Schlagwort-Archive: Journalisten

Meedia| “Journalisten sollen nicht sagen, was Leute zu denken haben”: US-Forscher attestiert deutschen Medien Realitätsferne

Der US-Forscher Jay Rosen hat mit mehr als 50 deutschen Journalisten gesprochen, um sich ein Bild der hiesigen Presse zu machen. Sein Bericht in der FAZ gerät wenig schmeichelhaft. Die Medien seien geprägt von der Flüchtlingsbewegung im Herbst 2015 und dem Aufstieg der AfD. Seine Bestandsaufnahme schließt mit vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um […]

FAZ| Letter to the German Press

VON JAY ROSEN I have been circulating among you since the first day of June, asking strange questions. This is what I learned. My research project for the summer was to answer this question: What is German pressthink, and how does it differ from the American kind? (I had a fellowship at the Bosch Foundation that allowed me […]

turi2| Journalisten fordern Schutz vor Pegida-Angriffen.

von Björn Czieslik Hilferuf an die Politik: Der MDR, der Verband Sächsischer Zeitungsverleger und die DJV-Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fordern von der Politik ein härteres Durchgreifen gegen Pegida-Angriffe auf Journalisten. Die Politiker sollten „dem Spuk endlich entschieden entgegentreten“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Die andauernden „Lügenpresse“-Rufe bei Pegida-Demonstrationen sorgten „für eine Vergiftung des […]

Handelsblatt| NETZPOLITIK-AFFÄRE: Kritik an Schutzklausel-Vorschlag für Journalisten

Gegenwind für den Vorschlag einer Schutzklausel: CDU- wie SPD-Politiker und Staatsrechtler wollen Journalisten nicht vom Landesverrats-Paragrafen ausnehmen. Ein Großteil der Anklagen habe ohnehin keinen Erfolg. Vertrauen in die Justiz Patrick Sensburg (CDU) mahnt Vertrauen in die Justiz an: Weil die meisten Anklagen ohnehin keinen Erfolg hätten, sei eine Gesetzesänderung nicht nötig. (Foto: dpa) BerlinIn Union und […]

Verfassungsschutz speicherte Journalistendaten | ZAPP | NDR

Der niedersächsische Verfassungsschutz hat in mindestens sieben Fällen Daten von Journalisten rechtswidrig gespeichert. Auch die Rechtsextremismus-Expertin Andrea Röpke ist betroffen.