Kategorie Thüringen

TA| NSU-Ausschuss: Abgeordnete beharren auf Namen der Spitzel

Im Thüringer NSU-Ausschuss erzählt ein Polizist, dass sich die Verfassungsschutzbehörden mehrmals die Woche bei der Saalfelder Polizei über die Neonazi-Szene informierten. Der Ausschuss will die Namen der Spitzel wissen. Zwei- bis dreimal die Woche seien Verfassungsschützer in den 90er-Jahren gekommen, um sich zu informieren. Das erzählte gestern der ehemalige Leiter des Staatsschutzes der Polizeidirektion Saalfeld-Rudolstadt […]

ARD| „Abhitlern“: Polizei guckt zu – Thüringer Polizei auf dem rechten Auge blind – wie so oft!

von Julian Feldmann Die Aufregung war groß im Sommer: 6.000 Neonazis fielen im Juli in Themar in Südthüringen ein, bei einem Konzert wurde kollektiv der Arm zum Hitlergruß hochgerissen, von der Bühne schallte es „Sieg Heil“. Jetzt geht aus den Panorama vorliegenden Antworten der thüringischen Landesregierung auf mehrere Anfragen der Linken hervor: Die Polizei ließ […]

inSüdthüringen| Neonazis sehen sich selbst als „versoffen und asozial“/ War das jemals anders?

Hildburghausen ist mit dem großen Rechtsrock-Konzert vom Samstag endgültig zu einem bundesweit bedeutsamen Zentrum für rechte Musik geworden. Allerdings sind einige Neonazis unzufrieden damit, wie sich ihre „Kameraden“ dort nun benommen haben.   weiterlesen

inSüdthüringen| Abstimmungspanne vor Neonazi-Konzert / Peinliche Provinzposse

Polizei und Verfassungsschutz sind wegen des rechtsextremen Konzerts am Samstag in Hildburghausen mit etwa 3500 Besuchern in die Kritik geraten. Jetzt stellt sich heraus: Unterschiedliche Behörden erwarteten unterschiedlich viele Teilnehmer. Von Sebastian Haak Im Vorfeld des jüngsten rechtsextremen Konzertes in Hildburghausen hat es offenbar Abstimmungsprobleme zwischen Thüringer Sicherheitsbehörden gegeben: Die für den Einsatz zuständige Landespolizeiinspektion […]

nd| Das Einmaleins

Velten Schäfer über neue Vorwürfe an den Verfassungsschutz Wenn stimmt, was die Thüringer Linksfraktionschefin behauptet, müssen eigentlich Köpfe rollen: Hat das Bundesamt für Verfassungsschutz den Untersuchungsausschuss in Erfurt ausgeforscht, der die Verstrickung von Verfassungsschützern in die Mordserie des NSU aufklären sollte? Hat das Bundesamt eine demokratische Fraktion in einem Landesparlament bespitzelt? Das sind Vorwürfe, die […]

neues deutschland: Zu neuen Vorwürfen an den Verfassungsschutz

Berlin (ots) – Wenn stimmt, was die Thüringer Linksfraktionschefin behauptet, müssen eigentlich Köpfe rollen: Hat das Bundesamt für Verfassungsschutz den Untersuchungsausschuss in Erfurt ausgeforscht, der die Verstrickung von Verfassungsschützern in die Mordserie des NSU aufklären sollte? Hat das Bundesamt eine demokratische Fraktion in einem Landesparlament bespitzelt? Das sind Vorwürfe, die sich auf die Kernsubstanz jener […]

otz| „Reichsbürger“ aus Rudolstadt droht Bundeskanzlerin und Bundespräsidenten mit „Reichsgericht“

Am Donnerstagvormittag (5. November 2015) veröffentlichte ein nach ersten Erkenntnissen der Polizei der Reichsbürgerbewegung zuzuordnender Mann auf Facebook einen Eintrag, welcher sich an die Bundeskanzlerin und den Bundespräsidenten richtet. Erfurt/Saalfeld. In dem Eintrag forderte der wegen mehrerer Delikte bereits der Thüringer Polizei bekannte Tatverdächtige Karl-Heinz B. die Bundeskanzlerin und den Bundespräsidenten zum Rücktritt auf, um […]

swp| HEILBRONN| NSU: Im Umfeld der getöteten Polizistin Kiesewetter tummelten sich Neonazis

Hatte Michèle Kiesewetter doch Verbindungen in die rechte Szene? Eine Zeugin bestärkte diese Theorie vor dem NSU-Untersuchungsausschuss in Thüringen. Sie berichtete von merkwürdigen Vorgängen. Wenn es nach der Bundesanwaltschaft geht, ist die Sache klar: Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos vom Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) haben 2007 die Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn getötet, ihren Kollegen Martin […]

Landtag Thüringen| Aktuelle Stunde auf Antrag der Fraktion DIE LINKE zum Thema: „Vier Jahre danach – Schlussfolgerungen aus dem NSU-Skandal in Thüringen konsequent umgesetzt?“

Redner Redner im TOP 22.b: Carius, Christian – Präs. König, Katharina Carius, Christian – Präs. Kellner, Jörg Carius, Christian – Präs. Marx, Dorothea Carius, Christian – Präs. Henke, Jörg Carius, Christian – Präs. Henfling, Madeleine Carius, Christian – Präs. Poppenhäger, Dr. Holger – Min. Carius, Christian – Präs. Drucksache: 6/1225 Zeit Windows Media Stream Flash […]

Welt| Rot-Rot-Grün plant bald Gespräche zu Gedenkort für NSU-Opfer

Erfurt (dpa/th) – Die rot-rot-grüne Regierungskoalition in Thüringen will im nächsten Jahr mit den Angehörigen beraten, wo und wie der NSU-Opfer gedacht werden kann. Das sei eine weitere Konsequenz aus der Aufarbeitung der Taten der mutmaßlichen Terroristen Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe, sagte die Linke-Abgeordnete Katharina König am Mittwoch in Erfurt. Zudem solle […]

inSüdthüringen| Verfassungsschutz: Reichsbürger versuchen Beamte einzuschüchtern

Die Ideen der sogenannten Reichsbürger muten abstrus an, doch allein in Thüringen schätzt der Verfassungsschutz ihre Anhängerschaft auf mehrere hundert Menschen. Der Geheimdienst verweist auf deutliche Verbindungen in die Neonazi-Szene. Andreas Hummel, dpa Erfurt – Thüringer Behörden sehen sich immer öfter mit Ideen der sogenannten Reichsbürger konfrontiert, die die Bundesrepublik nicht anerkennen. Sie postulieren stattdessen […]

FR| NEONAZIS IN RUDOLSTADT: Hochburgen rechter Gewalt in Thüringen

Von ANDREAS FÖRSTER Im Landkreis Rudolstadt-Saalfeld haben gewalttätige Neonazis enormen Zulauf. Beim Fackelmarsch am Sonntag wollen sie zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Stadt ziehen. Die Behörden sind alarmiert. Thüringer Rechtsextreme haben für den kommenden Sonntag zu einem Fackelmarsch in Rudolstadt aufgerufen. Die Behörden sind alarmiert, denn die Rechten wollen zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Stadt […]

HASKALA| UA 6/1 Protokoll 22.10.2015 – 2. Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss (Journalist, LKA-Tatortgruppe)

In der Sitzung am 22. Oktober 2015 wurden ein Journalist sowie zwei Polizisten befragt, die am 4. November 2011 für die Thüringer Tatortgruppe des Landeskriminalamtes in Eisenach vor Ort waren. Ein weiteres Mitglied der Tatortgruppe sowie zwei Beamte vom LKA Baden-Württemberg mussten aus Zeitgründen wieder abgeladen werden. Thema waren die behördlich veranlassten Maßnahmen bei der […]

Haskala| Einladung zum Thüringer NSU- Untersuchungsausschuss am 22. Oktober 2015

Nach dem in den beiden letzten Sitzungen des Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss Mitarbeiter von Abschleppunternehmen, Feuerwehrmänner, Sanitäter, Kriminaltechniker und eine Rechtsmedizinerin befragt wurden geht es am Donnerstag dem 22. Oktober 2015 weiter im Komplex NSU-Wohnmobil / 4. November 2011. Mehrere Polizisten der Thüringer Tatortgruppe, ein Brandermittler und ein Journalist, der am Tatort Fotos gemacht hat sind geladen. […]

MDR Exakt| Exakt exklusiv vom 15.09.2015| 21 Brand- und Sprengstoffanschläge auf Asylunterkünfte in Mitteldeutschland

In diesem Jahr wurden in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mindestens 21 Brand- und Sprengstoffanschläge auf Asylunterkünfte verübt. Das ergaben Recherchen des MDR-Nachrichtenmagazins Exakt. Darunter befanden sich sowohl geplante als auch bereits bewohnte Heime. Vor allem die Anschläge auf die Asylunterkünfte im sächsischen Meißen, im sachsen-anhaltischen Tröglitz und im thüringischen Ebeleben wurden dabei deutschlandweit bekannt. Brand- […]

Welt| AfD will wissen, wie viele Schwule in Thüringen leben

Eine absurde Anfrage der AfD in Thüringen sorgt für Empörung: Die Abgeordnete Corinna Herold will wissen, wie viele Homo-, Bi- und Transsexuelle im Freistaat leben. Die anderen Parteien sind entsetzt. Eine AfD-Anfrage zur sexuellen Orientierung der Thüringer sorgt bei Parlamentariern für Empörung. Darin will die Abgeordnete Corinna Herold von der Landesregierung wissen, wie viele Homo-, […]

LVZ| Altenburgs Oberbürgermeister: Klare Kante gegen Thügida und Rechtsextremismus zeigen

Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) hat sich für ein klares Zeichen gegen die rechtsextremen Thügida-Strippenzieher ausgesprochen. „Ich bedauere es außerordentlich, dass so etwas nun auch in Altenburg stattfindet“, sagte der 53-Jährige gestern in Reaktion auf die Anmeldung einer Demonstration für den 19. Oktober. Altenburg. „Wir sollten alles Mögliche tun, um klare Kante gegen Rechtsextremismus zu zeigen […]

Spiegel| AfD in der Flüchtlingskrise: Der Angstmacher von Erfurt

Von Severin Weiland Woche für Woche demonstrieren Tausende auf AfD-Demonstrationen in Erfurt gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Dahinter steckt ein Mann der besonders schrillen Töne. Björn Höcke möchte ein Signal setzen. Deshalb hat er sich für die Demonstration an diesem Mittwochabend einen Prominenten eingeladen: AfD-Vize Alexander Gauland. Denn Höcke, der Landes- und Fraktionschef der„Alternative für […]

UA 6/1 Protokoll 17.9.2015 – 2. Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss (Sanitäter, Kriminaltechniker)

In der Sitzung am 17.9.2015 waren zwei Rettungssanitäter und zwei Kripobeamte geladen, es ging um den Wohnmobilbrand am 4. November 2011 in Eisenach, das Auffinden der beiden Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt sowie die Spurensicherung. Anders als die Feuerwehr wurden Rettungssanitäter von der Polizei gewarnt, doch größeren Sicherheitsabstand zum Wohnmobil einzuhalten; die Sanitäter […]

Gemeinsame Erklärung von DJV, MDR und Sächsischer Zeitungsverlegerverband: Mehr Sicherheit für Medienvertreter

Mitteldeutscher Rundfunk (MDR), Zeitungsverlegerverband und die DJV-Landesverbände in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (DJV) protestieren gegen die Ausweitung der Hetze und Gewalt gegen Medien, die bei den Pegida- und Legida-Aufmärschen in Dresden und Leipzig besonders augenfällig ist. Die Aufputschung von teilweise tausenden Anhängern der Bewegungen mit den Rufen „Lügenpresse“ ist nicht nur für alle Medienvertreter unerträglich. […]

mdr| Landkreis Gotha: Brand an Flüchtlingsunterkunft / #Friemar

In Thüringen hat es an einer bewohnten Flüchtlingsunterkunft gebrannt. Das berichtet MDR THÜRINGEN unter Berufung auf die Polizei. Demnach zündeten in der Nacht zum Sonntag Unbekannte an einer Turnhalle in Friemar im Landkreis Gotha mehrere mobile Toiletten an. Das Feuer habe dann die Fassade der Turnhalle erfasst, in der zehn Flüchtlinge schliefen, sechs Kinder und […]

#Friemar/#Thüringen| Mordversuch an 10 #Flüchtlingen?

In einer bewohnten Unterkunft in Friemar (Thüringen) werden Toiletten angezündet. Das Feuer greift auf eine angrenzende Fassade einer Turnhalle über, in der Refugees schliefen. Die Kripo ermittelt wegen Brandstiftung. (04.10.2015) (MDR)

Göttinger Tageblatt| Künftige Flüchtlingsunterkunft im Eichsfeldkreis abgebrannt

Von Kuno Mahnkopf | 03.10.2015  Ein leerstehendes Fachwerkhaus in Bischhagen im Eichsfeldkreis, das von Flüchtlingen bezogen werden sollte, ist in der Nacht zum Sonnabend abgebrannt. Die Brandursache sei noch ungeklärt, teilte die Landespolizeidirektion Thüringen am Sonnabendvormittag mit. Bischhagen. Bislang gebe es keinerlei Erkenntnisse, ob es sich möglicherweise um einen Brandanschlag mit fremdenfeinlichem Hintergrund handele. Die […]

KÖNIG: AFD SUCHT KONTAKT IN DIE NEONAZISTISCHE SZENE

Erneut hat ein Abgeordneter der Thüringer AfD der neonazistischen Zeitschrift „Zuerst!“ (Nr. 10/2015) ein Interview gegeben. Dazu erklärt die Sprecherin für Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Katharina König: „Die verbale Distanzierung der Thüringer AfD von Rechtsextremen und Neonazis ist nicht das Papier wert, auf dem sie geschrieben steht. Offenbar sucht die AfD […]

ARD| Bericht aus Berlin: Rechte Populisten machen mobil – 20.09.2015

Rechte Populisten sind auf dem Vormarsch. Fremdenfeindliche Positionen und das Schüren von Ängsten in der Flüchtlingskrise verhelfen ihnen zu Auftrieb. In Sachsen käme die AfD derzeit auf 13 Prozent, die NPD auf 5 Prozent. Was tun gegen Rechtspopulisten und Rechtsextreme? Von Marie-Kristin Boese und Tim Herden, ARD-Hauptstadtstudio

LEBEN! – Mein Widerstand gegen Rechtsaußen. Saalfeld am 1. Mai 2015 | Reportage | EinsPlus

Am 1. Mai 2015 fand in Saalfeld der bundesweit größte rechtsextreme Aufmarsch zum Tag der Arbeit mit einschlägig bekannten Neonazis statt. Andi, Malu und Aaron und ihre Freunde wollen den Rechtsradikalen nicht das Feld überlassen. Sie versuchen in einem Aktionsbündnis zu verhindern, dass immer mehr junge Menschen in Thüringen Rechtsaußen landen. Und nicht nur am […]

TLZ| Gefälschte Identität: Wie Neonazis auf Facebook lügen

Neonazis benutzen ein Bild von Heike K. aus Solingen auf einer Hetzseite gegen Flüchtlinge in Weimar. Wir haben die Frau gestern informiert. Nun will sie Anzeige erstatten. Seit wenigen Tagen betreibt der Weimarer NPD-Kader Jan Morgenroth eine Facebook-Gruppe, die gegen Flüchtlinge in Weimar hetzt. Ihm zur Seite stehen zwei Administratoren: Christian Sundhaus und Sonja Naumann. […]

inSuedthüringen| Durchsuchungen bei Neonazi Frenck

Kloster-Veßra – Polizisten des Thüringer Landeskriminalamtes haben auf Anweisung des Amtsgerichts Meiningen die Immobilie des Südthüringer Neonazis Tommy Frenck in Kloster Veßra durchsucht. Tommy Frenck Bereits am Dienstag hätten die Beamten in den Räumlichkeiten nach Beweisen für ein laufendes Verfahren der Staatsanwaltschaft Meiningen gesucht, sagte eine Sprecherin der Strafverfolgungsbehörde am Donnerstag unserer Zeitung. Gegen Frenck […]

Deutschlandfunk| Jüdischer Professor: Zu Besuch bei Rechtsextremen

Sich als Jude mit jungen Neonazis zusammenzusetzen, dürfte einiges an Überwindung kosten. Reinhard Schramm tut es dennoch. Er ist Vorsitzender der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen und besucht in seiner Freizeit Straftäter oder Jugendliche mit explizit rechter Gesinnung, um Vorurteile abzubauen. Von Blanka Weber Reinhard Schramm, Vorsitzender der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen (dpa/picture alliance/Michael Reichel) Es ist kurz […]

thueringen| Neonazi-Partei “Der III. Weg” plant Bundesparteitag am 19. September in Thüringen

Wie schon 2014 plant die Neonazi-Partei “Der III.Weg” auch in diesem Jahr ihren Bundesparteitag in Thüringen auszurichten. Nach den Parteiformalien ist auch ein extrem rechtes Kulturevent zum Gedenken an den Gründer des Deutschen Reichs vorgesehen. Weitere Aktivitäten des “III.Weg” in Thüringen Seit der größeren Neonazi-Demonstration am 1. Mai in Saalfeld trat die Partei “Der III. […]

TA| NSU: Sollte das Wohnmobil in Eisenach explodieren?

Erfurt. Wer erklärte Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt am 4. November 2011 eigentlich für tot. Dieser Frage will der NSU-Untersuchungsausschuss am Donnerstag im Landtag erneut nachgehen.     Feuerwehrleute und Polizisten stehen am 4. November 2011 in Eisenach vor dem Wohnmobil, in dem die Leichen der beiden Männer der Neonazi-Terrorzelle NSU gefunden wurden. Foto: Carolin […]

BILD| DACHSTÜHLE VON DREI GEPLANTEN FLÜCHTLINGSUNTERKÜNFTEN ANGEZÜNDET | Polizei sicher: Es war wieder Brandstiftung

Auch in Baden-Württemberg brannte ein Heim: 5 Verletzte In die Wohnblöcke sollten in den kommenden Tagen Flüchtlinge einziehen Foto: EMOPICTURES Ebeleben (Thüringen) – Wieder brannten drei zukünftige Asylbewerberheime. Wieder war es Brandstiftung! Diesmal traf es drei Häuser in Ebeleben (Kyffhäuserkreis). Im Ortsteil Rockensußra brannten am Montagmorgen gegen 3.30 Uhr die Dachstühle von drei Wohnblöcken, die […]

Täglicher Anzeiger| Ramelow: „Ein schöner Tag für Thüringen“

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat sich nach der Ankunft hunderter Flüchtlinge in Saalfeld für die Hilfsbereitschaft der Thüringer bedankt. Hunderte Menschen hätten den ganzen Tag Brötchen geschmiert und Pakete gepackt, sagte Ramelow den ARD-„Tagesthemen“. Das sei ein „schöner Tag für Thüringen und ein schöner Tag auch für die Flüchtlinge, die diese harte Flucht hinter […]

#Saalfeld #Thüringen | Ankunft von über 560 Flüchtlingen Bahnhof Saalfeld – #DANKE #RefugeesWelcome

Say it loud, Say it clear – Refugees are welcome here. Ankunft von über 560 Flüchtlingen am Bahnhof Saalfeld. Die Polizei, die Feuerwehren, Hilfsorganisationen und dutzende Freiwillige Helfer sind im Einsatz.

mdr| Rechtsextremismus: Polizeigewerkschaft will Neonazi Frenck verklagen

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat erste juristische Schritte gegen den Südthüringer Rechtsextremisten Tommy Frenck in Angriff genommen. Der bekannte Neonazi hatte auf seiner Facebook-Seite das GdP-Logo verwendet. Die Gewerkschaftler befürchten, dass so der Eindruck entstehe, es handle sich um eine Ankündigung der GdP. Zudem wurde, so die Gewerkschaft, eine Fotomontage gezeigt. Auf dem bearbeiteten […]

tagblatt| Mehr Fragen als Antworten: Vier Jahre nach dem Tod der NSU-Terroristen in Eisenach findet Ausschuss nur Ungereimtheiten

Der Tag, als man die Leichen der NSU-Terroristen Böhnhardt und Mundlos fand, gibt den Mitgliedern des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses weiter Rätsel auf. Zeugenaussagen werfen neue Fragen auf. Seit Mai 2013 wird vor dem Oberlandesgericht (OLG) München über die Mordserie verhandelt, die die rechtsextreme Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) offenbar verübte. Parallel dazu etablierten sich im Bundestag und […]

Thomas Moser| Tatort Eisenach-Stregda

Der NSU-Ausschuss von Thüringen untersucht den rätselhaften Tod von Böhnhardt und Mundlos am 4. November 2011 – Immer neue Fragwürdigkeiten                    Am 4. November 2011 begann das große Rätsel namens „NSU“. An jenem Tag wurden Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos tot in einem Wohnmobil in Eisenach-Stregda aufgefunden, ihre Wohnung in Zwickau ging in Flammen auf, ihre […]

BR 2| Kommentar| Ostdeutscher Rechtsextremismus – nicht zu verharmlosen

Politiker sind große Verdrängungskünstler – das zeigt die Debatte um den Rechtsextremismus in Deutschland. Dieser sei im Westen genauso verbreitet wie im Osten, sagen einige Ministerpräsidenten. Ihre Argumente sind schwach, meint Achim Wendler. Von: Achim Wendler, BR-Hauptstadtstudio Stand: 31.08.2015 Die ostdeutschen Ministerpräsidenten entpuppen sich gerade als große Verdrängungskünstler. Mit sprachlichen Tricks, schiefen und falschen Argumenten […]

NSU-PUA thüringen| UA 6/1 Protokoll 27.8.2015 – 2. Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss (Abschleppen Wohnmobil, Feuerwehr, Rechtsmedizin)

Am 27. August 2015 fand die zweite öffentliche Zeugenbefragung vom zweiten Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss 6/1 statt. Thema war das brennende Wohnmobil und die aufgefunden Leichen der NSU-Mitglieder Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos am 4. November 2011 sowie der Einsatz von Polizei- und Feuerwehr. Eine Blaulicht-Reporterin führte Fotoaufnahmen vor, die sie am Tatort kurz nach Eintreffen der […]

TLZ| Vorwürfe im NSU-Ausschuss: Wohnmobil war unbewacht

Erfurt. Immer klarer wird vor dem zweiten NSU-Untersuchungsausschusses des Thüringer Landtages, dass nicht nur die Polizei Fehler gemacht hat, als die Terrorzelle NSU aufflog. Im Fokus diesmal: Verantwortliche der Feuerwehr.     Das Wohnmobil wurde nach dem Einsatz der Polizei unbewacht in einer Halle abgestellt. Foto: Carolin Lemuth Im Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss haben Abgeordnete der Linken, […]

Welt| Keine Tatort-Gruppe beim Auffliegen des NSU

Foto: dpa Erfurt (dpa/th) – An den ersten Ermittlungen der Polizei nach dem Auffliegen der rechten Terrorzelle NSU in Eisenach im Jahr 2011 sind nach Beobachtungen einer Journalistin keine Spezialisten zur Spurensicherung beteiligt gewesen. Das sei ihr komisch vorgekommen, sagte die Fotografin am Donnerstag in Erfurt vor dem Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss. Sie habe bei ihren vorherigen […]

Freitag| Wie starb der NSU?

ANDREAS FÖRSTER Rechtsterrorismus Thüringens Landtag untersucht endlich den rätselhaften Tod von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos In diesem Fahrzeug sind die beiden Terroristen am 4. November 2011 gestorben Foto: Carolin Lemuth/dpa Das gestreifte Sweatshirt mit Kapuze hängt ordentlich auf dem Bügel, daneben eine hellgraue Outdoor-Jacke. In den Fächern der schmalen Einbauschränke des Wohnmobils liegen Fahrradhelme, […]

Focus| TerrorismusNSU-Untersuchungsausschuss des Landtags hört weitere Zeugen

dpa/Carolin LemuthUnter anderem werden heute Mitarbeiter eines Abschleppunternehmens befragt. Bei der ersten Sitzung des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses nach der Sommerpause hören die Abgeordneten heute weitere Zeugen. Zu Wort kommt unter anderem die Gerichtsmedizinerin, die die Leichen der mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos untersucht hat. Nach Angaben eines Sprechers des Landtages sollen außerdem Mitarbeiter eines […]

Dunkles Deutschland| Andreas Bausewein: Thüringens SPD-Chef will Asylbewerber-Kinder nicht einschulen

Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein will nach eigener Aussage ein „ein weiteres ‚Heidenau’“ verhindern – unter anderem indem die Kinder von Asylbewerbern von der Schulpflicht befreit werden. Das schlägt er in einem offenen Brief vor. DPA Andreas Bausewein: „Die Kapazitäten der Schulen sind ausgereizt“ „Die Thüringer SPD steht für ein Schulsystem, das jedem Kind die Chance […]

otz| Thüringen plant neue Dokumentationsstelle gegen Rechts

Erfurt. Thüringen war Heimatland der Terrorzelle NSU. Den Kampf gegen Neonazis will Rot-Rot-Grün nun verstärkt führen, auch mit einer Dokumentationsstelle gegen Rechts.     Teilnehmer eines Aufmarsches der rechtsextremen Gruppierung «Der dritte Weg» in Saalfeld. Foto: dpa Erfurt. Die Landesregierung will für den Kampf vor allem gegen Rechtsextremismus im Doppelhaushalt 2016/2017 zusätzlich eine halbe Million […]

TA| 19 Straftaten in Thüringen mit einem Bezug zum NSU

Bundesweit registrierte das BKA sei dem Entdecken der mutmaßlich rechtsextremen Terrorzelle sogar 259 Straftaten, die sich auf den NSU beziehen.     Die Thüringer Linke-Abgeordnete Martina Renner Anfang Juli im Bundestag. Foto: Soeren Stache Wer glaubte, die über Jahre unentdeckte rassistische Mordserie des NSU sei so schlimm, dass sich niemand traut, diese Verbrechen zu verherrlichen, […]

TA| Gelöschte NSU-Fotos sollen gerettet werden

Erfurt. Der Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss hofft, dass es gelingt, parallel zu den Ermittlungsfotos der Polizei weitere Tatortbilder zum Eisenacher Wohnmobil zu rekonstruieren.     Die SPD-Abgeordnete Dorothea Marx ist Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses. Foto: M. Schutt Nach Erkenntnissen unserer Zeitung liegt dem Gremium die Speicherkarte vor, auf der die Fotos der Feuerwehr von den Löscharbeiten am 4. […]

TA| NSU-Untersuchungsausschuss vernimmt Chefin der Jenaer Rechtsmedizin

Der NSU-Untersuchungsausschuss vernimmt kommende Woche die nächsten Zeugen. Auch die Chefin der Jenaer Rechtsmedizin ist geladen.     Zwei Feuerwehrleute können kurz in das Wohnmobil blicken, bevor die Polizei den Tatort weiträumig absperrt. Die damaligen Ermittlungen werfen noch immer Fragen auf. Foto: Carolin Lemuth Zwei Speicher-Karten gingen vor einigen Wochen im Landtag beim NSU-Untersuchungsausschuss ein. […]

Focus| Ermittlungen zu ausgebranntem NSU-Wohnmobil werfen Fragen auf

dpa/Carolin LemuthFragen zu Ermittlungen der Brandursache im NSU-Wohnmobil. Woher wissen Ermittler und Justiz eigentlich, wer das Feuer in dem Wohnmobil legte, in dem das Leben der mutmaßlichen NSU-Terroristen Mundlos und Böhnhardt endete? Ein Brandursachenermittler war möglicherweise gar nicht vor Ort. Die Ermittlungen zum ausgebrannten Wohnmobil der rechten Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) werfen neue Fragen auf. […]

ake| INFOS ZU DEN GEGENPROTESTEN AM 17.8.2015 VON NOTHÜGIDA

Hiermit geben wir nun sämtliche Aktionen* rund um den 17.08.2015 bekannt, einem unter Neonazis bedeutsamen Datum, welches das rassistische Kollektiv THÜGIDA benutzt, um seine menschenfeindliche, faschistische, antisemitische Gesinnung zu präsentieren. Dabei wird es die Organisatoren und deren Mitläufer unendlich froh stimmen, dass dieses Datum, genau wie das des 20.04 im Jahre 2015 auf einen Montag […]

F.R.E.I.| Neue Nazis in Thüringen?

Der Schein von Serisosität und Bürgernähe in der rechten Szene scheint vergangen. Mit ihren Demonstrationen, Konzerten und auch Internetpräsenzen leben extrem Rechte in Thüringen ihren Rassismus und Nationalismus offen aus. Nach dem verpassten Einzug der NPD ins Landesparlament, scheint sich die rechte Szene zu radikalisieren. Wie sich die derzeitge Struktur der extrem Rechten in Thüringen […]

mdr| Gutachter soll Verfassungsschutz durchleuchten

Die Regierungskoalition will den Thüringer Verfassungsschutz von einem externen Gutachter durchleuchten lassen. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN soll er nach unzulässig gespeicherten Personendaten im Verfassungsschutz suchen. LINKE, SPD und Grüne hatte die Datenprüfung in ihrem Koalitionsvertrag festgelegt. Vorbild Niedersachsen Das Hauptgebäude des Verfassungsschutzamtes im Erfurter Süden. Noch nie wurde eine so umfassende Kontrolle des Verfassungsschutzes […]

Haskala| Protokoll des 2. Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss, erste Sitzung mit Zeugenbefragung 4.6.2015 (Feuerwehr- & Polizeieinsatz)

Am 4. Juni 2015 fand die erste Zeugenbefragung des zweiten Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses nach dessen Konstituierung statt. Themenkomplex: Wohnmobilbrand am 4. November 2011 in Eisenach. Es wurde ein Journalist befragt, der vor Ort war und Aufnahmen fertigte, aber genauso wenig wie seine Kollegin bisher von der Polizei vernommen wurde. Auch haben die Ermittlungsbehörden bislang ihr Material […]

nd| Polizeianweisung: Vorsichtig löschen!

Seltsame Tatortarbeit in Eisenach an der Endstation des NSU – Thüringer Ausschuss vernimmt wieder Zeugen Nach einer über ein Jahr dauernden Pause werden im Erfurter Landtag wieder Zeugen zum Thema Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) vernommen. Das scheint auch bitter notwendig. Der zweite NSU-Untersuchungsausschuss in Thüringen vernahm am Donnerstag erste Zeugen.⋌ Foto: dpa/Sebastian Kahnert Thema Eisenach. Hier […]

inSüdthüringen| Feuerwehr räumt vor NSU-Ausschuss Fehler beim Einsatz ein

Erstmals in dieser Legislaturperiode werden vor dem neuen Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss Zeugen vernommen. Dabei kommen erneut Pannen ans Licht. Erfurt – Im Zusammenhang mit dem Auffliegen des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) hat die Eisenacher Feuerwehr Fehler eingeräumt. So habe es der damalige Einsatzleiter versäumt, die Führungsebene rechtzeitig darüber zu informieren, dass der Brand eines Wohnmobils am 4. […]

TA| NSU-Ausschuss soll klären: Was geschah wirklich am Wohnmobil?

Eisenach. Es war offenbar pures Glück, dass der Brand des NSU-Wohnmobils in Eisenach-Stregda nicht in einer Katastrophe endete. Die freiwillige Feuerwehr des Ortes wusste bei ihrem Einsatz nichts von zusätzlichen Gefahren.     Noch viele offene Fragen gibt es zum Ende des NSU-Trios nach einem gescheiterten Banküberfall in Eisenach. In diesem Wohnwagen wurden die Leichen […]

nd| Das Ende als Ermittlungsanfang

In Thüringen beginnt mit Fragen zum Tatort Eisenach die zweite Runde der NSU-Aufklärung, Sachsen zieht nach, in Stuttgart geht es um Polizisten im Ku-Klux-Klan-Geheimbund Am heutigen Donnerstag startet der zweite Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss mit der Zeugenvernehmung. Man beginnt mit dem Ende des Nationalsozialistischen Untergrundes. Nach den Löscharbeiten am Fiat-Capron-Wohnmobil Foto: dpa/Carolin Lemuth Der zweite NSU-Untersuchungsausschuss des […]

TA| Thüringer NSU-Untersuchungsaussschuss: Spitzel-Akte „Hagel“ aufgetaucht

Der NSU-Untersuchungsausschuss will strittige Identität des V-Mannes „Hagel“ klären. Marcel D. bestreitet im NSU-Prozess, der Informant zu sein.     Der NSU-Ausschuss muss erneut Zeugen befragen – auch in diesem Fall. Foto: Martin Schutt Erfurt. Die Frage, wer mit dem Namen „Hagel“ Spitzel des Thüringer Verfassungsschutzes war, beschäftigt erneut auch den Landtag. Der NSU-Untersuchungsausschuss müsse […]

TA| Vernichtete Akten, dünne Beweislage, fehlende Zeugen – NSU-Prozess kämpft mit alten Ermittlungen

Nur schleppend kommt der NSU-Prozess nach der einwöchigen Pause wieder in Gang. Mehrere Zeugen haben für den 203. Verhandlungstag ihr Erschienen abgesagt.     Ein Blick in den Gerichtssaal des Oberlandesgerichts München. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe steht zwischen ihren Anwälten. Foto: Sascha Fromm Das Gericht will sich mit dem mutmaßlich ersten Überfall der möglichen Terrorzelle […]

TA| NSU-Ermittlungen: Fotos vom Eisenacher Tatort verschwunden

Erfurt. Zu Beginn ihrer Beweisaufnahme am 4. Juli wollen sich die Abgeordneten des neuen Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses einen Film zum Tatort in Eisenach ansehen.     Am 4. November 2011 starben die mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos in diesem Wohnmobil in Eisenach. Der NSU-Ausschuss im Landtag will sich erneut mit den Ermittlungen beschäftigen. Foto: […]