Schlagwort-Archive: André Eminger

NSU Nebenklage| Dreist, dreister, Mario Brehme

15.07.2015 Heute Vormittag hörte das Gericht drei ZeugInnen zu verschiedenen Themen: Den Anfang machte ein Chemnitzer, der seine Mutter im Haus Wolgograder Allee 76 in Chemnitz besucht und dabei Beate Zschäpe mehrmals im Hausflur getroffen hatte. In dem Haus war das Trio recht bald nach dem Untertauchen auf Vermittlung von André Eminger untergekommen. Er sagte, […]

pnn| Maik Eminger – Dem Ausländer das Leben retteten

von Alexander Fröhlich Maik Eminger bei einem Aufmarsch im Frühjahr 2015 in Werder (Havel). Foto: Hardy Krüger Maik Eminger ist einer der Hauptredner beim „Tag der deutschen Zukunft“ in Neuruppin am Samstag. In der Neonazi-Szene ist er eine Führungsfigur – über Brandenburgs Grenzen hinaus. Doch in seiner Geschichte gibt es einen Bruch. Grabow/Potsdam – Maik […]

BILD| ISLAMHASSER-DEMO „BAGIDA“: Hier marschiert der NSU-Angeklagte André Eminger

NSU-Angeklagter André Eminger (r.) bei der Demo in München München – Morgens Angeklagter im NSU-Prozess, abends Teilnehmer der Islamhasser-Demo „Bagida“: Wieder wurde einmal überdeutlich, wie rechtsextrem und menschenverachtend Neonazi André Eminger (34) eingestellt ist. VergrößernPolizisten führen die „Bagida“-Demonstranten in die Stachus-Passagen Foto: Robert Gongoll Es ist ein Schlag ins Gesicht für alle Angehörigen der NSU-Opfer. […]

Die Legende vom „Trio“: Der NSU und sein Netzwerk

Von Michael Weiss und Felix Hansen, erschienen in: Lotta – Antifaschistische Zeitung aus NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen, #56, Sommer 2014 Nach Ansicht der Generalbundesanwaltschaft (GBA) und der Ermittlungsbehörden war der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) eine Vereinigung von drei Personen, die sich einiger weniger Helferinnen und Helfershelfer bediente. Dagegen geistern Zahlen von bis zu 500 Personen durch […]

Protokoll 137. Verhandlungstag – 5. September 2014

Der heutige Verhandlungstag beschäftigte sich mit einer Vernehmung des Zeugen Enrico Theile, der nach Angaben anderer Zeugen an der Besorgung der Ceska-Pistole beteiligt gewesen sein soll. Theile hatte bei seiner eigenen Aussage im Prozess meist angegeben, es nicht zu wissen oder sich nicht zu erinnern. Und die BAW hatte einen Protokollierungsantrag gestellt, um ggf. ein […]

Die Rätsel von Zwickau – was passierte wirklich in der Frühlingstraße 26?

3 Stunden nach dem Auffinden von 2 Leichen in einem Wohnmobil in Eisenach explodierte in Zwickau, in der Frühlingsstrasse 26, eine Doppelhaushälfte, das sogenannte Siedlerheim. Irgendwann gegen 15 Uhr. Seit diesem Moment haben wir unendlich viel Informationen durch die Medien erhalten, einiges aus Kreisen der Polizei, der Staatsanwaltschaften, manches aus den Untersuchungsausschüssen in den Landtagen […]

junge Welt| Lücken in der Akte Eminger

NSU-Prozeß. Mitangeklagter Neonazi wegen gelöschter Daten unter V-Mann-Verdacht Von Claudia Wangerin Ein Jahr lang war der Mitangeklagte André Eminger kaum Thema im Münchner Prozeß um die rechte Terrorgruppe »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU). Die einzige nennenswerte Aktivität, die seine Verteidiger entfalteten, war der im Sommer 2013 vom Gericht abgelehnte Antrag, ihn von der Anwesenheitspflicht zu befreien. Es […]

Protokoll 66. Verhandlungstag – 9. Dezember 2013

Zeug_innen: Janine St. (Kauf einer Handykarte für Zschäpe) KHM Ra. (Polizeibeamter, der wegen eines Wasserschadens in der Polenzstraßeermittelte) KOK Christine La. (BKA-Beamtin; Weg Zschäpes vom 4.11. bis zum 8.11.11; Zeugnisse Zschäpes; Gespräch mit Zschäpe während einer Überführungsfahrt) Beatrix Ja. (Nachbarin von Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe in der Polenzstraße) Am 66. Verhandlungstag ging es um den Kauf einer Handykarte, um […]