Kategorie Uwe Mundlos

Focus| Ermittlungen zu ausgebranntem NSU-Wohnmobil werfen Fragen auf

dpa/Carolin LemuthFragen zu Ermittlungen der Brandursache im NSU-Wohnmobil. Woher wissen Ermittler und Justiz eigentlich, wer das Feuer in dem Wohnmobil legte, in dem das Leben der mutmaßlichen NSU-Terroristen Mundlos und Böhnhardt endete? Ein Brandursachenermittler war möglicherweise gar nicht vor Ort. Die Ermittlungen zum ausgebrannten Wohnmobil der rechten Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) werfen neue Fragen auf. […]

NSU-PUA Thüringen| Zeugenvernehmung der Feuerwehrleute von Stregda

Diese Wortprotokolle sollen als Hintergrundinformation zur angeblichen Selbsttötung von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt am 4.November 2011 diesen. Derzeit beschäftigt sich der 2.UA des Thüringer Landtages mit diesen Vorgang. Unerklärliche „Pannen“ bei der Tatort- und Spurensicherung stehen im Vordergrund. Es bleibt nur die Frage, ob es wieder einmal „Zufall“ war oder es sich um bewusste […]

Zeit online| Springer scheitert mit Klage gegen Bundesrepublik zu Mundlos-Akten

Der Axel-Springer-Verlag hat keinen Anspruch auf Einsicht in sämtliche Akten, die dem Verteidigungsministerium zu dem NSU-Mitglied und Ex-Soldaten Uwe Mundlos vorliegen. Das entschied am Donnerstag das Verwaltungsgericht Köln, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Gegen das Urteil ist Berufung beim Oberverwaltungsgericht in Münster möglich. (Az. 13 K 3809/13) Quelle: Zeit online Bundesministerium der Verteidigung ist nicht zur […]

Haskala| Protokoll des 2. Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss, erste Sitzung mit Zeugenbefragung 4.6.2015 (Feuerwehr- & Polizeieinsatz)

Am 4. Juni 2015 fand die erste Zeugenbefragung des zweiten Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses nach dessen Konstituierung statt. Themenkomplex: Wohnmobilbrand am 4. November 2011 in Eisenach. Es wurde ein Journalist befragt, der vor Ort war und Aufnahmen fertigte, aber genauso wenig wie seine Kollegin bisher von der Polizei vernommen wurde. Auch haben die Ermittlungsbehörden bislang ihr Material […]

pnn| Maik Eminger – Dem Ausländer das Leben retteten

von Alexander Fröhlich Maik Eminger bei einem Aufmarsch im Frühjahr 2015 in Werder (Havel). Foto: Hardy Krüger Maik Eminger ist einer der Hauptredner beim „Tag der deutschen Zukunft“ in Neuruppin am Samstag. In der Neonazi-Szene ist er eine Führungsfigur – über Brandenburgs Grenzen hinaus. Doch in seiner Geschichte gibt es einen Bruch. Grabow/Potsdam – Maik […]

TA| NSU-Ausschuss soll klären: Was geschah wirklich am Wohnmobil?

Eisenach. Es war offenbar pures Glück, dass der Brand des NSU-Wohnmobils in Eisenach-Stregda nicht in einer Katastrophe endete. Die freiwillige Feuerwehr des Ortes wusste bei ihrem Einsatz nichts von zusätzlichen Gefahren.     Noch viele offene Fragen gibt es zum Ende des NSU-Trios nach einem gescheiterten Banküberfall in Eisenach. In diesem Wohnwagen wurden die Leichen […]

TA| Eisenacher Feuerwehrleute sind Zeugen beim neuen NSU-Ausschuss

Der zweite NSU-Untersuchungsausschusses des Thüringer Landtages will bei seiner ersten Zeugenvernehmung am 4. Juni unter anderem mehrere Feuerwehrleute anhören. Außerdem solle ein Reporter befragt werden, der mit seinem Team Bilder von der Szenerie gedreht habe.     In diesem Wohnwagen starben Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt. Jetzt sollen Eisenacher Feuerwehrleute vor dem NSU-Ausschuss als Zeugen […]

TA| NSU-Ermittlungen: Fotos vom Eisenacher Tatort verschwunden

Erfurt. Zu Beginn ihrer Beweisaufnahme am 4. Juli wollen sich die Abgeordneten des neuen Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses einen Film zum Tatort in Eisenach ansehen.     Am 4. November 2011 starben die mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos in diesem Wohnmobil in Eisenach. Der NSU-Ausschuss im Landtag will sich erneut mit den Ermittlungen beschäftigen. Foto: […]

dtj| Wie Böhnhardt und Mundlos die Banken überfielen

Die mutmaßliche rechtsextreme Terrorgruppe NSU hat nicht nur gemordet. Sie benötigte Geld, um im Untergrund unbemerkt überleben zu können. Woher kam das Geld und wie liefen die Banküberfälle ab? (Foto: dpa) Insgesamt 15 Raubüberfälle sollen die Terroristen des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) Uwe Bönhardt und Uwe Mundlos verübt haben. Vor dem Münchener Oberlandesgericht werden nun […]

Andreas Förster| Schwedenhandys

Von Andreas Förster Zu den ungeklärten Fragen im NSU-Verfahren gehört, auf welchem Weg Beate Zschäpe am 4. November 2011 vom Tod ihrer beiden Freunde Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in Eisenach erfuhr. Eine heiße Spur zu einem möglichen vierten Mann schienen zwei schwedische Handynummern zu sein, die sich an jenem Novembertag sowohl in Eisenach als […]

Berliner Zeitung| NSU-TERROR: Polizei ordnete Patronen falsch zu

Von Andreas Förster Aktenordner mit Unterlagen zum NSU-Prozess: Wegen zahlreicher Ermittlungsfehler wird ein neuer Untersuchungsausschuss einberufen.  Foto: dpa BERLIN –   Erneut werden Behördenfehler bei Ermittlungen zum Tod von Mundlos und Böhnhardt bekannt. Das LKA musste einräumen, dass es bei der damaligen Spurenaufnahme zu Irrtümern bei der Zuordnung von Funden und bei der Dokumentation gekommen ist. Dreieinhalb Jahre […]

HNA| Spur geprüft: NSU-Terrorist war nicht in Reinhardshagen

+ Verdacht hat sich nicht bestätigt: Uwe Mundlos war nicht im Scharfen Eck. Das heutige Bistro Scharfe Ecke hat mit der früheren Kneipe sowieso kaum etwas gemein. Reinhardshagen. Es gibt bislang keine Belege dafür, dass NSU-Terrorist Uwe Mundlos in Reinhardshagen war. Eine entsprechende Spur ist geprüft worden, entpuppte sich jedoch als nicht stichhaltig. Damit zeigt […]

FP| Zwei Bomben, eine Anleitung?

Woher stammte das TNT, das Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe vorm Abtauchen zum Bau von Rohrbomben nutzten? Der Überbringer hat gestanden. Doch die Quelle der in Zschäpes Garage entdeckten 1,392 Kilogramm militärischen Sprengstoffs kennt keiner. Jena/Chemnitz/München. 1,39 Kilogramm Trinitrotoluol, kurz TNT, detonierten am 26. September 1980 am Eingang des Münchner Oktoberfestes. Sie töteten […]

Berliner Zeitung| Eine DVD mit Anschlagszielen und Träumen von einer Bikinifigur

Von Harald Biskup 63 Kilo: Beate Zschäpes Ziel für die Sommerfigur  Foto: dpa MÜNCHEN –   Eine Datei mit dem Namen „Killer“, gefüllt mit Daten von Abgeordneten und kirchlichen Einrichtungen. Daneben ein Ordner mit Beate Zschäpes Abnehm-Zielen. Eine in Jena gefundene DVD gibt Einblicke in das Leben der NSU-WG. Den Morden, Anschlägen und Banküberfällen, die auf das Konto […]

Spiegel| NSU-Prozess: Hoffen auf den Zeugen Bernd T.

Von Gisela Friedrichsen, München DPA Angeklagte Zschäpe zwischen Anwälten: Verhandlungstermine bis Januar 2016 Im NSU-Prozess kündigt sich die Aussage eines bedeutenden Zeugen an: Bernd T. soll angeblich Helfer der mutmaßlichen Rechtsterroristen kennen. Und ein anonymer Informant bezeichnete ihn als Organisator der „ganzen Anschläge“. Am letzten Verhandlungstag in diesem Jahr kündigte sich im NSU-Prozess eine interessante […]

Stern| Endlos viele Fragen – seit Jahren keine Antwort

Am 4. November 2011 erschießen sich in einem Wohnmobil zwei Männer. In Zwickau explodiert ein Haus. Ein Mordserie endet. Seit Jahren bleiben Fragen unbeantwortet. Teil 1 der Serie zum NSU-Terror. Von Nicolas Büchse Zerstörte Wohnung der NSU-Terrorzelle in Zwickau: Wie hat Beate Zschäpe vom Tod Böhnhardts und Mundlos‘ erfahren?© Arno Burgi/Hendrik Schmidt/DPA Köln, Bundesamt für […]

TA| Die Jenaer Bombenwerkstatt – Wer wusste was?

Ein Informant könnte Ende 1997 den entscheidenden Tipp zur mutmaßlichen Bombenwerkstatt der rechtsextremen Szene in Jena gegeben haben. Diesen Verdacht äußerte vor einigen Wochen der Berliner Opferanwalt Sebastian Scharmer im Münchner NSU-Prozess.     Garagenkomplex in Jena. Hier konnte am 24. Januar 1998 die Polizei bei einer Razzia in der Garage von Beate Zschäpe eine […]