Schlagwort-Archive: Martin Arnold

swr| NSU-Untersuchungsausschusses: Die neun größten Rätsel

1. Warum wurde Michèle Kiesewetter erschossen? Auch der Untersuchungsausschuss konnte nicht klären, ob die Polizistin Kiesewetter gezielt ermordet wurde oder ein Zufallsopfer war. Auffällig: Zur selben Zeit, als Kiesewetter beschlossen hatte, ihren Urlaub zu verkürzen, wurde telefonisch der Mietvertrag für das vom NSU angemietete Wohnmobil verlängert, das nach der Tat nahe Heilbronn registriert wurde. Andererseits: […]

Thomas Moser| Polizistenmord von Heilbronn: Staatsanwalt beeinflusste ein Gutachten.

Polizistenmord von Heilbronn: Staatsanwalt beeinflusste ein Gutachten. Der schwerverletzte Beamte Martin Arnold soll sich nicht erinnern Martin Arnold ist der wichtigste Zeuge beim Polizistenmord von Heilbronn am 25. April 2007. Als seine Kollegin Michèle Kiesewetter mit einem Kopfschuss ermordet wurde, saß er neben ihr im Streifenwagen auf dem Beifahrersitz. Auch auf Arnold wurde geschossen. Sprichwörtlich […]

StN| Kommentar zum NSU-Ausschuss: Ein flauschiger Wattebausch

Franz Feyder, 05.10.2015 16:00 Uhr Ein Untersuchungsausschuss soll das schärfste Schwert der Demokratie sein. Doch den NSU-Rechercheuren des Landtags vertraut niemand mehr. Ein Kommentar von Franz Feyder. Ein Untersuchungsausschuss, verlautbaren Abgeordnete gerne, sei ihr letzter Ausweg. Damit wollen sie Licht ins Dunkle bringen, wenn etwas vergeigt, der Karren an die Wand gefahren wurde. Das gilt […]

StN| NSU-Ausschuss: Staatsanwalt wird zum Psychologen

Franz Feyder, 05.10.2015 15:00 Uhr Politiker hegt Zweifel an der Qualität eines Gutachtens – Der leitende Ankläger im Heilbronner Polizistenmord bewertete die Erinnerungsfähigkeit eines Überlebenden. Stuttgart – Das Beweismittel 2.9.70 ist grau, die Ränder seiner Taschen sind schwarz, und es kann von Menschen getragen werden, die Größe XL über ihre Beine ziehen. Gefunden hat man […]

Die Anstifter| Twitter-Protokoll der 28. Sitzung des NSU UA am 2. Oktober 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @nsuwatch_bw, @fraufoo, @mark_kleber und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter Tagesordnung vom 2. Oktober 2015 Zeugenliste 1. Prof. Dr. med. Dipl. Phys. Heinz-Dieter W. GRUS GmbH, Sachverständiger zur Tatrekonstruktion im Fall Kiesewetter 2. Dr. Eva S. – BKA KTI, zur DNA-Analyse an der Jogginghose […]

SWP|NSU-Untersuchungsausschuss: Gehirnschäden durch Kopfschuss

Kann sich Polizist Martin A. an den Täter auf der Heilbronner Theresienwiese erinnern, oder reimte er sich etwas zusammen. Der NSU-Untersuchungsausschuss befasste sich am Freitag mit einem Gutachten über den Polizeibeamten, der am 25. April 2007 neben seiner ermordeten Kollegin Michèle Kiesewetter schwer verletzt überlebt hat. Dieses Gutachten aus der Klink am Weissenhof soll belegen, […]

StN| Kiesewetters mutmaßliche Mörder hinterließen Spuren an Dienstwaffen

Beim NSU-Untersuchungsausschuss hat ein Sachverständiger ausgesagt, dass Spuren der mutmaßlichen Mörder von Michèle Kiesewetter auf den Dienstwaffen gefunden worden sind. Derweil wird davon ausgegangen, dass sich Kiesewetters Kollege Martin A. an nichts erinnern kann. Die gestohlenen Dienstwaffen der Polizistin Michèle Kiesewetter und ihres Kollegen Martin A. weisen DNA-Spuren ihrer mutmaßlichen Mörder vom rechtsterroristischen NSU auf. […]

StZ| Gutachter: Polizist kann sich nicht erinnern

Von Reiner Ruf 02. Oktober 2015 –  Der Polizist Martin Arnold erlitt beim Mord an seiner Streifenpartnerin Michèle Kiesewetter in Heilbronn einen Kopfschuss – und überlebte. Mit seiner Hilfe entstand ein Phantombild. Aber was ist dieses Bild wert? Stuttgart – Jetzt sind es also doch wieder Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, die in Heilbronn auf die […]

3sat| Kampf um die Wahrheit

Der NSU und zu viele Fragen Zwei Jahre sind seit dem Beginn des NSU-Prozesses vergangen. Auf entscheidende Fragen, wie tief die Verstrickung des Staates und seiner Organe ging oder ob tatsächlich nur drei Menschen den sogenannten NSU gebildet haben, kann das Gericht bis dato keine Antworten geben. Doch es gibt viele Menschen, die sich nicht […]

UNTERSTÜTZUNG – Projekt Heilbronn

Unterstützen Sie (mehr als) ein Projekt…. „Für eine unabhängige, fundierte journalistische Recherche in politischen und gesellschaftlich-relevanten Kontexten ist hierzulande ein Bewusstseinswandel nötig: Der Gesellschaft sollte es etwas wert sein, dass diese Arbeit geleistet wird und nicht zu einem nur schlecht oder vielmehr gar nicht entlohnten und damit zu einem nicht zu finanzierendem ‚Hobby‘ von engagierten […]

TP| „Der Schlüssel zum NSU liegt in Heilbronn“

Ralf Hutter 24.05.2015 Der Journalist Peter Ohlendorf recherchiert mit geringen Ressourcen in Sachen Nazi-Untergrundgruppen und kritisiert eine große Untätigkeit in Politik und Medien Peter Ohlendorf, Jahrgang 1952, absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München und arbeitete dann lange Jahre für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk. Heute produziert er in Freiburg mit einer eigenen Firma Dokumentarfilme. 2012 hatte sein […]

Schwäbische| Unbrauchbare Ähnlichkeiten

Zeigt das Phantombild eines Opfers einen Täter von Heilbronn? Mediziner sagen Nein Im Fall der ermordeten Polizistin Michèle Kiesewetter gab es offenbar ein Phantombild eines Verdächtigen. Doch dieses Phantombild wurde wegen eines medizinischen Gutachtens nicht weiter verwendet. dpa Stuttgart sz Am Tag, bevor die Polizistin Michèle Kiesewetter erschossen wurde, hat sie sich anscheinend verfolgt gefühlt. […]

Arthur Christ – möglicher Augenzeuge des Heilbronner Polizistenmord und sein ungeklärtes Ende

Rätselhafter Tod von 18-Jährigem bleibt ungeklärt Neuenstadt/Weinsberg – Die Heilbronner Staatsanwaltschaft hat das Verfahren im Fall Arthur Christ eingestellt. Die Leiche des 18-Jährigen wurde Ende Januar neben seinem ausgebrannten Auto gefunden. Arthur Christ Von Nicole Amolsch und Helmut Buchholz Neuenstadt/Weinsberg – Die Heilbronner Staatsanwaltschaft hat das Verfahren im Fall Arthur Christ eingestellt. Damit bleibt der […]

StZ| NSU-Untersuchungsausschuss: Unter Blutverschmierten

Von Reiner Ruf 05. Mai 2015  In Heilbronn überprüft der Untersuchungsausschuss des Landtags Zeugenaussagen zum Polizistenmord auf ihren Wahrheitsgehalt. Doch die Skepsis überwiegt. Waren am Ende doch allein Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt die Mörder? Die Abgeordneten und deren Tross lassen sich die Hotspots der Zeugenbeobachtungen zeigen und gedenken der Opfer. Der Ausschussvorsitzende Wolfgang Drexler (SPD) […]

SWR – NSU-Ausschuss besichtigt Tatort

Acht Jahre nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter hat der NSU-Untersuchungsausschuss am Montag den Tatort in Heilbronn besichtigt.

ZDF heute journal| NSU Ausschuss besichtigt Tatort

2007 wurde in Heilbronn die Polizistin Michele Kiesewetter ermordet. Erst Ende 2011 wurde die Tat mit dem NSU-Trio in Verbindung gebracht. Heute besichtigt der NSU-Untersuchungsausschuss den Tatort.

OTZ| Das Thema: Rekonstruktion eines Mordanschlags des NSU-Trios

Der Untersuchungsausschuss Rechtsterrorismus im Stuttgarter Landtag sah sich am Montag den Tatort an, an dem die tödlichen Schüsse auf Michèle Kiesewetter fielen.     Beamte der Spurensicherung der Polizei arbeiten am 25. April 2007 auf der Heilbronner Theresienwiese in Baden-Württemberg an einem Tatort. Es ist die Stelle, an der zuvor die Polizeibeamtin Michèle Kiesewetter, die […]

Südkurier| Was Zeugen wert sind

NSU-Ausschuss beim Vor-Ort-Termin in Heilbronn. Motiv des Mordes an Polizistin Kiesewetter nicht geklärt. Viele Zeugen, doch kein schlüssiges Bild. Wolfgang Drexler, Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses, gedenkt in Heilbronn der ermordeten Polizistin Kiesewetter. Bild: dpa Axel Mögelin (links), einst Soko-Leiter, erklärt, wie der Mord geschah Bild: dpa Der 24. Mai 2007 war ein Sonnentag wie dieser Montag. Auf der […]

Badische Zeitung| Mordfall Kiesewetter: Das Rätsel bleibt ungelöst

Acht Jahre nach der Ermordung der Polizistin Michèle Kiesewetter will der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags Licht in das rätselhafte Verbrechen bringen. Das ist keine leichte Aufgabe. Wolfgang Drexler, Vorsitzender des Untersuchungsausschusses, am Gedenkstein für die erschossene Polizistin in Heilbronn Foto: dpa „Wir hatten viele Aussagen, aber letztlich hat sich kein stimmiges Bild ergeben“, fasst Axel Mögelin (41) […]

Stimme| Vor Ort werden Fragezeichen noch größer

Heilbronn/ Stuttgart  Der NSU-Ausschuss des Landtags hat sich Großes vorgenommen: Er will mehr Licht in die Ermordung der Polizistin Kieswetter bringen. Nach einer Ortsbegehung dämpfen die Abgeordneten aber die Erwartungen. Von Daniel Stahl und Helmut Buchholz NSU-Ausschuss besucht Tatort Theresienwiese(6:22) Wer sich vor Ort ein eigenes Bild eines Geschehens macht, sieht die Dinge eigentlich klarer. […]

Stimme| NSU-Ausschuss besucht Tatort Theresienwiese

Der NSU-Untersuchungsausschuss hat sich heute den Tatort des Polizistenmordes in Heilbronn angeschaut. Im Rathaus werden am Nachmittag erste Zeugen zum Polizistenmord vernommen. NSU-Untersuchungsausschuss am Tatort in Heilbronn (5:53) Erstmals ist der Landtags-Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) und Bezügen zu Baden-Württemberg heute in Heilbronn. Umringt von vielen Medienvertretern legten die Parlamentarier um […]

Der Polizistenmord von Heilbronn – Michèle Kiesewetter

Zusammenstellung Lutz Bucklitsch Bei dem Polizistenmord von Heilbronn wurde die Polizeivollzugsbeamtin Michèle Kiesewetter am 25. April 2007 auf der Theresienwiese in Heilbronn mit einem gezielten Kopfschuss getötet und der Polizeibeamte Martin Arnold mit einem Kopfschuss lebensgefährlich verletzt. Der Mordfall wurde zunächst durch die jahrelange Fahndung nach dem Heilbronner Phantom in der Öffentlichkeit bekannt. Seit dem 7. November […]

Heilbronn| Die unterdrückten Phantombilder zum Mordfall Kiesewetter

Schon im Juli 2013 veröffentlichte der „Kontext“ einen Artikel zu den von der Staatsanwaltschaft unterdrückten Phantombilder.  Noch immer sind diese Bilder ein Ermittlungsansatz für die Aufklärung des Mordes an Michele Kiesewetter und dem Mordversuch an ihrem Kollegen Martin Arnold. Führen diese Fotos in eine ganz andere Richtung von Tätern? Liegen die Hintergründe dieser Tat etwa […]

Heilbronn| Der unaufgeklärte Mordfall Michele Kiesewetter – Videodokumentation

aktenzeichen XY – 28.05.2008 – Polizistenmord Heilbronn, 1/2 aktenzeichen XY – 28.05.2008 – Polizistenmord Heilbronn, 2/2 NSU: Der Fall Kiesewetter ZDF heute journal 21.01.2014 – Der Fall Michèle Kiesewetter NSU-Polizistenmord in Heilbronn – Neue Fakten, neue Fragen | REPORT MÜNCHEN Heilbronner Polizistenmord – Die Jagd nach einem Phantom Doku 1-3 Der mysteriöse Mord an Michèle […]

swp| Das Rätsel von Heilbronn bleibt

Der NSU-Ausschuss des Landtags informiert sich heute über die Umstände des Anschlags auf eine Polizeistreife in Heilbronn. Der Mord auf der Theresienwiese gilt nach acht Jahren noch immer als rätselhaft. Foto: dpa Bild 1 von 1 Tatort Theresienwiese: Polizisten verdecken Fundort der Leiche mit Tüchern vor Blicken. Heute werden Abgeordnete die Stelle besichtigen. Wenn heute […]

Stimme| Liegt in Heilbronn der Schlüssel zur Aufklärung der NSU-Mordserie?

Warum musste die Polizistin Michèle Kiesewetter vor acht Jahren sterben und wie viele Täter und Mitwisser gibt es? Der damit befasste NSU-Untersuchungsausschuss schaut sich nun den Tatort in Heilbronn genauer an. Gedenktafel am Rande der Heilbronner Theresienwiese, wo im April 2007 der Polizistenmord geschah. Foto: HSt/Archiv Der Neonazi-Ausschuss des Stuttgarter Landtags kommt an diesem  Montag […]

GEA| Kiesewetter ein Zufallsopfer? Clemens Binninger sagt nein

DAS GESPRÄCH FÜHRTE ROLAND BENGEL REUTLINGEN. Die Polizistin Michèle Kiesewetter starb am 25. April 2007 auf der Theresienwiese in Heilbronn. Ihr Kollege Martin Arnold überlebte schwer verletzt einen Kopfschuss aus nächster Nähe. Der Mord und der Anschlag geben bis heute Rätsel auf. Von der Generalbundesanwaltschaft wird der Mord und der Mordversuch den NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt, […]

swr| SWR – Aussagen von V-Frau im NSU-Ausschuss

Die Aussagen einer ehemaligen Informantin des Verfassungsschutzes zum rechtsextremen NSU waren am Montag Thema im U-Ausschuss des Landtags. Zu Wort kamen eine Friseurin und eine Krankenschwester.

swr|Detailarbeit im NSU-PUA geht weiter

Polizeibeamte, eine Friseurin und eine Krankenschwester haben am Montag vor dem NSU-Untersuchungsausschuss ausgesagt. Es ging um eine Informantin des Verfassungsschutzes.

swp| NSU-Ausschuss wertet „Krokus“ als unglaubwürdig – Friseurin will HT ausschließen

Die Haller Neonazi-Szene stand gestern im Fokus des NSU-Untersuchungsausschusses des Landtags. Es ging um Hinweise der ehemaligen V-Frau „Krokus“ und die Rolle von Nelly R. aus Wolpertshausen. Die Friseurmeisterin trägt grün gefärbte Haare. Ihr Gatte, der wie sie für die NPD kandidiert hatte, begleitet die Kasachin in den Plenarsaal. Noch bevor Ausschussvorsitzender Wolfgang Drexler (SPD) […]

StN| Friseurin unter rechten Glatzköpfen

Eine Friseurmeisterin soll 2007 das Krankenhaus ausgekundschaftet haben, in dem der verletzte Polizist Martin Arnold mit dem Tod kämpfte. Die Beschuldigung stammt von einem in Irland lebenden Verschwörungstheoretiker. Akten des NSU-UntersuchungsausschussesFoto: dpa Stuttgart – Es muss im Mai oder Juni 2007 gewesen sein. In einer Spezialklinik in Neresheim versuchte Martin Arnold, ins Leben zurück zu […]

StN| NSU: Der Fall Kiesewetter – Spurensuche im Gasthof

Franz Feyder, 17.04.2015  2007 ist Michèle Kiesewetter in Heilbronn ermordet worden. War die aus Thüringen stammende Polizistin ein Zufallsopfer des Nationalsozia­listischen Untergrunds (NSU)? Experten am Tatort: Dort starb die junge Michèle KiesewetterFoto: dpa Stuttgart – Was wusste Kiesewetters Patenonkel schon wenige Tage nach dem Polizistenmord von den „Türkenmorden“? Nur acht Tage nach der Bluttat von […]

SWR| Auf Spurensuche in Heilbronn – Dienstag 18:45 – 19.30 Uhr SWR-Fernsehen

Das SWR-Kriminalmagazin „Spur des Verbrechens“ erzählt von außergewöhnlichen Kriminalfällen im Südwesten. Am Dienstagabend von 18.45 bis 19.30 Uhr geht es auch um den Heilbronner Polizistinnenmord vor fast sieben Jahren. Michélle Kiesewetter starb am 25. April 2007 in Heilbronn. In der kommenden Woche geht in München der sogenannte NSU-Prozess weiter. Vor dem Oberlandesgericht steht seit eineinhalb […]

SüdWestPresse| Belauscht von der V-Frau

Der Heilbronner Polizistenmord wird bald einen Untersuchungsausschuss im Landtag beschäftigen. Dabei könnte auch die Rolle einer Friseurin aus Hohenlohe beleuchtet werden – eine V-Frau hatte sie belastet. Welche Bezüge hatte das rechtsextreme Terrortrio „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) in den Südwesten? Was sind die Hintergründe des Mordes an der Polizistin Michèle Kiesewetter? Ist es Zufall, dass Polizisten-Kollegen […]

Hohenloher Tageblatt| „Enquete war Zeitverschwendung“

Die Landesregierung hat sich lange gegen einen NSU-Untersuchungsausschuss gewehrt – auch Nikolaos Sakellariou. Jetzt wird er SPD-Obmann im Gremium. Der Haller spricht über Mord, Pannen und Neonazi-Strukturen. Foto: Ufuk Arslan Nikolaos Sakellariou, SPD-Landtagsabgeordneter aus Hall. Ku-Klux-Klan und rechtsextreme Strukturen in Hall: Wie haben Sie reagiert, als Sie davon gehört haben? NIKOLAOS SAKELLARIOU: Die erste Reaktion […]

Baden-Würtemberg| Bericht: Sitzung der “Enquete-Kommission” am 14. Juli 2014

Bericht von der Sitzung der Enquete-Kommission „Konsequenzen aus der Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU)/Entwicklung des Rechtsextremismus in Baden-Württemberg – Handlungsempfehlungen für den Landtag und die Zivilgesellschaft“ am 14. Juli 2014. Am 14. Juli 2014 fand in Stuttgart die erste öffentliche Sitzung der vom baden-württembergischen Landtag eingesetzten Enquete-Kommission zum NSU statt. Es handelte sich dabei bereits […]

Baden-Württemberg| Medienberichte 2007 – 2014

2014 09.09.2014 | Stuttgarter Zeitung: NSU-Enquete-Kommission – Befragung zum Mordfall Kiesewetter vertagt 09.09.2014 | FAZ: Der NSU-Abschlussbericht – Wie kaputt ein Teil dieses Landes sein muss 05.09.2014 | Schwäbische Zeitung: Gezerre um Polizistenmord-Akten 05.09.2014 | Badische Zeitung: Wen darf die NSU-Kommission des Landtags anhören? 05.09.2014 | Badische Zeitung: Kommentar: Nicht Fisch, nicht Fleisch 04.09.2014 | […]

Tatort Theresienwiese – Heilbronn

Eine Initiative stellt sich vor: Der 25. April 2007 hat die Stadt Heilbronn verändert. Mit dem Mord an der jungen Polizeibeamtin Michèle Kiesewetter und dem Mordanschlag auf ihren Kollegen Martin Arnold wurde die vielen Bürgerinnen und Bürgern als Festplatz und Parkmöglichkeit bekannte Theresienwiese zum Tatort. Der gespenstische Ausnahmezustand in der Heilbronner Innenstadt nach der Tat […]

Schwäbische| Krach zwischen Grünen und SPD um NSU-Aufklärung

Wird nicht persönlich bei der Sitzung der Enquete erscheinen: Reinhold Gall. dpa Stuttgart sz Kurz vor der dritten Sitzung der Rechtsextremismus-Enquete am Montag im Stuttgarter Landtag gibt es innerhalb der Regierung zunehmend Streit um Ziele und Aufträge des Gremiums. Während Mitglieder der Grünen-Fraktion darauf drängen, dass die Enquete auch die Hintergründe des NSU-Terrors im Südwesten […]

BZ| Rätselhafter Tod: Warum starb ein junger NSU-Zeuge?

Vor einem Jahr ist Florian Heilig in den Flammen seines Autos umgekommen – genau an dem Tag, als er bei der Polizei über Nazi-Strukturen aussagen sollten. Die Eltern glauben nicht an Selbstmord. Wusste der Zeuge etwas über den Polizistenmord vom April 2007?Foto: dpa Deutsche Presse-Agentur Es ist einer der rätselhaftesten Todesfälle im Umfeld des NSU-Terrors: Vor einem Jahr […]

Hajo Funke| Stunde der Verdunkelung: Der 12. Februar 2014 im Stuttgarter Landtag – Jetzt erst recht: Überfälliger Untersuchungsausschuss in Baden Württemberg

„Verschiebung des Tatsächlichen“ (Hannah Arendt über Lüge und Wahrheit)             Stunde der Verdunkelung: Der 12. Februar 2014 im Stuttgarter Landtag        Jetzt erst recht: Überfälliger Untersuchungsausschuss in Baden Württemberg Der Tag der Präsentation des Berichts der Ermittlungsgruppe Umfeld im baden-württembergischen Parlament ist ein schwarzer Tag für die Demokratie und ihre Transparenz. Noch während der […]

Hajo Funke|Überfälliger Untersuchungsausschuss in Baden Württemberg – Dürftiger NSU Bericht des Innenministers Reinhold Gall

 „Verschiebung des Tatsächlichen“ (Hannah Arendt über Lüge und Wahrheit) Überfälliger Untersuchungsausschuss in Baden Württemberg Dürftiger NSU Bericht des Innenministers Reinhold Gall Der Bericht der Ermittlungsgruppe Umfeld des Innenministeriums Baden-Württemberg (Bezüge der Terrorgruppe nationalsozialistischer Untergrund nach Baden-Württemberg) enthält viel Material und eine Reihe von Hinweisen. Aber er ist dadurch eingestandenermassen begrenzt, dass er das, was das […]

Friedensblick| BESCHÄMENDER NSU-BERICHT VON INNENMINISTER REINHOLD GALL (SPD)

GEORG LEHLE Der Innenminister von Baden-Württemberg (BW) Reinhold Gall (SPD) stellt am 12.02.2014 seinen Bericht über “Bezüge der Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) nach Baden-Württemberg” vor. Das Ergebnis: Es gibt kein NSU-Netzwerk in BW. Böhnhardt und Mundlos wären nach Heilbronn gefahren und hätten zufälligerweise Michele Kiesewetter erschossen. Der inhaltlich oberflächliche Bericht gibt altbekannte pauschale Behörden-Dementis wieder, die sich in […]

Friedensblick| KIESEWETTER-MORD: DAS GELÜGE UM DEN NSU-WOHNWAGEN

von Georg LEHLE Am 25.4.2007 wurde in Heilbronn, gegen 13:45, ein Mordanschlag auf zwei Polizisten verübt – die Polizistin Kiesewetter starb. Der Anschlag fand auf der nördlichen Seite eines Trafohäuschen auf dem Parkplatz “Theresienwiese” statt. Am Vortag sei auf der südlichen Seite ein Wohnmobil (Wm) gestanden – das schilderte ein Zeuge im Jahr 2009 (!) der […]

Friedensblick| NSU: HAT KIESEWETTER-KOLLEGE MARTIN ARNOLD ANGST AUSZUSAGEN?

von Georg Lehle Der durch den Überfall schwer-verletzte Kollege der ermordeten Polizistin Michele Kiesewetter, Martin Arnold, sagte heute im NSU-Gerichtsverfahren als Zeuge aus. “Er könne sich nur noch daran erinnern, wie er damals mit Kiesewetter für eine Pause auf die Heilbronner Theresienwiese gefahren sei, wo die Tat geschah, sagte er. “Dann hört es auch schon […]

AIB| Ein toter Zeuge

Der ausgebrannte PKW von Florian H. auf dem Vorplatz des Cannstatter Wasen | Foto: http://www.7aktuell.de/Oskar Eyb NS-Szene | AIB 101 / Andreas Förster Es ist der Morgen des 16. September 2013. Am Rande des Stuttgarter Volksfestgeländes Cannstatter Wasen steht ein Auto. Ein junger Mann sitzt darin: Florian H. aus dem 60 Kilometer entfernten Eppingen (Landkreis […]

SWP| Machtkämpfe im Gerichtssaal

Brisante Akten, die unerwähnt bleiben; Zeugen, die nicht geladen werden: Der NSU-Prozess soll Licht ins Dunkel des Heilbronner Polizistenmords bringen. Einige Anwälte glauben nicht, dass das noch gelingt. THUMILAN SELVAKUMARAN |  Trauerzug für die ermordete Polizistin Michele Kiesewetter. Foto: dpa Orangefarbene Stühle, braune Tische, 250 Sitzplätze. Der Raum A 101 im Strafjustizzentrum in der Nymphenburger […]

Kontext| „Zu viel Zufall“ In Sachen Martin Arnold

Martin Arnold, der beim Mordanschlag auf Michèle Kiesewetter auf der Theresienwiese in den Kopf geschossen wurde, hat am vergangenen Donnertag vor dem Gericht in München ausgesagt. Kontext hat mit seinem Anwalt Walter Martinek gesprochen. Herr Martinek, nach der Tat hat Ihr Mandant in ersten Vernehmungen noch eine ausführliche Aussage gemacht. Später und jetzt beim NSU-Prozess […]

Protokoll 75. Verhandlungstag – 16.1.2014

Zeug_innen: Kerstin Ki. (Polizistin, Heilbronn, wurde mit Th. zur Heilbronner Theresienwiese alarmiert) Joachim Th. (Polizist, Heilbronn, wurde mit Ki. zur Heilbronner Theresienwiese alarmiert) Roland Ze. (Kripo Heilbronn, ermittelte Zeit eines Anrufs) Stefan Ri. (Kripo Heilbronn, ermittelte zur dienstlichen Ausrüstung der Opfer und den Dienstplänen) Peter Fi. (Polizist, Heilbronn, Spurensicherung Theresienwiese) Martin A. (Kollege von Michèle […]

NSU| Anwalt fordert Untersuchungsausschuss im Land

Franz Feyder, Ein NSU-Untersuchungsausschuss soll Klarheit über den Mord an Michèle Kiesewetter gebenFoto: dpa München – Der Anwalt des bei dem Mordanschlag von Heilbronnlebensgefährlich verletzten Polizeibeamten fordert einen NSU-Untersuchungsausschuss für Baden-Württemberg. „Wenn es irgendwo einen Bedarf für einen Untersuchungsausschuss gibt, dann in Baden-Württemberg“, sagte Walter Martinek den Stuttgarter Nachrichten und der Heilbronner Stimme. Für den Stuttgarter […]

Wolf Wetzel| Warum wurde der Mordanschlag in Heilbronn 2007 nicht verhindert?

»So ist weiterhin ungeklärt, warum dieses Trio all die Jahre nicht entdeckt wurde. Bis hin zu dem ungeheuerlichen Verdacht, daß sie vielleicht gar nicht gefasst werden sollten. Und nach wie vor ist auch ungeklärt, ob der NSU tatsächlich nur aus drei Personen bestand.« Mit diesen Worten leitete die Moderatorin Marietta Slomka am 14. Januar 2014, […]

KONTEXT| NSU: die Angst der Zeugen

Die vermutlich spektakulärste Befragung im NSU-Prozess steht an: die Vernehmung des baden-württembergischen Polizisten Martin Arnold, der auf der Heilbronner Theresienwiese schwer verletzt wurde. Von ihm erwartet man Aufklärung über die noch immer ungeklärten Hintergründe dieses NSU-Anschlags. Eine Einschätzung des renommierten Rechtsextremismus-Experten Professor Hajo Funke. Das Scheitern einer erfolgreichen Ermittlung im Fall des Mordes an der […]

Welt| Das größte Rätsel des NSU-Terrors

Warum wurde die Polizistin Michèle Kiesewetter ermordet? Wieso endete die NSU-Mordserie danach abrupt? Im NSU-Prozess soll der damals schwer verletzte Beamte Martin A. aussagen. Doch der hat Angst.Von Hannelore Crolly Michèle Kiesewetter – Polizistenmord von Heilbronn1/6 Foto: picture alliance / dpaDer damalige Innenminister Heribert Rech (M., CDU) und Polizisten aus ganz Baden-Württemberg erweisen Ende April […]

Wolf Wetzel| Erst verbrennen Akten, dann Zeugen

Erst verbrennen Akten, dann Zeugen … Der Polizistenmord in Heilbronn 2007, der nicht aufgeklärt werden darf (Teil II) Dass im Fall der neun ermordeten Migranten vorsätzlich falsch ermittelt wurde, dass jedes Indiz in Richtung Neofaschismus für irrelevant erklärt wurde, dass Opfer zu Tätern gemacht wurden, erklären viele – auch der PUA-Abschlussbericht erwähnt dies – mit […]

Kontext| Die vertuschten Phantome von Heilbronn

Die Polizei hat nach dem Mord an der jungen Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn im Jahr 2007 insgesamt 14 Phantombilder erstellen lassen. Die Ermittlungsbehörden haben diese Porträts möglicher Tatverdächtiger bis heute unter Verschluss gehalten. Kontext zeigt die Bilder, weil die Redaktion der Meinung ist, dass die Öffentlichkeit ein Recht darauf hat. Die Phantombilder basieren auf […]