Schlagwort-Archive: Hamburg

elalem|In Gedenken an die Ermordung Süleyman Taşköprüs durch den „NSU“ – Forderung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses in Hamburg

Heute jährt sich der Todestag von Süleyman Taşköprü, der am 27. Juni 2001 in der Schützenstraße in Hamburg-Bahrenfeldt vom sog. Nationalsozialistischen Untergrund ermordet wurde. Noch immer sind viele Fragen zum  Mord des 31-jährigen Familienvaters unbeantwortet: Wie und von wem wurde Süleyman Taşköprü als Mordopfer ausgewählt? Welche Rolle und Aufgabe hatte die Hamburger Neonazi-Szene im NSU-Komplex und beim Mord […]

Deutsche Welle| Nach G20: Wissenswertes über Linksaußen

Die Ausschreitungen um den G20-Gipfel in Hamburg, an denen Radikale aus ganz Europa beteiligt waren, lenken die Aufmerksamkeit auf die extreme Linke in Europa. Ein Überblick über ein komplexes Phänomen. Wieviele Linksextreme gibt es in Europa? Genaue Zahlen gibt es nicht. Die extreme politische Rechte ist viel intensiver erforscht als die extreme Linke. Die Unruhen in […]

Causa| Wer politische Doppelmoral an den Tag legt, verliert. Egal, ob konservativ oder links.

von Liane Bednarz Das Messen mit zweierlei Maß vieler Linker bei den Gewaltexzessen in Hamburg ist verstörend. Aber auch Konservative haben in der Vergangenheit oftmals nicht mit Doppelmoral gespart, wenn es um die Ablenkung von Verfehlungen im eigenen Kreis ging. Ein Plädoyer gegen politische Scheinheiligkeit. Vorweg gesagt: Das, was folgt, ist keine Gleichsetzung der linksextremen Gewaltexzesse […]

Abendblatt| Warum der Hamburger AfD-Politiker Flocken so oft provoziert

Von Peter Ulrich Meyer //players.brightcove.net/4332409863001/S1uZhv9P_default/index.html?videoId=5343613531001 Der fraktionslose Abgeordnete aus Bergedorf flog jetzt wegen Beleidigung der Kanzlerin aus der Bürgerschaft. Zugegeben, die Szene ist etwas irritierend. Wahlparty der CDU nach der Bundestagswahl am 22. September 2013: Kanzlerin Angela Merkel ergreift entschlossen eine Deutschland-Fahne, die ihr der damalige Union-Generalsekretär Hermann Gröhe hinhält. Mit einem missbilligenden Gesichtsausdruck geht […]

Abendblatt| Nach Eklat: AfD will Flocken aus der Partei ausschließen

Von Jens Meyer-Wellmann Der AfD-Mann war am Mittwoch von der Parlamentssitzung ausgeschlossen worden. AfD-Landeschef bezeichnet Rede als „unterirdisch“. Der Hamburger AfD-Politiker Ludwig Flocken muss nach seiner islamfeindlichen Rede in der Bürgerschaft am Mittwoch mit einem Ausschluss aus der Partei rechnen. AfD-Landeschef Bernd Baumann bezeichnete Flockens Rede am Donnerstag als „unterirdisch“ und sagte dem Abendblatt: „Das […]

Merkur| Tumulte wegen Skandal-Rede: AfD-Politiker fliegt aus Parlament

Einen regelrechten verbalen Amoklauf hat ein AfD-Politiker im Hamburger Landesparlament gestartet. Nun muss er mit den Konsequenzen leben. Bei einer Debatte über Salafismus am Mittwochabend in der Hamburger Bürgerschaft, dem Landesparlament des Stadtstaates Hamburg, kam es zum Eklat. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, hetzte der AfD-Politiker Ludwig Flocken (55) minutenlang gegen den Islam. Die Bürgerschaft […]

Mopo| Skurrile Anfrage: Netz lacht über Hundehaufen-Plan der Hamburger AfD – Willkommen in der Realpolitik

Deutschland lacht über AfD-Politiker in der Hamburger Bürgerschaft.  Nun weiß der Hamburger Wähler mehr über die Politikfähigkeit der AfD in der Bürgerschaft. Von der AfD kommt in der Hamburger Bürgerschaft nicht besonders viel. Die rechtspopulistische Partei sorgte seit dem Einzug ins Hamburger Parlament eher mit skurrilen Anfragen für Kopfschütteln. Nun geistert ein Anliegen durchs Netz, […]

Männlich, sexistisch, muslimisch? | Kulturjournal | NDR

Männergruppen haben während der Silvesternacht in Hamburg und in Köln Frauen angegriffen: sexuelle Belästigung, Diebstahl, Raub. Wer waren diese Männer? Welche Rolle spielte die Religion?

Flüchtlinge unter Generalverdacht | ARD Morgenmagazin | DAS ERSTE

Nach den sexuellen Übergriffen auf Frauen in Köln in der Silvesternacht stehen Männer mit Migrationshintergrund und besonders Flüchtlinge unter Generalverdacht. Junge Männer aus Syrien und Afghanistan, die in einer Hamburger Flüchtlingsunterkunft leben, wehren sich. „Das ist nicht unsere Kultur! Ich habe eine Mutter, eine Schwester, eine Frau. Wenn ich jemandem das antue, wird jemand meiner […]

Mopo| IRRES JOBANGEBOT: Nazi-Rocker sollte Flüchtlinge betreuen

Peinliche Panne bei der Agentur für Arbeit: Einem der brutalsten Neonazis im Norden wurde jetzt ein Job im Flüchtlingsheim angeboten. Laut „Spiegel“ sollte Ex-NPD-Funktionär und Vize-„Bandidos“-Chef Peter B. (42) ausgerechnet als Sicherheitskraft für eine Asyl-Unterkunft arbeiten. Zehn Jahre saß er hinter Gittern. Körperverletzung, versuchter Totschlag und Waffenhandel gehen unter anderem auf sein Konto. Peter B. […]

SpiegelTV|Hamburg – Tag der Patrioten – Totaler Reinfall des braunen Pack

Beitrag sehen: http://www.spiegel.tv/filme/neonazi-demo-hamburg/ Wer lesen kann ist klar im Vorteil, dieses gilt auch für die angereisten Nazis am letzten Samstag in Hamburg. Stiegen sie doch in den falschen Zug, statt nach Bremen, ging es dann in Begleitung der Polizei in Richtung Flensburg. Es war nicht die einzige Niederlage des Tages.

Mopo| DEMO GEGEN RECHTS Video: Bunter Protest und Gewalt gegen Neonazis – DANKE #Hamburg

Einerseits darf Hamburg stolz auf sich sein: Viele Tausend Bürger haben am Sonnabend in der Innenstadt ein Zeichen gesetzt. Ein Zeichen gegen Hass und Intoleranz. Ein Zeichen für Menschlichkeit und einen humanen Umgang mit den Flüchtlingen, die aus Afghanistan, dem Irak, Syrien und anderen Ländern zu uns kommen. Andererseits kam es am Rande der Demos […]

NDR| 7 Tage… helfen: Freiwillige im Einsatz für Flüchtlinge | NDR #Refugeeswelcome

Seitdem die Zahl der Flüchtlinge jeden Tag zunimmt, gibt es bei uns eine Welle der Hilfsbereitschaft. 7 Tage begleitet die Helfer in den Hamburger Messehallen.

BVG| Antrag auf einstweilige Anordnung gegen das Verbot des „Tag der Patrioten“ in Hamburg ohne Erfolg

Beschluss vom 11. September 2015 – 1 BvR 2211/15 Mit Beschluss vom 11. September 2015 hat die 3. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gegen das für den 12. September 2015 in Hamburg ausgesprochene Versammlungsverbot abgelehnt. Die Folgenabwägung des Oberverwaltungsgerichts hält sich noch im fachgerichtlichen Wertungsrahmen und verkennt […]

Welt| „TAG DER PATRIOTEN“: Einblicke in die tiefbraune Kaderschmiede Hamburgs

Hooligans und Neonazis wollen am Samstag zum „Tag der Patrioten“ in Hamburg aufmarschieren. Hinter der Versammlung stehen altbekannte Rechtsradikale der Hansestadt. Eine Analyse der rechten Szene. Die Reaktion hatte nicht lange auf sich warten lassen: „Antifa Ultras Gewalttäter und ihre Unterstützer“, lautete die Schlagzeile jener Plakate, die in der Nacht auf den letzten Augustmontag in […]

BILD| „TAG DER PATRIOTEN“ | Nazi-Demo bleibt verboten

Hamburg – Die von Rechtsextremen geplante Samstags-Demo unter dem Motto „Tag der Patrioten“ in Hamburg bleibt vorerst verboten! Das Hamburgische Oberverwaltungsgericht wies am Freitag eine Beschwerde der Anmelder zurück. Zuvor hatte bereits das Verwaltungsgericht die Verbotsverfügung der Polizei bestätigt. Den Veranstaltern bleibt jetzt nur noch der Gang vor das Bundesverfassungsgericht. Er könnte dort eine Verfassungsbeschwerde […]

Abendblatt|HAMBURG: „Tag der Patrioten“: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Von Daniel Herder Heute entscheidet das Oberverwaltunsgericht über den Einspruch gegen das Verbot der Demonstration. Wie geht es dann weiter? Hamburg.  Die Stadt bereitet sich auf ein brisantes Wochenende vor: Erst kurzfristig wird die Justiz entscheiden, ob der geplante Nazi-Aufmarsch mit 3000 gewaltbereiten Teilnehmern stattfinden darf. Dennoch wollen bis zu 15.000 Gegendemonstranten durch die Innenstadt […]

Auch Harvestehude hat jetzt #Herz| Harvestehude: Flüchtlingsheim in Hamburger Villenviertel soll nun doch kommen

Von Bruno Schrep DPA Luftaufnahme von Harvestehude: Einigung über Flüchtlingsheim steht bevor Monatelang hatten sie sich gesperrt, nun wollen die Anwohner dem geplanten Asylheim in Hamburg-Harvestehude doch zustimmen. Offenbar haben die dramatischen Bilder der vergangenen Wochen einen Eindruck hinterlassen. Auf einmal soll es ganz schnell gehen: Die geplante Flüchtlingsunterkunft an der Hamburger Sophienterrasse, gelegen mitten […]

Udo Lindenberg „Nazis, verpisst Euch!“ zum Nazi-Hooligan-Aufmarsch am 12.09.15 in Hamburg

„Nazis verpisst Euch, keiner vermisst Euch“ und „Keine Patri*Idioten, nicht bei uns in Hamburg!“ Klare Worte von Udo Lindenberg unsere Demonstration und Aktivitäten vom Hamburger Bündnis gegen Rechts gegen den geplanten Nazi-Hooligan-Aufmarsch am 12.09.15 in Hamburg – Danke Udo !!! Alle Infos zum geplanten Nazi-Hooligan-Aufmarsch unter http://www.keine-stimme-den-nazis.org

Zeit| NEONAZI-AUFMARSCH: Hamburg und die selbst ernannten Patrioten

Bleibt der Aufmarsch Rechtsradikaler in Hamburg verboten? Finden die Gegendemos ohnehin statt? Wer sind eigentlich die Anmelder? Ein Überblick zum „Tag der Patrioten“ VON STEFFI HENTSCHKE Ein NPD-Aktivist 2011 während einer Wahlkampfabschlussveranstaltung am Gänsemarkt in Hamburg  |  © Fabian Bimmer/dpa Tausende Flüchtlinge sind in den vergangenen Tagen in Deutschland angekommen, ähnlich wie in München oder Berlin bemüht man […]

NDR| Polizei verbietet Demo von Rechtsextremen

Die Hamburger Polizei hat die von Rechtsextremen geplante Demonstration unter dem Motto „Tag der Patrioten“ für den 12. September in der Innenstadt verboten. Das Verbot umfasse auch jede Ersatzveranstaltung im Hamburger Stadtgebiet. Staatsschutzabteilung und Versammlungsbehörde würden davon ausgehen, dass gewaltbereite Teilnehmer des Aufzugs Straftaten begehen werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. 00:00:00 / 00:01:29 […]

Zeit| RECHTSEXTREMISMUS: „Leider konnten wir sie nicht richtig kennenlernen“

Vor 35 Jahren starben in Hamburg zwei vietnamesische Flüchtlinge bei einem Anschlag. Die Rentner Heribert und Gisela von Goldammer waren Paten der beiden. INTERVIEW: ANKE SCHWARZER „Im Grunde ging es einfach nur darum, für die beiden da zu sein.“ Gisela von Goldammer mit den Flüchtlingen Đỗ Anh Lân (rechts) und Nguyễn Ngọc Châu.  |  © privat In der […]

Christiane Schneider: Der Hamburger „Knoten“ im militanten Neonazi-Netzwerk. Linke will Untersuchungsausschuss

Ein Gastbeitrag von Christiane Schneider: Vizepräsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, Fraktion DIE LINKE, Innen-, flüchtlings- und verfassungspolitische Sprecherin Der Hamburger „Knoten“ im militanten Neonazi-Netzwerk. Linke will Untersuchungsausschuss Vor 14 Jahren, am 27.6.2001, wurde Süleyman Tasköprü in Hamburg ermordet. Er war das dritte von zehn Mordopfern des NSU. Die Familie des Toten setzt sich schon länger für einen Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum […]

taz| Aufklärung über NSU-Mord in Hamburg: Viele neue offene Fragen

Die Linke beantragt in der Bürgerschaft einen Untersuchungs-Ausschuss zum NSU. Welche Rolle spielten die Sicherheitsbehörden und die Neonazi-Szene? Enthüllung des Straßenschildes zur Erinnerung an den ermordeten Süleyman Tasköprü. Foto: dpa HAMBURG taz | Die Linksfraktion in der Bürgerschaft wird auf der Juli-Sitzung den Antrag stellen, einen Parlamentarischen Untersuchungsausschuss (PUA) zum Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) einzurichten. Der PUA-NSU […]

abendblatt| Welche Rolle spielt Hamburg im rechten Netzwerk?

Foto: Klaus Bodig/HA Die Politiker Aydan Özuguz (l., SPD) und CemÖzdemir (2.v.l., Grüne) vor Jahresfrist mit Mitgliedern der Familie Tasköprü bei der Straßenumbenennung in Bahrenfeld Linke will mit eigenem Untersuchungsausschuss für den NSU-Mord an Süleyman Taşköprü die Wiederholung einer solchen Tat verhindern. Hamburg. Rund 14 Jahre nach dem Mord an dem türkischen Gemüsehändler Süleyman Taşköprü mutmaßlich durch […]

shz| NSU-Mord in Hamburg: 14 Jahre voller Fragen

2001 starb ein 31-Jähriger in seinem Laden in Hamburg. Die Linke fordert einen Untersuchungsausschuss zum NSU-Terror. Mit Blumen gedachten Menschen in Bahrenfeld damals des NSU-Opfers Süleyman Tasköprü. Foto: dpa 1 von 1 HAMBURG | Am Samstag jährt sich der Todestag von Süleyman Tasköprü zum 14. Mal. Am 27. Juni 2001 hatten mutmaßlich die NSU-Rechtsterroristen Uwe […]

Hamburger Bürgerschaft| Betr.: Einrichtung eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA)

Drucksache 21/887 Antrag der Abgeordneten Christiane Schneider, Sabine Boeddinghaus, Cansu Özdemir, Heike Sudmann, Deniz Celik, Martin Dolzer, Norbert Hackbusch, Inge Hannemann, Stephan Jersch und Mehmet Yildiz (Fraktion DIE LINKE). Betr.: Einrichtung eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA) zum NSU-Terror in Hamburg, zur Aufarbeitung militanter neonazistischer Strukturen in Hamburg und ihrer Verbindungen zum und möglichen Rolle im NSU-Netzwerk, […]

Hamburger Bürgerschaft| FDP sieht bisher keinen Grund für NSU-PUA in der Bürgerschaft

„Die FDP-Fraktion hat noch keinen Beschluss zu diesem Thema gefasst. Unsere Fraktionsvorsitzende Katja Suding wie unser Innenpolitiker Carl Jarchow sehen derzeit aber keinen Anlass für die Einsetzung eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses.“ Quelle:  Alexander Luckow –   Leiter Kommunikation der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft

Hamburg| Podiumsdiskussion:Einrichtung eines NSU-Untersuchungsausschusses in Hamburg

26. Juni 2015 Beginn: 19:00 Ort: Haus 3, Hospitalstraße 107, Altona Eines seiner Opfer mordete der NSU in Hamburg: Am 27. Juni 2001 wurde der türkische Gemüsehändler Süleyman Taşköprü in der Schützenstraße in Hamburg-Bahrenfeld erschossen. An der Täterschaft von Mundlos und Böhnhardt gibt es keinen Zweifel. Unbeantwortet aber ist die Frage: Warum wurde Hamburg zum Tatort? […]

Abendblatt| Hamburger Linke beantragen NSU-Untersuchungsausschuss

Foto: Axel Heimken / dpa Ein Bild des mutmaßlichen Hamburger NSU-Mordopfers Süleyman Taşköprü ist im November 2012 in der Schützenstrasse zum Gedenken aufgestellt NSU-Komplex sei bisher auch in Hamburg nicht aufgearbeitet. Familie des ermordeten Süleyman Taşköprü hatte einen Ausschuss gefordert. Hamburg. Hamburgs Linke haben für die Bürgerschaftssitzung am 8. und 9. Juli die Einrichtung eines NSU-Untersuchungsausschusses beantragt. […]

Abendblatt| Ringen um NSU-Ausschuss

Linke und Grüne sehen offene Fragen zum Neonazi-Mord in Hamburg. Auch Opferfamilie fordert mehr Aufklärung Von Christian Unger Hamburg. Es war eine Zeugenaussage, die bis nach Hamburg hallte. Im Gerichtsprozess gegen den rechtsterroristischen Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) in München sagte ein früherer V-Mann des bayerischen Verfassungsschutzes aus, er sei in der fränkischen Neonazi-Szene „Gauleiter“ in der […]

Abendblatt| Neue Spur bei NSU-Morden? Hamburger V-Mann übergibt DVD

Der Kontaktmann in die rechte Szene übergab eine DVD mit dem Titel NSU/NSDAP. Können diese Daten im Prozess gegen Beate Zschäpe eine Rolle spielen? Von Christian Unger Foto: AP Beate Zschäpe vor Gericht in München Derzeit beschäftigt die Bundesanwaltschaft im Fall der NSU-Mordserie eine DVD, die offenbar von einer V-Person des Hamburger Verfassungsschutzes an die […]

Protokoll 50. Verhandlungstag – 24. Oktober 2013

Zeug_innen und Sachverständige: Prof. Seidl (Obduktion İsmail Yaşar) Martin Gessinger (Tatrekonstruktion Mord an İsmail Yaşar) Jane Se. (Polizeibeamtin, Notrufe zum Brand in Zwickau) Torsten St. (LKA Hamburg, Ermittlungen zum Fall Taşköprü, Videosequenzen) Robert Sche. (BKA Berlin, Auswertung von Dateien von einer Festplatte aus der Frühlingsstraße) Thomas Bl. (BKA Wiesbaden, Auswertung eines Zettels aus der Frühlingsstraße) Sachverständiger […]

NDR|Hetzrede belegt rechte Gewaltbereitschaft

von Angelika Henkel und Stefan Schölermann Reden von Neonazis sind oftmals gespickt mit Andeutungen von Gewalt. Für Medien gibt es in der Regel keinen Anlass, solchen Hetzrednern durch die Veröffentlichung ihrer Sprüche ein Forum zu bieten. Manchmal jedoch sind diese Reden so exemplarisch für die Geisteshaltung in der rechten Szene, dass es Gründe gibt, die Propaganda […]

Publikative| Die NSU-Verbindungen in den Norden

Am Donnerstag hat der Ermittlungsausschuss des Bundestages seinen Abschlussbericht zum NSU vorgelegt. Ob nun von einer „lückenlosen Aufklärung“ die Rede sein kann, ist dennoch fraglich. Beispielsweise sind die möglichen Verbindungen des NSU nach Hamburg bisher kaum in den Fokus geraten. Von Felix Krebs Als die Ermittler den Brandschutt der ehemaligen Wohnung der Mitglieder des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) […]

Stern| Razzien gegen rechte „Werwolf-Kommandos“

In einer Aktion gegen die rechtsextremen Zellen „Werwolf-Kommandos“ durchsuchten Beamte Räume in drei Bundesländern sowie im benachbarten Ausland. Die Behörden vermuten die Planung von Terrorakten. Die Polizei geht in drei Bundesländern sowie den Niederlanden und der Schweiz gegen Rechsextreme vor (Archivbild)© DPA Bildfunk Wegen des Verdachts der Gründung eines rechtsextremen „Werwolf-Kommandos“ hat es am Mittwoch Razzien […]

Neonazi-Konzert am 6.7. im Kreis Pinneberg? Gemeinsam Konzert verhindern!

Die rechten Hooligan-Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ kündigt für Samstag den 06.07. 2013 ein Konzert in Hamburg an. Die letzten Konzerte von „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ die in Hamburg angekündigt wurden, fanden im Kreis Pinneberg statt. Seit mehreren Jahren tritt die Band “Kategorie C” (auch bekannt unter “Hungrige Wölfe”, “VollKontaCt” und “H.E.R.M.”) bundesweit auf. Frontmann Hannes Ostendorf sang zeitweise gleichzeitig […]

Altona Info: Altona setzt Zeichen und benennt Straße in Gedenken an Süleyman Tasköprü

    Hamburg / Altona. Die Bezirksversammlung Altona gedachte bereits mehrfach Süleyman Tasköprü, dem durch die rechtsradikale Terrorgruppe NSU ermordeten Kaufmann aus Altona. Während der NSU -Prozess läuft und das Versagen der Sicherheitsbehörden immer offenbarer wird, möchte das Lokalparlament aus Hamburg-Altona ein Zeichen setzen. In Anwesenheit der Eltern des Ermordeten, stimmte die Bezirksversammlung Altona einstimmig für die Umbenennung […]

Bayerischer Landtag: 25. Sitzung des Untersuchungsausschusses

ZV Schönwald Als letzter Zeuge der 25. Sitzung wird heute Herr KHK Schönwald befragt, der in die Ermittlungen im Mordfall Simsek eingebunden war. Da er am 9. September 2000 Bereitschaft hatte, war Herr Schönwald mit der Tatortaufnahme befasst. Ab ca. Ende 2000 sei er für einen umfangreichen Indizienprozess benötigt worden und deswegen nicht mehr mit den […]

OP-Online: NSU-Prozess – Die Opfer der eiskalten Mörder

Zwischen 2000 und 2007 sollen NSU-Mitglieder („Nationalsozialistischer Untergrund“) zehn Menschen umgebracht haben. Das sind die Opfer der eiskalten Mörder: © dpa/dpaweb-mm Die Opfer der Döner-Morde waren ausländische Kleinunternehmer Übersicht: 9. September 2000, Nürnberg: Der türkische Blumenhändler Enver Simsek (38) wird beim Arbeiten erschossen. 19. Januar 2001, Köln: In einem iranischen Lebensmittelgeschäft explodiert ein Sprengsatz. Die 19-jährige Tochter des Inhabers […]

BILD: Neue Ermittlungen gegen Nazi-Braut Zschäpe

Gegen Beate Zschäpe läuft ein neues Verfahren wegen einer mysteriösen Schießerei in Erfurt Foto: BKA Erfurt – Gegen Nazi-Braut Beate Zschäpe (38) läuft ein neues Ermittlungsverfahren. Hintergrund: Eine mysteriöse Schießerei auf Erfurter Bahnhof im Jahr 1996. Nach einem Bericht des MDR Thüringen ermittelt die Staatsanwaltschaft Erfurt seit Anfang März parallel zu dem bevorstehenden Münchner NSU-Prozess wegen […]

WAZ: NSU-Opfer in LKA-Dokument als Schmarotzer bezeichnet

Mitglieder der Türkischen Gemeinde haben Rosen vor das ehemalige Ladengeschäft des 2001 getöteten Hamburger Gemüsehändlers Süleyman Tasköprü gelegt.Foto: dpa Essen.  Ein Opfer der rechtsextremen Terrorzelle NSU ist in einem Dokument des LKA Hamburg als „Schmarotzer“ bezeichnet worden. Das bestätigte jetzt Sebastian Edathy (SPD), Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses. Opferanwältin Angela Wierig ist entsetzt: „Das ist ein Armutszeugnis“. Im […]

NDR: Hardy Krüger engagiert sich gegen rechts

Hardy Krüger startet Projekt gegen Neonazis Kurz vor seinem 85. Geburtstag hat Schauspieler, Schriftsteller und Weltenbummler Hardy Krüger in Hamburg ein Projekt gegen rechts gestartet: Gemeinsam mit prominenten Kollegen wie Filmemacher Hark Bohm, Komiker und Theaterchef Dieter Hallervorden sowie Journalist Klaus Bednarz will er Sponsoren gewinnen, die mit ihren Geldern bereits bestehende Initiativen gegen rechte […]

Hamburg: Fritz Bauer Ausstellung eröffnet – Justiz zeigt Ausstellung zur Wiederherstellung der Ehre der Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944

Die Hamburger Justiz zeigt in der heute eröffneten Ausstellung „Der Prozess um den 20. Juli – Generalstaatsanwalt Dr. Fritz Bauer und die Befreiung vom Stigma des Landesverrates“ den Umgang der bundesdeutschen Justiz mit dem Widerstand im Dritten Reich. Anlass ist ein Prozess, in dem das Landgericht Braunschweig vor gut 60 Jahren erstmals den Widerstand vom 20. Juli 1944 als […]

Briefe aus dem Knast – Nazi nutzt Haftzeiten zur Rekrutierung

Nichts gegen Briefwechsel von Häftlingen. Schon wegen der sogenannten Wiedereingliederung. Stutzig wird man jedoch, wenn man liest: »Wir sind eine wilde Horde aus verschiedensten Clubs aus dem gesamtdeutschen Raum (mittlerweile auch darüber hinaus), die EINES gemeinsam haben – z. Zt. der staatlichen Willkür ausgesetzt, da ALLE (noch) in Haft sitzen.« Man habe »die Schnauze voll« […]

Hamburg: Schulmuseum zeigt Ausstellung „Opfer rechter Gewalt“

Ausstellungseröffnung am 11.03.2013 und Lesung am 20.03.2013 im Hamburger Schulmuseum   Im Rahmen der hamburgweiten Aktionstage „Internationale Wochen gegen Rassismus“ zeigt das Hamburger Schulmuseum vom 11. bis 28. März die Ausstellung „Opfer rechter Gewalt seit 1990“. Am 20.03.2013 liest Claudia Hempel aus ihrem Buch „Wenn Kinder rechtsextrem werden“ in der Aula des Schulmuseums auf St. […]

Bremische Bürgerschaft: „Aktivitäten der neonazistischen Partei ‚Die Rechte’“| Kleine Anfrage

Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE vom 15. Januar 2013 „Aktivitäten der neonazistischen Partei ‚Die Rechte’“ Die Fraktion DIE LINKE hat folgende Kleine Anfrage an den Senat gerichtet: „Am 23. August 2012 wurden die neonazistischen Gruppierungen “Kameradschaften Aachener Land”, “Kameradschaft Hamm” und der “Nationale Widerstand Dortmund” durch das nordrhein-westfälische Innenministerium […]

Nazidemo in Hamburg blockieren, durchprügeln, eskalieren;

Keine Zukunft für Nazis! Rassistische Verhältnisse angreifen: Mehrere tausend Menschen gingen am 2. Juni 2012 gegen eine geplante Demonstration von einigen hundert Nazis auf die Hamburger Straßen. Mit Demonstrationen und Blockaden sollte der Aufmarsch verhindert werden. Die Polizei entschied daraufhin den Rechten eine Alternativroute anzubieten, die von massiven Protesten gesäumt war. Nur mit Wasserwerfern und […]

Abendblatt: Bruder von NSU getötet – Ein Schmerz, der nie vergeht

Die Schwester des Hamburger NSU-Opfers erzählt im Brief an den Bundespräsidenten von der Zeit nach dem Mord. Gaucks Einladung lehnt sie ab. Von Christian Unger Foto: dpa Süleyman Tasköprü wurde 2001 mutmaßlich von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt getötet. 2011 trauerten Angehörige und Freunde am Tatort in Altona Hamburg. Am 11. November 2011 klingelt Aysen Tasköprüs […]

einestages: Kirche und Kriegsverbrechen – Der Sündenfall des Nazi-Pfarrers

KIRCHENKREISARCHIV HAMBURG-WEST/SÜDHOLSTEIN Walter Hoff: Nach seinem Theologiestudium meldete sich Hoff im Ersten Weltkrieg als Freiwilliger und war unter anderem in Frankreich und Russland stationiert. 1932 trat der überzeugte Antisemit, der inzwischen eine Pfarrstelle in Berlin innehatte, in die NSDAP ein und ein Jahr später in die SA. Als Ordonanzoffizier der Wehrmacht diente er ab 1941 in […]

Tagesspiegel: Neonazi-Partei expandiert

Von Frank Jansen Die im Mai 2012 in Hamburg gegründete Partei entwickelt sich offenbar zu einem Auffangbecken für frühere DVU-Anhänger, unzufriedene NPDler und Neonazis aus verbotenen… – FOTO: DPA Die Partei „Die Rechte“ hat am Wochenende einen weiteren Landesverband in Brandenburg gegründet. Damit breitet sich eine Partei immer weiter aus, die Unzufriedene aus anderen rechten Parteien anlockt. […]

NDR 3: Der Norden schaut hin – Die rechte Szene in Norddeutschland|

Im Herbst schreckte eine Studie über rechtsextremes Gedankengut ganz Deutschland auf. Viel stärker als gedacht haben sich Fremdenhass und Antisemitismus in der Mitte der Gesellschaft breitgemacht. Reporter von NDR und Radio Bremen haben sich im ganzen Norden auf die Suche nach diesem Gedankengut gemacht. In der Dokumentation berichten auch Gegner von friedlichen Aktionen gegen die […]

Spiegel: Forderung des Bundestags – NPD will Millionenstrafe nicht zahlen

Von Christina Hebel und Johannes Korge dapd NPD-Bundeschef Apfel im Wahlkampf in Niedersachsen: Nur 0,8 Prozent Diese Strafe tut richtig weh: 1,27 Millionen Euro muss die NPD an den Bundestag zahlen – wegen falscher Angaben in einem Rechenschaftsbericht. Doch die chronisch klamme Partei weigert sich und spielt auf Zeit. Als Begründung muss sogar das Verbotsverfahren herhalten. Hamburg – […]

Hamburg erinnert sich 2013 – Veranstaltungsübersicht

Geleitwort der Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft und des Ersten Bürgermeisters. Olaf Scholz (Florian Jaenicke)2013 ist für Hamburg ein Jahr der Erinnerung. Vor 80 Jahren übernahmen in Deutschland die Nationalsozialisten die Macht. Zum 75. Mal jähren sich die Pogrome gegen die jüdische Bevölkerung. Und im Sommer 1943, also vor 70 Jahren, brachten massive Luftangriffe der Alliierten im […]

Netz-Gegen-Nazis.de: Presseschau 18. Januar 2013

Nach den Rechten sehen: Hartes Urteil gegen Nazigegner: Ein fatales gesellschaftspolitisches Signal +++ Verfassungsschutz wollte Zschäpe anwerben +++ Thüringer Staatsanwalt verdächtigte Geheimdienst der Hilfe für NSU. Die tägliche Presseschau von netz-gegen-nazis.de Hartes Urteil gegen Nazigegner: Ein fatales gesellschaftspolitisches Signal Für seinen Protest gegen einen der größten Nazi-Aufmärsche 2011 in Dresden ist der 36-Jährige Tim H. […]

tagesschau: Für die Angehörigen geht der Albtraum weiter

Der Hamburger Süleyman Tasköprü wurde am 27. Juni 2001 von Mitgliedern der rechtsextremen Terrorgruppe NSU ermordet – mit drei Schüssen in den Kopf. Seine Angehörigen mussten – ebenso wie die Angehörigen der anderen neun NSU-Opfer – jahrelang zahlreiche falsche Verdächtigungen und Anschuldigungen von Polizei und Medien ertragen.tagesschau.de sprach mit der Anwältin Angela Wierig. Sie vertritt […]

NDR: NSU-Morde: Gedenken und Proteste im Norden

Jahrelang operierte die rechtsextreme Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) im Untergrund – bis zum 4. November 2011. Für den Jahrestag der Aufdeckung der Terrorzelle am Sonntag hat das „Bündnis gegen das Schweigen“ zu einem bundesweiten Aktionstag aufgerufen, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen und gegen die schleppende Aufklärung der NSU-Morde zu protestieren. Vor den Landesämtern […]

NDR: Rechtsextremismus im Norden – Diese Websites klären auf

Im Internet gibt es auf vielen Seiten Infos zur Problematik Rechtsextremismus.Wer sich über Rechtsextremismus informieren möchte, findet viele Websites dazu: Sie beobachten die Entwicklung von NPD und Neonazi-Kameradschaften, berichten über rechtsextremistische Straftaten undPropaganda im Netz oder geben Tipps, was man tun kann, wenn man im Alltag rechtsextremen Parolen oder Neonazi-Gewalt begegnet. NDR.de stellt ausgewählte Seiten vor. […]

Zeit: Logistiker der Rechten

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen mutmaßlichen Neonazi-Techniker. Er soll diverse Nazi-Internet-Plattformen eingerichtet haben. Als das Bekennervideo des Nazi-Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund(NSU) öffentlich wurde, in dem die Comicfigur Paulchen Panther auftritt, wechselten zahlreiche Benutzer rechtslastiger Internet-Foren plötzlich ihr Profilbild: zum rosa Panther mit Pumpgun und Patronengurt. Einen wichtigen Akteur der rechtsextremen Internet-Szene hat nun offenbar die Staatsanwaltschaft Hamburg am […]