkeiten auf. Nun muss der NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag seine Arbeit zwangsläufig erst einmal beenden. Es bleiben aber viele Fragen – vor allem zum Mord an der Polizistin Kiesewetter. Er war eigentlich gar nicht geplant: Eine Enquete-Kommission sollte Lehren aus den rechtsterroristischen Morden des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ (NSU) ziehen. Doch das Gremium […]

HR|NSU-Aufklärung im Landtag: Der Streit um die Akten – und die Fakten

Im Landtag ist ein Streit um geschwärzte Akten für den NSU-Untersuchungsausschuss entbrannt. Die Opposition wittert Vertuschung, die Regierungskoalition taktische Spielchen. Was ist von solchen Vorwürfen zu halten? Hier die Fakten. Von Nicholas Buschschlüter (hr-iNFO) Gab es Pannen der Sicherheitsbehörden bei der Aufklärung des Mordes an Halit Yozgat in Kassel im Jahr 2006? War ein damaliger […]

Radio Dreyecksland| 35. und 36. Sitzung des NSU-Untersuchungsausschusses Baden-Württemberg

Korrespondent Michel berichtet aus Stuttgart. Audio: 01:58 08:43 Länge: 8:43 min Download Dienstag, 1. Dezember 2015 – 10:54 Sendereihe: Fokus Südwest Morgenradio Sendedatum: Dienstag, 1. Dezember 2015 – 8:00

Twitter-Protokoll der 36. Sitzung des NSU UA am 30. November 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @nsuwatch_bw, @mark_kleber und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter Tagesordnung vom 30. November 2015 ZeugInnenliste 1. Axel Mögelin – KOR, LKA, der letzte Leiter der „Soko Parkplatz“ u.a zur Frage des Informationsaustauschs zwischen der Soko und dem Staats- und Verfassungsschutz 2. Wolfgang F. – […]

swp| NSU-Untersuchungsausschuss: Treffer von Europol nicht ausgewertet

Viele Fragen ranken sich um den Heilbronner Polizistenmord. Der NSU soll ihn verübt haben, sind sich Behörden sicher. Allerdings wurden nicht alle Spuren verfolgt – etwa zur Organisierten Kriminalität. Das Heilbronner Phantom und etliche weitere Pannen fesselten tausende Ermittlungsstunden von Beamten, als es um die Aufklärung des Heilbronner Polizistenmordes (2007) ging. Noch heute tappen die […]

Badische Zeitung| Kiesewetter-Mord: NSU-Ausschuss findet Komplizen nicht

Bei der Auswertung der Funkzellendaten nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter hat es Hinweise auf Personen aus der organisierten Kriminalität gegeben. Wie relevant ist dies? Bei der Auswertung der Funkzellendaten nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter hat es einige Hinweise auf Personen aus der organisierten Kriminalität gegeben. Ebenso seien Handys von […]

swr| War die Heilbronner Polizistin ein Zufallsopfer?

War die in Heilbronn ermordete Polizistin Kiesewetter für ein Zufallsopfer des NSU? Zweifel daran kann der U-Ausschuss im Stuttgarter Landtag nicht belegen – aber auch nicht ausräumen.   Bedienung des Players für Screenreader: Video ‚Kiesewetters Handy im Fokus‘ starten Video herunterladen (2,7 MB | mp4) 1:09 min | 30.11. | 16.00 Uhr | SWR Fernsehen […]

fnweb| NSU-AUSSCHUSS: Viele Fragen zum Mord an Kiesewetter| Hells Angels in der Nähe des Tatorts

STUTTGART. Bei der Auswertung der Funkzellendaten nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter hat es einige Treffer auf Personen aus der organisierten Kriminalität gegeben. Ebenso seien Handys von Mitgliedern des Heilbronner Rockerclubs Hells Angels in der Funkzelle angemeldet gewesen, sagte ein Kriminalhauptkommissar des Landeskriminalamtes (LKA) gestern im NSU-Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtags. Zum Teil hätten […]

Stimme| Kiesewetter-Mord: Ominöse SMS am Tattag

Stuttgart/Heilbronn  Das dienstliche und private Umfeld der in Heilbronn ermordeten Michele Kiesewetter steht heute erneut im Fokus des NSU-Untersuchungsausschusses des Landtags in Stuttgart. Von Carsten Friese Eine sonderbare Service-Nummer, die am Tattag des Polizistenmords mehrfach SMS- Verbindungen zum Handy der in Heilbronn ermordeten Polizistin Michele Kiesewetter versandte, hat den Untersuchungsausschuss des Landtags heute intensiv beschäftigt. […]

Welt| Funkzellen-Auswertung zum Kiesewetter-Mord ohne heiße Spur

Stuttgart (dpa/lsw) – Bei der Auswertung der Funkzellen-Daten nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter hat es einige Hinweise auf Personen aus der organisierten Kriminalität gegeben. Ebenso seien Handys von Mitgliedern des Heilbronner Rockerclubs Hells Angels in der Zelle angemeldet gewesen, sagte ein Kriminalhauptkommissar des Landeskriminalamtes am Montag im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags. Man sei […]

Die Anstifter| Twitter-Protokoll der 35. Sitzung des NSU UA am 27. November 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @nsuwatch_bw und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter Tagesordnung vom 27. November 2015 ZeugInnenliste 1. Jerzy Montag zum „Corelli“-Bericht des Bundestags 2. G.B. – BfV zum Ku-Klux-Klan, Corellis V-Mann Führer (nicht öffentlich) 3. Melanie S. – Cousine von Michele Kiesewetter, zum privaten Umfeld von […]

StN| Befragungen zum V-Mann Corelli sind mühsam

Im NSU-Untersuchungsausschuss des Landes gestaltet sich die Aufklärung der möglichen Verbindungen zu einem Mann des Bundesamtes für Verfassungsschutz namens Corelli weiter schwierig. Der Ausschuss-Vorsitzende Wolfgang Drexler verliert langsam die Geduld. Stuttgart – Die Aufklärungsarbeit des NSU-Ausschusses zum V-Mann Corelli und dessen Kontakten zur rechtsextremen Szene im Südwesten gestaltet sich schwierig. Das Landtagsgremium will mehr über […]

Hessen| Debatte zu Akten im NSU-Untersuchungsausschuss

Antrag der Fraktion der SPD: Die Landesregierung soll Aufklärungsarbeit des Untersuchungsausschusses zum NSU-Mord von Kassel besser unterstützen und auf Aktenschwärzungen verzichten. Videobeitrag Video10:42 Min. zum VideoGünter Rudolph (SPD): „Keine Einschränkungen bei der Aufklärung des NSU-Mordes“[Videoseite] hr| 26.11.15 Ende des VideobeitragsVideobeitrag Video10:16 Min. zum VideoHolger Bellino (CDU): „Auf Streit und Unterstellungen der Sache wegen verzichten“[Videoseite] hr| […]

Bundestag| NSU-II-Ausschuss konstituiert

Permalink: http://dbtg.tv/cvid/6211603 Video einbetten Podcast Download 25.11.2015 Binninger: Offene Fragen zu NSU-Verbrechen Der 3. Untersuchungsausschuss der laufenden Legislaturperiode mit dem Namen „Terrorgruppe NSU II“ hat sich am Mittwoch, 25. November, zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Warum das Parlament einen zweiten NSU-Untersuchungsausschuss beschlossen hat, erläutert der Ausschussvorsitzende Clemens Binninger im Interview mit dem Parlamentsfernsehen. Der 3. […]

Die Anstifter| Twitter-Protokoll der 34. Sitzung des NSU UA am 23. November 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @nsuwatch_bw, @mark_kleber und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter und Ku-Klux-Klan Tagesordnung vom 23. November 2015 ZeugInnenliste 1. Max Munding – Präsident Rechnungshof BW, zum Thema KKK. Er war von 2003 bis 2006 Ministerialdirektor im Innenministerium BW und wird in dieser Funktion befragt. 2. […]

TA| Chef des NSU-Untersuchungsausschusses: Zweifel das NSU nur Trio war

Berlin. Der designierte Vorsitzende des neuen NSU-Untersuchungsausschusses im Bundestag, der CDU-Politiker Clemens Binninger, will im neuen Ausschuss vor allem die Hintergründe, Netzwerke, Unterstützer und mögliche Verbindungen zu V-Leuten des Verfassungsschutzes beleuchten. „Wir werden die Fragen zu beantworten haben, ob der NSU wirklich nur ein Trio war und ob es wirklich keinen V-Mann gab, der etwas […]

HR| Kasseler Ermittler sagen in NSU-Ausschuss aus

Wer wusste vom NSU-Mord an Halit Yozgat in Kassel? Was lief bei den Ermittlungen schief? Danach fragt am Montag der Untersuchungsausschuss einen Staatsanwalt und einen Kripo-Leiter, der Vorwürfe gegen den Verfassungsschutz erhebt. hessenschau.de berichtet live. Von Stephan Loichinger Es tickert unser Kollege Stephan Loichinger (@SLoichinger). – Im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags wird derzeit der damals leitende […]

FNP|Aussage im NSU-Ausschuss: „Keine Hinweise auf rechten Hintergrund“

Im NSU-Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags sagten heute zwei hochrangige Ermittler aus. Staatsanwalt Götz Wied sieht keine Hinweise auf einen rechtsradikalen Hintergrund. Nach dem Mord des deutsch-türkischen Internetcafé-Besitzers Halit Yozgat in Kassel gab es nach Angaben des damaligen leitenden Staatsanwalts Götz Wied keine Hinweise auf einen rechtsradikalen Hintergrund am Tatort. Das sagte Wied am Montag vor […]

MDRinfo|Wie wichtig sind die neu aufgetauchten NSU-Fotos?

07:18 Uhr Wie wichtig sind die neu aufgetauchten NSU-Fotos?Fragen an den Rechtsextremismus-Experten Prof. Hajo Funke Von Tim Deisinger

TLZ| NSU-Ausschuss: Was hat es mit der blutigen Harke auf sich?

Das Foto von einer blutigen Harke auf einem der toten Rechtsterroristen gibt Rätsel auf. Innenminister Holger Poppenhäger vermutet keine Absicht hinter dem langem Verschwinden des jetzt aufgetauchten Materials. Eisenach/Gotha. Es ist ein weiterer Paukenschlag im Aufklärungsprozess um die mutmaßlichen NSU-Morde: Mehr als vier Jahre nach dem Auffliegen der Terrorzelle in Eisenach-Stregda hat der NSU-Untersuchungsausschuss im […]

BR| NSU Verschollene Fotos aufgetaucht

Vier Jahre nach dem Auffliegen des NSU sind verschollene Fotos vom Eisenacher Tatort wieder aufgetaucht: Innenaufnahmen der Feuerwehr Eisenach vom ausgebrannten Wohnmobil, in dem die Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt gefunden wurden. Von: Alf Meier Stand: 18.11.2015 Verschwundene Akten: Beweismaterial in Causa NSU wieder aufgetaucht Die neuen Fundstücke lassen die Arbeit der Ermittlungsbehörden […]