Kategorie Pressefreiheit

MIGAZIN|Flüchtlinge nicht Ursache für Rechtsruck, sondern Medien

In weiten Teilen Europas verzeichnen rechtspopulistische Parteien seit einigen Jahren Wahlerfolge. Als Grund wird häufig der Zuzug von Flüchtlingen genannt. Eine Studie von Forschern der TU Dresden kommt zu einem anderen Ergebnis: Medien sorgen für stärkeres Augenmerk auf Einwanderung. Der Flüchtlingszuzug ist einer Studie zufolge nicht die Ursache für den wachsenden Erfolg rechtspopulistischer Bewegungen in […]

Die Pressefreiheit ist nicht verhandelbar. #Zaman #WeStandWithZaman

Ramelow: Die Pressefreiheit ist nicht verhandelbar. #Zaman #WeStandWithZaman

MIGAZIN| IM VISIER VON NEONAZIS: Ermittlungen wegen Bedrohung von Journalisten werden oft eingestellt

Bedrohungen von Journalisten durch Rechtsextreme häufen sich. Doch eine Strafverfolgung scheitert häufig. Der deutsche Journalistenverband vermutet, dass viele Journalisten Angst haben und deswegen Einschüchterungsversuche nicht anzeigen. Todesanzeigen mit seinem Namen, Schmierereien an seiner Hauswand, Schmähungen als „Volksverräter“: Der Dortmunder Journalist Peter Bandermann wird seit vergangenem Dezember immer wieder von Neonazis bedroht. Der Redakteur der Dortmunder […]

Zeit| Helmut Schümann : „Tagesspiegel“-Journalist in Berlin attackiert

Helmut Schümann ist von Unbekannten als „linke Drecksau“ beschimpft und niedergeschlagen worden. Regelmäßig nimmt der Kolumnist in der Flüchtlingsdebatte Stellung. Tagesspiegel-Journalist Helmut Schümann ist nach Veröffentlichung einer kritischen Kolumne auf der Straße niedergeschlagen worden. Er sei am Freitag im Berliner Stadtteil Charlottenburg von hinten attackiert worden, schreibt Schümann auf seiner Facebook-Seite. Die Angreifer hätten gerufen: […]

Spiegel| Journalisten auf Pegida-Demos: „Das ist eine Hetzjagd“

Sie werden beschimpft, beleidigt und sogar geschlagen: Immer häufiger sind Journalisten Angriffsziel von Pegida-Anhängern in Dresden. Seit einem Jahr jeden Montag mitten drin, die Reporter der Sächsischen Zeitung. Ein Bericht aus dem Herzen der „Lügenpresse“.

stern| Neonazis verprügeln Kameramann von Pro-Pegida-Sender

Beim Pegida-Jahrestag wurde ein RT-Deutsch-Kameramann von Neonazis angegriffen – obwohl der Sender mit Pegida sympathisiert. Auch als der Journalist schon am Boden lag, ließen die Angreifer nicht von ihm ab. Pegida feierte Geburtstag, ganz friedlich blieb es dabei nicht: Der Kameramann Jose Sequeira des russischen Fernsehsenders RT musste die Gewaltbereitschaft einiger Neonazis am eigenen Leibe […]

Germany: Tensions soar before Ruptly cameraman is attacked filming PEGIDA rally

Jetzt sind alle Journalisten Feinde….. Ruptly cameraman Jose Sequeira was attacked by PEGIDA supporters as he filmed a rally organised by the anti-migrant group in Dresden, Monday.

turi2| Journalisten fordern Schutz vor Pegida-Angriffen.

von Björn Czieslik Hilferuf an die Politik: Der MDR, der Verband Sächsischer Zeitungsverleger und die DJV-Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fordern von der Politik ein härteres Durchgreifen gegen Pegida-Angriffe auf Journalisten. Die Politiker sollten „dem Spuk endlich entschieden entgegentreten“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Die andauernden „Lügenpresse“-Rufe bei Pegida-Demonstrationen sorgten „für eine Vergiftung des […]

#Sachsen #Pressefreiheit| Polizei tut nichts – Protest vom Deutschen Journalisten-Verband (#DJV)

Der Deutsche Journalisten-Verband hat scharfe Kritik am Verhalten der sächsischen Polizei gegenüber Journalistinnen und Journalisten geübt: „Es drängt sich zunehmend der Eindruck auf, dass die Ordnungshüter Journalisten als Störenfriede sehen“, sagte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. Nach übereinstimmenden Berichten wurden vor einer Asylunterkunft in #Dresden-#Übigau am gestrigen Mittwoch Journalisten von radikalen Demonstranten angeschrien und bedrängt. Die anwesenden […]

Berlin| Pressefreiheit statt Geheimhaltung – Demonstration Sa. 1.8.2015 Berlin, 14 Uhr – S-Bhf Friedrichstraße

Nach den Aufregungen des gestrigen Tages um die Ermittlungen gegen uns wegen Landesverrats haben sich Freundinnen und Freunde zusammen mit netzpolitik.org dazu entschlossen, auf die Straße zu gehen. Die Ermittlungen des Generalbundesanwalts gegen Andre und Markus sind nicht nur ein Angriff auf die kritische Berichterstattung von netzpolitik.org. Sie sind ein Angriff auf die Pressefreiheit an sich und […]