Category Wehrsportgruppe Hoffmann

Bundestag| „Erkenntnisse zum Erlanger Doppelmord an Shlomo Lewin und Frida Poeschke“/ Wehrsportgruppe Hoffmann(!!)

Erlanger Doppelmord von 1980  Um „Erkenntnisse zum Erlanger Doppelmord an Shlomo Lewin und Frida Poeschke“ von 1980 geht es in der Antwort der Bundesregierung (18/11602) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/11249). Wie die Abgeordneten darin schrieben, wurden der Verleger und Rabbiner Shlomo Lewin und dessen Lebensgefährtin Frida Poeschke in ihrer Wohnung in […]

Berliner Kurier| WSG-Führer Hoffmann Hier zeigen wir einen Nazi, der gern im Dunkeln bleiben würde Wehrsportgruppe Karl-Heinz Hoffmann: Hier zeigen wir einen Neonazi, der gern im Dunkeln bleiben würde

Berlin-Moabit – Einst robbte seine 400 Mann starke Neonazi-Truppe durch fränkische Wälder, nun residiert Karl-Heinz Hoffmann (78) in einem Schloss. Weil er zeitweilig unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stand, zog er vor Gericht – erst mit ellenlangem Gezeter, dann zufrieden mit Prozess-Einstellung. Ein drahtiger Graubart in Trachtenjacke. So trat Hoffmann auf, kam ohne Anwalt, schwang sofort […]

Berliner Kurier| Von der Stasi unterwandert Wehrsportgruppe Hoffmann: Der Nazi-Terror aus dem Westen Von der Stasi unterwandert: Wehrsportgruppe Hoffmann: Der Nazi-Terror aus dem Westen

Berlin – Immer wieder wird der Osten Deutschlands mit dem Treiben rechtsradikaler Gruppen in Verbindung gebracht. Dabei hatte sich schon in den 50er Jahren in Westdeutschland Netzwerke von Neonazis formiert – so geisterte die Wiking-Jugend schon im jungen Nachkriegs-Westdeutschland, als wäre das 3. Reich nie untergegangen. In den 70er Jahren machte eine paramilitärísche Vereinigung namens […]

inFranken.de| Zukunft des Ritterguts von Neonazi Hoffmann in der Schwebe

Karl-Hein Hoffmann will nicht loslassen: Der Neonazi legt Beschwerde gegen die erfolgreiche Zwangsversteigerung des Ritterguts Kohren-Sahlis ein. on DPA Die Zukunft des Ritterguts des Neonazis Karl-Heinz Hoffmann ist wieder offen. Zwar hatte ein Bieter aus Nordrhein-Westfalen vor 14 Tagen bei einer Zwangsversteigerung am Amtsgericht Leipzig den Zuschlag für das 60-Hektar-Anwesen unweit der Stadt bekommen. Gegen […]

Welt| Verfassungsschutz beobachtete „Wehrsportgruppe“

Berlin (dpa/lby) – Der Streit um die zeitweilige Beobachtung des Gründers der verbotenen «Wehrsportgruppe Hoffmann» durch den Verfassungsschutz ist zu Ende. Das Berliner Verwaltungsgericht stellte das Verfahren gegen Karl-Heinz Hoffmann am Mittwoch nach mehrstündiger Verhandlung ein. Der 78-jährige Franke hatte einen Teil seiner Klage zuvor zurückgezogen. Der andere Teil war bereits vor der mündlichen Verhandlung […]

BR| Neue Rechte: Neonazis schikanieren Franken

In Nürnberg mischten Neo-Nazis das linke Szene-Viertel Gostenhof auf, in Bamberg gab es Übergriffe auf ein Jugendzentrum. Die Gruppierung „Die Rechte“ tritt gewaltbereit und einschüchternd auf, ein Sammelbecken für ehemalige Mitglieder bereits verbotener Gruppierungen. Im Hintergrund agiert Karl-Heinz Hoffmann, der Gründer der Wehrsportgruppe Hoffmann.

Bundestag| Mutmaßliche Aktenvernichtungen im Zusammenhang mit dem Oktoberfestattentat und der Wehrsportgruppe Hoffmann bei deutschen Geheimdiensten – Kleine Anfrage

Deutscher Bundestag 18. Wahlperiode Drucksache 18/3985 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Martina Renner, Petra Pau, Jan Karte, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. – Drucksache 18/3810 – Mutmaßliche Aktenvernichtungen im Zusammenhang mit dem Oktoberfestattentat und der Wehrsportgruppe Hoffmann bei deutschen Geheimdiensten Vorbemerkung der Fragesteller Durch Medienberichte wurde bekannt, dass der […]

FP| Zwei Bomben, eine Anleitung?

Woher stammte das TNT, das Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe vorm Abtauchen zum Bau von Rohrbomben nutzten? Der Überbringer hat gestanden. Doch die Quelle der in Zschäpes Garage entdeckten 1,392 Kilogramm militärischen Sprengstoffs kennt keiner. Jena/Chemnitz/München. 1,39 Kilogramm Trinitrotoluol, kurz TNT, detonierten am 26. September 1980 am Eingang des Münchner Oktoberfestes. Sie töteten […]

Welt| Neue Ermittlungen zu Wiesn-Attentat können zwei Jahre dauern

Foto: dpa München – Die Ermittlungen zum Oktoberfestattentat von 1980 könnten nach Einschätzung des Opferanwalts Werner Dietrich etwa zwei Jahre dauern. Es seien rund 100 000 Seiten Akten aufzuarbeiten, sagte Dietrich am Donnerstagabend bei einer Veranstaltung der Landtags-SPD. Sollte es zum Prozess kommen, sei die Dimension wahrscheinlich noch größer als beim NSU-Prozess, der seit fast […]

ARD| Attentäter – Einzeltäter? Neues zum Oktoberfest-Attentat – Dokumentation

Die Dokumentation präsentiert die brisanten neuen Erkenntnisse zum schwersten Anschlag in der Nachkriegsgeschichte unseres Landes. Gleichzeitig wird das Schicksal der Opfer des Attentats beleuchtet – eine Facette, die der Spielfilm bewusst ausspart. Ein Sarg wird nach dem Anschlag auf das Münchner Oktoberfest am 26. September 1980 vom verwüsteten Tatort weggebracht. Die Suche nach der Wahrheit […]

Abendzeitung| Oktoberfest-Attentat: Karl-Heinz Hoffmann wieder im Fokus

Karl-Heinz Hoffmann (r.) am Rande des NSU Prozess mit dem Vertreter der Nebenklage Adnan Menderes ErdalFoto: dpa Der Film „Der Blinde Fleck“ über das Oktoberfest-Attentat erhärtet Vorwürfe gegen den Rechtextremen Karl-Heinz Hoffmann. München – Viele Jahre war es still um Karl-Heinz Hoffmann, den einstigen Chef der rechtsextremen, nach ihm benannten „Wehrsportgruppe“. Mit dem Kinofilm „Der blinde […]