Category Veranstaltungen

Zeit| „NETZPOLITIK.ORG“: Alles Wichtige zu den Landesverrat-Ermittlungen

Worum geht es in der „netzpolitik.org“-Äffäre? Welcher Minister wusste wann was? Der Stand der Dinge nach dem Rauswurf von Generalbundesanwalt Harald Range VON STEFFI DOBMEIER UND SYBILLE KLORMANN Markus Beckedahl (r.), Gründer des Blogs „netzpolitik.org“, und der Autor des Blogs, Andre Meister  |  © Britta Pedersen/dpa Wer wusste was – und wann? Mehrere Ministerien sollen – anders als […]

Tatort Theresienwiese – Heilbronn

Eine Initiative stellt sich vor: Der 25. April 2007 hat die Stadt Heilbronn verändert. Mit dem Mord an der jungen Polizeibeamtin Michèle Kiesewetter und dem Mordanschlag auf ihren Kollegen Martin Arnold wurde die vielen Bürgerinnen und Bürgern als Festplatz und Parkmöglichkeit bekannte Theresienwiese zum Tatort. Der gespenstische Ausnahmezustand in der Heilbronner Innenstadt nach der Tat […]

bpb| Zäsur? Politische Bildung nach dem „NSU“

Neue Herausforderungen an die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in Deutschland > hier Anmelden (extern) (© Mark Mühlhaus, attenzione photographers) Im November 2014 jährt sich zum dritten Mal die zufällige Aufdeckung des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU). Bis heute befasst die Aufarbeitung der rassistisch motivierten Mordserie Staatsanwaltschaften, Polizei und Medien, kaum aber die politische Bildung. Dabei […]

Recherche38| Weiblich, unauffällig, radikal: Verein beurlaubt neonazistische Mitarbeiterin. Oder: Ein Doppelleben mit Rechtsrock und »Blood & Honour«

Sie galt als unauffällige, freundliche Mitarbeiterin. Fast niemand in dem Braunschweiger Verein, der Kindertagestätten betreibt, dürfte geahnt haben, dass eine Kollegin tief verstrickt ist in das internationale Netzwerk der Rechtsrockszene. Als der Verein vor einigen Tagen über die neonazistischen Aktivitäten der Mitarbeiterin Joanna Gierzycka informiert wurde, war man deshalb zutiefst schockiert. Der Vorstand zog sofort Konsequenzen: Die […]

Deutschlandfunk| Die Keupstraße zehn Jahre nach der Nagelbombe

NEONAZI-ANSCHLAG Die Keupstraße zehn Jahre nach der Nagelbombe (Beitrag hören) Von Barbara Schmidt-Mattern Vor diesem Frisörladen in der Keupstraße explodierte die Nagelbombe. (picture-alliance/ dpa / Rolf Vennenbernd) Von Anfang an waren die Bewohner der Kölner Keupstraße davon überzeugt, dass Neonazis für den Bombenanschlag von 2004 verantwortlich sind. Lange wurde ihre Stimme überhört. Mittlerweile ist klar: Der […]

Köln| BIRLIKTE – UNSER AUFRUF Gemeinsam gegen Rassismus und Ausgrenzung – 7./8./9. Juni 2014

Vor zehn Jahren zündeten Mitglieder des selbsternannten »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU) in der Mitte der Kölner Keupstraße eine Nagelbombe. 22 Menschen wurden verletzt, vier davon schwer. Wie eine Untersuchung des Bundeskriminalamts ergab, war der mit hunderten von Nägeln gespickte Sprengsatz so konstruiert, dutzende Menschen in den Tod zu reißen. Nach dem Anschlag herrschte in Köln Entsetzen. […]

Berlin| Rechtspopulismus in Europa im Jahr der EU-Wahl – Nordeuropa, Ungarn und Deutschland im Vergleich

Bei der EU-Wahl vom 22. – 25. Mai gehen rechtspopulistische Parteien quer durch Europa auf Stimmenfang. Warum ist das Phänomen in manchen Ländern stärker ausgeprägt als in anderen? Welche Gefahr geht konkret von rechtspopulistischen und EU-kritischen Parteien für die Zukunft der EU aus? Nimmt die Presse ihre Rolle als „Watchdog” wahr oder trägt sie dazu […]

Einladung zu einer Diskussionsveranstaltung: Die Keupstraße als Medienereignis: Rückblicke, Einblicke, Ausblicke

im NS-Dokumentationszentrum, Freitag, 23. Mai, 14 bis 16 Uhr, Appellhofplatz 23 – 25, Köln. Wenige Tage vor dem 10. Jahrestages des Nagelbombenattentat in der Keupstraße laden wir Sie einmit Ayca Tolun (WDR) Berichterstatterin beim Münchner NSU-Prozess, Richard Heister, Agence France-Presse und Thorsten Moeck, Kölnische Rundschau (angefragt) ins Gespräch zu kommen.Bitte leiten Sie die Einladung an […]

Tagung| Zäsur? Politische Bildung nach dem „NSU“

Neue Herausforderungen an die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in Deutschland (© dpa) Im November 2014 jährt sich zum dritten Mal die zufällige Aufdeckung des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU). Bis heute befasst die Aufarbeitung der rassistisch motivierten Mordserie Staatsanwaltschaften, Polizei und Medien, kaum aber die politische Bildung. Dabei betonte der NSU-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages den […]

Einladung| Keupstraße und Rassismus: Anschlag – Folgen – Konsequenzen

Veranstaltung der „Initiative Keupstraße ist überall“ 19.März 2014, 19 Uhr, im Großen Forum  Bürgerzentrum Alte Feuerwache Köln (Melchiorstr.3, U-Bahnh. Ebertplatz) 1. Video „ich kenne meine Feinde“   2. Erfahrung der unmittelbar Betroffenen   Kutlu Yurtseven (Microphone Mafia – dostluk cinemasi), Köln   3. „Re-Traumatisierung“   Was bedeutet Traumatisierung durch das Nagelbomben-Attentat? Welche Rolle spielten die […]

„Initiative Keupstraße ist überall“ – Veranstaltungshinweis

Der Anschlag Am Nachmittag des 9. Juni 2004 explodierte in der stark belebten Keupstraße in Köln eine Nagelbombe, gefüllt mit über 5 kg Sprengstoff und 800 Zimmermannsnägeln. Sie sollte ein Blutbad mit Toten und Verletzten in der hauptsächlich von Menschen aus der Türkei bewohnten Straße anrichten. Nur durch Zufall starb niemand. Aber mehr als 22 […]

Hajo Funke| Umsetzung der Empfehlungen des NSU Untersuchungsausschusses – Einschätzungen aus Sicht der Zivilgesellschaft.

Umsetzung der Empfehlungen des NSU Untersuchungsausschusses Einschätzungen aus Sicht der Zivilgesellschaft. Für eine substantielle Reform, die dem Problem eines hohen Gewaltaufkommens rechts ohne „Verengungen“ (H. Fromm) gerecht wird[1]                 Forum gegen Rassismus in den Räumen des Bundesministerium des Inneren am 6. März 2014 um 11.20 Von Hajo Funke   Sehr geehrte Damen und Herren […]

Berlin| Streitraum: Antisemitismus – eine europäische Realität?

Uwe-Karsten Heye und Stefanie Schüler-Springorum im Gespräch mit Carolin Emcke (© picture-alliance/dpa) Jeder vierte europäische Jude scheut sich, in der Öffentlichkeit eine Kippa zu tragen. Das geht aus einer in diesem Herbst publizierten Studie der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte hervor. Ist der Antisemitismus wieder salonfähig geworden in Europa? Warum reagieren die politischen Institutionen […]

Europa auf der Kippe? Rechtspopulismus und Rechtsextremismus im Vorfeld der Europawahlen

Marine Le Pen. Die Tochter des Politikers Jean-Marie Le Pen ist seit 2004 Mitglied des Europäischen Parlaments und seit 2011 Nachfolgerin ihres Vaters als Vorsitzende der Partei „Front National“. (© dapd) Die Zustimmung für rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Nun wappnen sich diese politischen Akteure für die Wahlen zum […]

NSU-WATCH| Rechtsterrorismus und der NSU-Komplex aus internationaler Perspektive

Pressekonferenz und Veranstaltung: Rechtsterrorismus und der NSU-Komplex aus internationaler Perspektive mit: Liz Fekete (Institute for Race Relations/London), Aaron Flanagan (Center for New Community/Chicago/USA), Nick Lowles (Kampagne “Hope not Hate”, GB) und Mats Deland (Universität Uppsala/Schweden) Pressekonferenz: Montag, 9.12.2013 um 14 Uhr im Eine-Welt-Haus, München, Schwanthalerstr. 80 Öffentliche Abendveranstaltung: Montag, den 9.12.2013 um 19 Uhr im […]

Berlin| DokFilm über Fritz Bauer – 27.10.2013, 19 Uhr Ufa-Fabrik

Am kommenden Sonntag, den 27.10. um 19.00 gibt es einen Dokfilm über Fritz Bauer sowie Alexander Kluges Film Abschied von gestern mit Fritz Bauer als Staatsanwalt: http://www.ufafabrik.de/de/nav.php?pid=calender&op=details&eid=1387&back=calender&bid=n55 Am Sonntag darauf, den 3.11. um 19.00 dann zwei Filme über den deutschen Widerstand, den Fritz Bauer rehabilitiert hatte: http://www.ufafabrik.de/de/nav.php?pid=calender&op=details&eid=1411&back=calender&bid=n55 Beide Events sind der „Zerstörung der kulturellen Vielfalt“ […]

Schweinfurt| Anzeige gegen Dekan: Bürger zeigen Solidarität

Der Schweinfurter Dekan Reiner Fries wurde von der NPD angezeigt – Fries hat während einer NPD-Kundgebung auf dem Schillerplatz minutenlang die Kirchenglocken läuten lassen. Foto: (c) Enders / http://www.pixelio.de   Die katholische Kirche ruft die Schweinfurter dazu aus, sich dem Dekan Reiner Fries gegenüber solidarisch zu zeigen. Der Dekan hatte während einer Kundgebung der NPD […]

Berlin| Abschied von gestern | Fritz Bauer – Tod auf Raten – Sonntag · 27.10.2013 · 19:00 Uhr · Ort: Varieté Salon

FILM & TALK Abschied von gestern | Fritz Bauer – Tod auf Raten „Retrospektive „Zerstörte Vielfalt 1933“ Sonntag · 27.10.2013 · 19:00 Uhr · Ort: Varieté Salon ) Naziland – Widerstand. Hoffnungsland? Im Rahmen des Berliner Themenjahres setzt sich die Filmreihe mit der destruktiven NS-Politik auseinander und deren politischen sowie gesellschaftlichen Folgen im Nachkriegsdeutschland. Wir […]

Berlin HEUTE: Wir waren Nachbarn – Biografien jüdischer Zeitzeugen| 18:30 Uhr/Rathaus Schöneberg

LANGE NACHT DER MUSEEN – KURT GERRONS KARUSSELL 31. August 2013 18:30 Uhr Wir waren Nachbarn Eintritt Gesamtticket für Die Lange Nacht der Museen: Eintritt für Erwachsene: 18 € (ermäßigt: 12 €) Filmplakat©Ilona Ziok Im Rahmen der Langen Nacht der Mussen wird im Rathaus Schöneberg der Kabarett-Film „Kurt Gerrons Karussell“ (R. Ilona Ziok, D/CZ/NL 1999) […]

Potsdam|Aufklärung erwünscht? Der NSU und das Totalversagen der Sicherheitsbehörden

Der Verein Opferperspektive lädt ein zur Podiumsveranstaltung Aufklärung erwünscht? Der NSU und das Totalversagen der Sicherheitsbehörden 3. September 18 Uhr in Potsdam Probebühne im T-Werk, Schiffbauergasse 4E Mehr als 13 Jahre lang konnten Neonazis in Deutschland unbehelligt morden. Das Totalversagen der Sicherheitsbehörden hat viele schockiert. War es Zufall oder hatte dieses Versagen System und gibt […]

Was tun gegen Gewalt – Strategien der Zivilgesellschaft | Tagung

 Programm (294 KB) Was tun gegen Gewalt? (© Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT)) Zivilcourage als demokratische Tugend im Alltag ist ein zentraler Begriff in der Auseinandersetzung mit Gewalt und Rechtsextremismus geworden, meint aber eine viele Lebensbereiche umfassende Alltagspraxis sozial mutigen Handelns. Wir wollen gemeinsam erarbeiten, wie dieser „Bürgermut“ (aus dem Französischen courage civile) unterstützt, […]

BILD| Hier führt die Polizei ein Nazi-Mädchen ab

Ein Polizist mit Taschenlampe führt ein junges Mädchen in Springerstiefeln ab. Viele Konzertbesucher wurden in Gewahrsam genommen, der Rest erhielt Platzverweise Von FRANK SCHNEIDER Essen – Sie trägt kurzes Haar, Hotpants, eine Handtasche und – Springerstiefel! Polizisten führen eine junge Rechtsradikale im Szene-Look ab. 150 Beamte stürmten Samstag Abend ein illegales Neonazi-Konzert. Die Rechtsradikalen aus NRW, Niedersachsen, Hessen, Schleswig-Holstein und […]

Neonazi-Konzert am 6.7. im Kreis Pinneberg? Gemeinsam Konzert verhindern!

Die rechten Hooligan-Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ kündigt für Samstag den 06.07. 2013 ein Konzert in Hamburg an. Die letzten Konzerte von „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ die in Hamburg angekündigt wurden, fanden im Kreis Pinneberg statt. Seit mehreren Jahren tritt die Band “Kategorie C” (auch bekannt unter “Hungrige Wölfe”, “VollKontaCt” und “H.E.R.M.”) bundesweit auf. Frontmann Hannes Ostendorf sang zeitweise gleichzeitig […]

junge Welt| Er meinte es so

Das Dickicht, die Last und der Anwalt: Eine Podiumsdiskussion zum NSU in Berlin Von Antonin Dick »Nicht nur Mitleid mit den Hinterbliebenen« – Mehmet Damaigüler Foto: dpa In der Berliner Gedenkstätte Topographie des Terrors wurde am Montag »Der Skandal um den NSU-Terror« diskutiert. Zwei Politikerinnen aus Untersuchungsausschüssen sprachen mit der Ombudsfrau, die die Bundesregierung für […]

„Wege in den Untergrund“: NSU-Podiumsdiskussion zum Rechtsradikalismus mit Jenaer Wurzeln

 Beitrag sehen Voll besetzte Ränge gab es am Mittwochabend im Theaterhaus. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zorniger Engel debattiert“ wurde zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Nationalsozialistischer Untergrund NSU eingeladen. Gezeigt wurde der Film „Der verlorene Sohn: Uwe Böhnhardt – Der Weg in den Untergrund“. Im Anschluss an die Diskussion kam auch das Publikum zu Wort. Quelle: […]

junge Welt: Keine einfachen Erklärungen

Podiumsdiskussion zum Thema Neonaziterror in Jena: Tauchte das NSU-Kerntrio kontrolliert ab? Von Matthias Gockel Ein Filmabend mit Podiumsdiskussion zum Thema Neonaziterror mit dem Titel »Wege in den Untergrund« zog am Mittwoch rund 200 Besucher ins Theaterhaus Jena. Gezeigt wurde eine TV-Dokumentation von Andreas Kuno Richter über den mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt, der sich laut offizieller […]

TLZ: NSU und die Folgen – Diskussion mit Stasi-Beauftragtem in Jena

Äußert seine Ansichten zum Verfassungsschutz: Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn (links), im Gespräch mit Moderator Jonas Zipf vom Theaterhaus Jena. Foto: Tino Zippel Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen, diskutiert in Jena über die NSU-Terrorzelle und die Folgen. Professor Hajo Funke will den Verfassungsschutz abschaffen und stattdessen ein Institut zur Terrorabwehr einrichten. Jena. […]

Morgenpost: Krawalle bei NPD-Demo in Schöneweide erwartet

Zu Krawallen könnte es am S-Bahnhof Schöneweide kommen. Die NPD hat ab 12 Uhr eine Demonstration unter dem Motto „Wir wollen nicht die Melkkuh Europas sein“ mit anschließender Kundgebung angekündigt. Abgeordnete von SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Vertreter der Gewerkschaft ver.di und diverse Gruppen haben zum Gegenprotest aufgerufen. Der Aufruf wird unter anderem von […]

WAZ: Polizei zieht für Verbot der Neonazi-Demo vor Gericht

Jens Peick zeigt eine der roten Karten, mit der die DGB-Jugend die Nazis am 1. Mai symbolisch vom Platz stellt.Foto: Peter Bandermann Dortmund.  Die Polizei Dortmund kämpft weiter für ein Verbot der Neonazi-Demo am 1. Mai: Polizeipräsident Norbert Wesseler hat Beschwerde gegen die Erlaubnis der Veranstaltung durch das Verwaltungsgericht eingelegt. Der DGB will so oder so […]

Berlin: Gedenkfeier für die Opfer des Genozids an den Armeniern|Do., 25. April 2013 | 19 Uhr

Armenische Gemeinde zu Berlin e.V. Do., 25. April 2013 | 19 Uhr Gedenkfeier für die Opfer des Genozids an den Armeniern Französische Friedrichstadtkirche (Französischer Dom), Am Gendarmenmarkt, 10117 Berlin (Mitte)   Programm Begrüßung Vartkes Alyanak, Armenische Gemeinde zu Berlin Grußwort S.E. Armen Martirosyan, Botschafter der Republik Armenien in Deutschland Ansprache Dietmar Nietan, Mitglied des Bundestags […]

HEUTE: Hajo Funke über Formen jüdischen Widerstands nach 1933| Ringvorlesung am Touro-College

Hajo Funke über Formen jüdischen Widerstands nach 1933 Ringvorlesung am Touro-College, heute am 24. April um 18.00, Am Rupenhorn 5 Der Vortrag stellt an Beispielen eine Vorstellung von jüdischem Widerstand dar, die alle Formen des Fühlens, Denkens und Handelns, die gegen das NS-Regime und seine Ideologie aufstehen und sich gegen Schritte früher Entwürdigung ebenso wie gegen Verfolgung und Ermordung […]

Demo in Braunau ohne Reibereien

BRAUNAU. Ohne nennenswerte Zwischenfälle verlief die diesjährige Demonstration des Bündnisses „Braunau gegen rechts“, das am Samstag in der Stadt Braunau „gegen Rechtsextremismus und Neofaschismus“ aufzeigte. Heuer hätten sich besonders viele Braunauer an der Kundgebung beteiligt, so Organisatorin Astrid Hainz, die von einem vollen Erfolg und fast 600 Teilnehmern spricht. Die Kundgebung sei ohne Zwischenfälle verlaufen […]

…was Sie schon immer über Juden wissen wollten

Nichts weniger als „Die ganze Wahrheit“ über das Judentum verspricht das Jüdische Museum Berlin mit einem Augenzwinkern in einer Ausstellung. Diese soll sich schwierigen, lustigen und klugen Fragen widmen. Und wer noch mehr wissen will, kann sich an „Juden in Vitrinen“ wenden: Ein jüdischer Gast in einem Glaskasten beantwortet nach besten Kräften die noch ausstehenden […]

München HEUTE: Podiumsdiskussion – „Was tun gegen Nazi-Gewalt?“, Rathaus Einlass ab 18:30

Prominente, Künstler und Aktivisten diskutieren im Münchner Rathaus. „Was tun gegen Nazi-Gewalt?“ – das ist Thema einer Podiumsdiskussion heute (Mi, 17.4.) im Münchner Rathaus. Es diskutieren u.a. FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß, der Musiker Peter Maffay, Volkstheater-Intendant Christian Stückl, der Gründer der Neonazi-Aussteiger-Initiative Exit, Bernd Wagner, die Autorin Hatice Akyün, Rechtsanwalt Mehmet Gürcan Daimagüler (einer der […]

BMI: „Wir für Demokratie“ – gemeinsam für eine tolerante und vielfältige Gesellschaft

Aktionstag der Bundesregierung Mehr als 800 Aktionen haben am heutigen Aktionstag „Wir für Demokratie – Tag und Nacht für Toleranz“ der Bundesregierung deutlich gemacht, dass in ihrer Region kein Platz für Rechtsextremisten ist. Ob mit Informationsveranstaltungen an Schulen, Sportaktionen in Vereinen oder symbolträchtigen Lichterketten – an diesem bundesweiten Aktionstag zeigen Initiativen und Organisationen in ganz […]

Verdi Schülerseminare: Rechtsextremismus – was ist das?

„In den Seminaren wird viel gelacht – das fand ich gut“  Tobias, Schüler, Seminar „Bewerbungstraining!“   Die brutalen Morde der NSU an zehn Menschen haben es gezeigt: Rechtsextremismus tötet Leben. Aber auch unser ganz normaler Alltag wird von Neonazis bedroht. Was sind „Kameradschaften“, was verbirgt sich rechten Symbolen und wer steht hinter rechter Musik? Welche […]

Hamburg: Fritz Bauer Ausstellung eröffnet – Justiz zeigt Ausstellung zur Wiederherstellung der Ehre der Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944

Die Hamburger Justiz zeigt in der heute eröffneten Ausstellung „Der Prozess um den 20. Juli – Generalstaatsanwalt Dr. Fritz Bauer und die Befreiung vom Stigma des Landesverrates“ den Umgang der bundesdeutschen Justiz mit dem Widerstand im Dritten Reich. Anlass ist ein Prozess, in dem das Landgericht Braunschweig vor gut 60 Jahren erstmals den Widerstand vom 20. Juli 1944 als […]

Nordhausen: Einladung zum Erinnerungsspaziergang| Heute 18 Uhr, Theaterplatz

Am 03. April jährt sich die Bombardierung Nordhausens zum 68. Mal. Wie auch in den vergangenen Jahren nutzt die rechtsextreme Szene dieses Datum bereits im Vorfeld, um ihre verfälschende Geschichtssicht zu verbreiten, Opfermythen zu konstruieren und die Verbrechen des Nationalsozialismus zu verharmlosen. Am 27. März verabschiedeten deshalb die demokratischen Stadtratsfraktionen eine gemeinsame Erklärung, in der […]

Berlin: Das Problem heißt Rassismus! 5.April, 19:30 Uhr, Urbanstraße 21

Dresden: Gomondai-Gedenktage 2013

Am 6. April 1991 starb in Dresden der damals 28jährige Mosambi- kaner Jorge João Gomondai infolge eines brutalen rassistischen Überfalls. Am Ostersonntag fand ihn eine Straßenbahnfahrerin gegen 4 Uhr blutüberströmt auf der Straße in der Nähe des dama- ligen Platzes der Einheit (heute Albertplatz), zwei Tage später erlag er seinen Verletzungen. Die Ermittlungen führten sehr […]

NRW-Landesvertretung: „Fahrenheit 451 – Zuerst brannten die Bücher“

Vor 80 Jahren brannten in Deutschland die Bücher! Wuppertal war die erste Stadt im Westen, in der der Literatur ein Scheiterhaufen errichtet wurde. Wir erinnern daran mit Lesung und Vortrag durch Hajo Jahn, den ehemaligen WDR-Redakteur und –Moderator: „Fahrenheit 451 – Zuerst brannten die Bücher“ 10. April 2013, 19:30 Uhr „Botschaft des Westens“ Vertretung des […]

Demonstration gegen Naziterror, staatlichen und alltäglichen Rassismus in München am Samstag den 13. April 2013

Am Samstag den 13. April diesen Jahres findet unter dem Motto: Greift ein gegen Naziterror, staatlichen und alltäglichen Rassismus – Verfassungsschutz abschaffen! eine antifaschistische und antirassistische Demonstration in München statt. Die Demonstration hat drei thematische Schwerpunkte: Die Forderung nach umfassender Aufklärung des Versagens der Behörden und die Aufdeckung der zugrunde liegenden rassistischen Grundeinstellung Die Aufdeckung […]

Auf nach München

Mobivideo zur Antifaschistischen Demonstration am 13.4.2013 anlässlich des NSU Prozesses. Auftakt München Karlsplatz/Stachus 13 Uhr. Infos auf: nsuprozess.blogsport.de al-m.org

Holger Apfel (NPD) in Leun

Die NPD Leun hatte das Haus der Begegnung für eine nicht öffentliche Veranstaltung gemietet. Die NPD Leun hatte die Veranstaltung als Wahlkreisversammlung zur Bundestagswahl angemeldet. NPD-Treffen in Leun Anlass des NPD-Treffens unter dem Motto „Alles Große steht im Sturm“ war die Nominierung eines NPD-Direktkandidaten für die Bundestagswahl. Als Hauptredner bei der NPD-Veranstaltung traten deren Parteivorsitzender […]

Recht gegen Rechte Justiz und Gesetzgebung gegen Alt- und Neunazis in Deutschland seit 1945 | Fachtagung in Berlin am Montag, den 6. Mai 2013

Recht gegen Rechte Justiz und Gesetzgebung gegen Alt- und Neunazis in Deutschland seit 1945 Eine Veranstaltung des Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit dem Forum Justizgeschichte Sehr geehrte Damen und Herren, von Beginn an musste sich die junge Bundesrepublik um die  juristische Auseinandersetzung mit rechtsextremen Umtrieben gegen die demokratische Ordnung befassen. Ging es zunächst um […]

Dortmund: Kein Vergeben, kein Vergessen – Demo am 30.03., 13 Uhr Dortmund Hbf

Fünf Menschen wurden seit dem Jahr 2001 in Dortmund von Neonazis ermordet. Zahlreiche schwere Übergriffe auf Migrant_innen und Nazigegner_innen, Anschläge auf Parteibüros und Wohnhäuser haben in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit auf das Dortmunder Naziproblem gelenkt. Ende August 2012 war es dann so weit. Nach Jahren des Verharmlosens, Wegschauens und Ignorierens hat der staatliche Repressionsapparat […]

BIOGRAFIN VON EMILIE & OSKAR SCHINDLER AUF VORTRAGSREISE IN DEUTSCHLAND

24.08. bis 18.12.2013 / Deutschland / Europa Prof. Rosenberg spricht zu „Schindlers-Liste“   Ein bitterkalter argentinischer Wintertag veränderte 1990 das Leben der Journalistin Erika Rosenberg: erstmals traf sie auf Emilie Schindler, die im Zweiten Weltkrieg und gemeinsam mit ihrem Mann, Oskar Schindler, 1200 Juden das Leben rettete. Aus einem Radiointerview entwickelte sich eine tiefe Freundschaft. Die Geschichte […]

regensburg-digital: Ohne Verfassungsschutz hätte es keine Nazi-Morde gegeben

Pleiten, Pech und Pannen: So wird die Arbeit von Polizei und Verfassungsschutz hinsichtlich der Aufklärung der NSU-Morde oft dargestellt. Wer am Dienstag dem Rechtsanwalt Yavuz Narin zuhörte, wird sich damit nicht mehr abspeisen lassen. Was der Inlandsgeheimdienst getan hat, sieht eher nach aktiver Unterstützung eines Nazi-Netzwerks aus. Vertritt die Familie des 2005 ermordeten Theodorus Boulgarides: […]

Freilichtmuseum 3. Reich | EXTRA 3 | NDR

Extra 3 präsentiert: ein ganzes Land als Themenpark der 30er-Jahre! Mit Hitler-Imitatoren, einer richtigen „Nazi-Partei“ im Parlament und jeder Menge mitreißender Propagandareden.

Gutachten gegen „Projektitis“: Regierung muss dauerhafte Verantwortung gegen Rechtsextremismus übernehmen

Gutachten von Verbänden und Initiativen an dem auch der Zentralrat der Muslime beteiligt war zeigt: dauerhafte Förderung verfassungsrechtlich möglich und notwendig. Fehlende Kontinuität in staatlicher Unterstützung gegen Rechts stärkt Neonazis und Demokratieverdrossenheit. (Berlin) Eine langfristige, dauerhafte Finanzierung der Arbeit gegen Neonazismus und für Demokratieforderung ist verfassungsrechtlich möglich. Zu diesem Schluss kommt ein Gutachten, das die […]

Bundestag: 60./62. Sitzung des Untersuchungsausschusses „NSU“

Die 60. Sitzung des Untersuchungsausschusses findet – vorbehaltlich der Genehmigung durch den Präsidenten – statt am: Freitag, dem 15.03.2013, 09:00 Uhr, Sitzungssaal: 3.101 Sitzungsort: Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Adele-Schreiber-Krieger-Str. 1 / Schiffbauerdamm – Die Sitzung ist öffentlich – T a g e s o r d n u n g Vernehmung von Zeugen:  MDg’n Christine Hammann, BMI […]

BILD: VOR DEM GEPLANTEN AUFMARSCH DER NPD AM 1. MAI |Gegen Neonazis – Linke rufen zu Aktionsmonat auf

Schöneweide – Bereits Wochen vor den erwarteten Krawall-Demonstrationen zum 1. Mai droht eine Eskalation zwischen Linksextremen und Neonazis. Grund ist der geplante Aufmarsch der NPD. Die linke „Antifa“ hat im Internet dazu aufgerufen, die Demonstration zu blockieren und einen „Aktionsmonat“ zu starten. Neonazis müssten „mit allen notwendigen Mitteln“ zurückgedrängt und „ihre Kader persönlich zur Rechenschaft“ gezogen […]

NPD-Saalveranstaltung in Gropiusstadt Teil II:

Von apabiz Auszüge aus den Reden von Ronny Zasowk und Udo Pastörs. Am 16. Februar 2013 hatte die NPD in das Gemeinschaftshaus Gropiusstadt zu einer öffentlichen Saalveranstaltung eingeladen. Ziel war es, Stimmung gegen Pläne zur Einrichtung eines Flüchtlingswohnheims in Berlin-Rudow zu machen. Als Redner trat neben dem stellvertretenden brandenburgischen Landesvorsitzenden Ronny Zasowk der Chef der NPD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern Udo Pastörs […]

BILD: NACH ABSAGEN VON MIA UND KRAFTCLUB Deshalb fliegt Frei.Wild von der Echo-Liste

ECHO 2013Bilder der Nominierten Doch keine Echo-Nominierung für Frei.Wild. Die umstrittene Rockband wurde jetzt von der Nominiertenliste gestrichen Die umstrittenen Rocker von Frei.Wild werden nach Protesten von der Nominierungsliste für den Musikpreis Echo 2013 genommen. Man greife damit in die Diskussion um diese Nominierung ein, teilte die Deutsche Phono-Akademie am Donnerstagabend überraschend mit.

Israel/Iran: Israel’s Rita Rocks the U.N.- a document of hope

http://www.unwatch.org Israeli singer Rita’s special surrealistic concert at the UN General Assembly, 5 March 2013, in the United Nations General Assembly Hall. UN Ambassador Prosor has pulled off one of the most unusual diplomatic achievements ever: a full-fledged UN-sponsored Farsi-Hebrew musical event full of goodwill and sympathy HAARETZ By Chemi Shalev | March 6, 2013 […]

Bietigheimer Zeitung: Eine Niederlage für die Gesellschaft

Clemens Binninger, Mitglied im Untersuchungsausschuss zu Rechtsterrorismus, in Ingersheim Clemens Binninger, CDU-Mitglied des Bundestages, sprach in Ingersheim über die bisherigen Erkenntnisse aus dem Bundestagsuntersuchungsausschuss zu Rechtsterrorismus und Nationalsozialistischem Untergrund (NSU). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Clemens Binninger setzte sich in der Ingersheimer Martinskirche mit den Ermittlungen über Rechtsextremismus und den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) auseinander. Foto: Helmut Pangerl Das […]

LN: Glinde diskutiert über Rechtsextremismus

Das Glinder Parteienbündnis veranstaltet im Rahmen der Aktionswoche gegen Rechtsextremismus am Dienstag, 26. März, eine Podiumsdiskussion über die Netzwerke der rechten Szene. In die Veranstaltung wird der bekannte Experte für Rechtsextremismus und Rockerbanden, Stefan Schölermann (NDR Info), einführen. „Neonazis versuchen, das gesellschaftliche Leben zu unterwandern. Sie bieten Hausaufgabenhilfe an, passen auf Kinder auf, während die […]

Berlin: 9. März 2013: Aktionstag gegen Neonaziläden und rechten Lifestyle.

No Nazi-shopping! 9. März 2013: Aktionstag gegen Neonaziläden und rechten Lifestyle. Hohenschönhausen: Kundgebung, 12 Uhr, Lindencenter Weißensee: Demo, 14 Uhr, Antonplatz (durch Prenzlauer Berg und Weißensee) Friedrichshain: Demo, 16 Uhr, S-Bhf. Frankfurter Allee Die Neonazi-Klamottenmarke “Thor Steinar” musste nach erfolgreichen Protesten vor einigen Jahren die Einkaufszeilen der Republik räumen. Seitdem ist das Label auf eigene […]

Hamburg: Schulmuseum zeigt Ausstellung „Opfer rechter Gewalt“

Ausstellungseröffnung am 11.03.2013 und Lesung am 20.03.2013 im Hamburger Schulmuseum   Im Rahmen der hamburgweiten Aktionstage „Internationale Wochen gegen Rassismus“ zeigt das Hamburger Schulmuseum vom 11. bis 28. März die Ausstellung „Opfer rechter Gewalt seit 1990“. Am 20.03.2013 liest Claudia Hempel aus ihrem Buch „Wenn Kinder rechtsextrem werden“ in der Aula des Schulmuseums auf St. […]

Homburg: Rechtsextremistin greift Landrat an (upd 30313-1750)

Der Landrat des Saarpfalz-Kreises, Lindemann, ist am Samstag im Rahmen einer Kundgebung von Rechtsextremen in Homburg von einer Rechtsextremistin angegriffen und leicht verletzt worden. Nach Polizeiangaben war Lindemann in seiner Eigenschaft als Chef der Kreispolizeibehörde vor Ort. Gegen Ende der Veranstaltung, an der 20 Rechtsextreme teilnahmen, kam es zum Angriff. Die 29-Jährige wurde von Polizeibeamten […]