Schlagwort-Archive: Michele Kiesewetter

Telepolis| Kiesewetter-Ausschuss: Zeugen an den Generalbundesanwalt übergeben

Thomas Moser 16.12.2015 Vorsitzender Drexler: „Wir sind darauf angewiesen, dass sich Menschen melden, die sich noch nicht gemeldet haben“ – Eine Dokumentation Die Aussage von Beate Zschäpe vor dem OLG München wirft mehr Fragen auf, als sie beantwortet. Auch der Polizistenmord von Heilbronn bleibt ungeklärt. Zu begründet sind die Zweifel an einer (Allein-)Täterschaft von Uwe […]

swr| NSU-Untersuchungsausschusses: Die neun größten Rätsel

1. Warum wurde Michèle Kiesewetter erschossen? Auch der Untersuchungsausschuss konnte nicht klären, ob die Polizistin Kiesewetter gezielt ermordet wurde oder ein Zufallsopfer war. Auffällig: Zur selben Zeit, als Kiesewetter beschlossen hatte, ihren Urlaub zu verkürzen, wurde telefonisch der Mietvertrag für das vom NSU angemietete Wohnmobil verlängert, das nach der Tat nahe Heilbronn registriert wurde. Andererseits: […]

Radio Dreyecksland| 35. und 36. Sitzung des NSU-Untersuchungsausschusses Baden-Württemberg

Korrespondent Michel berichtet aus Stuttgart. Audio: 01:58 08:43 Länge: 8:43 min Download Dienstag, 1. Dezember 2015 – 10:54 Sendereihe: Fokus Südwest Morgenradio Sendedatum: Dienstag, 1. Dezember 2015 – 8:00

Twitter-Protokoll der 36. Sitzung des NSU UA am 30. November 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @nsuwatch_bw, @mark_kleber und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter Tagesordnung vom 30. November 2015 ZeugInnenliste 1. Axel Mögelin – KOR, LKA, der letzte Leiter der „Soko Parkplatz“ u.a zur Frage des Informationsaustauschs zwischen der Soko und dem Staats- und Verfassungsschutz 2. Wolfgang F. – […]

swp| NSU-Untersuchungsausschuss: Treffer von Europol nicht ausgewertet

Viele Fragen ranken sich um den Heilbronner Polizistenmord. Der NSU soll ihn verübt haben, sind sich Behörden sicher. Allerdings wurden nicht alle Spuren verfolgt – etwa zur Organisierten Kriminalität. Das Heilbronner Phantom und etliche weitere Pannen fesselten tausende Ermittlungsstunden von Beamten, als es um die Aufklärung des Heilbronner Polizistenmordes (2007) ging. Noch heute tappen die […]

swr| War die Heilbronner Polizistin ein Zufallsopfer?

War die in Heilbronn ermordete Polizistin Kiesewetter für ein Zufallsopfer des NSU? Zweifel daran kann der U-Ausschuss im Stuttgarter Landtag nicht belegen – aber auch nicht ausräumen.   Bedienung des Players für Screenreader: Video ‚Kiesewetters Handy im Fokus‘ starten Video herunterladen (2,7 MB | mp4) 1:09 min | 30.11. | 16.00 Uhr | SWR Fernsehen […]

fnweb| NSU-AUSSCHUSS: Viele Fragen zum Mord an Kiesewetter| Hells Angels in der Nähe des Tatorts

STUTTGART. Bei der Auswertung der Funkzellendaten nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter hat es einige Treffer auf Personen aus der organisierten Kriminalität gegeben. Ebenso seien Handys von Mitgliedern des Heilbronner Rockerclubs Hells Angels in der Funkzelle angemeldet gewesen, sagte ein Kriminalhauptkommissar des Landeskriminalamtes (LKA) gestern im NSU-Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtags. Zum Teil hätten […]

Stimme| Kiesewetter-Mord: Ominöse SMS am Tattag

Stuttgart/Heilbronn  Das dienstliche und private Umfeld der in Heilbronn ermordeten Michele Kiesewetter steht heute erneut im Fokus des NSU-Untersuchungsausschusses des Landtags in Stuttgart. Von Carsten Friese Eine sonderbare Service-Nummer, die am Tattag des Polizistenmords mehrfach SMS- Verbindungen zum Handy der in Heilbronn ermordeten Polizistin Michele Kiesewetter versandte, hat den Untersuchungsausschuss des Landtags heute intensiv beschäftigt. […]

Welt| Funkzellen-Auswertung zum Kiesewetter-Mord ohne heiße Spur

Stuttgart (dpa/lsw) – Bei der Auswertung der Funkzellen-Daten nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter hat es einige Hinweise auf Personen aus der organisierten Kriminalität gegeben. Ebenso seien Handys von Mitgliedern des Heilbronner Rockerclubs Hells Angels in der Zelle angemeldet gewesen, sagte ein Kriminalhauptkommissar des Landeskriminalamtes am Montag im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags. Man sei […]

Die Anstifter| Twitter-Protokoll der 35. Sitzung des NSU UA am 27. November 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @nsuwatch_bw und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter Tagesordnung vom 27. November 2015 ZeugInnenliste 1. Jerzy Montag zum „Corelli“-Bericht des Bundestags 2. G.B. – BfV zum Ku-Klux-Klan, Corellis V-Mann Führer (nicht öffentlich) 3. Melanie S. – Cousine von Michele Kiesewetter, zum privaten Umfeld von […]

Telepolis| Spiegel-Kabinett der Geheimdienste

Thomas Moser 15.11.2015 Spielten Sicherheitsorgane beim Kiesewetter-Mord eine Rolle? Der NSU-Untersuchungsausschuss von Baden-Württemberg befragte dazu Zeugen Was genau geschah am 25. April 2007 auf der Theresienwiese in Heilbronn? Warum wurde auf die zwei Polizeibeamten Michèle Kiesewetter und Martin Arnold geschossen? Und von wem? Hat in der Stadt damals eine größere Aktion stattgefunden? Vielleicht mehrere? Der […]

swp| HEILBRONN| NSU: Im Umfeld der getöteten Polizistin Kiesewetter tummelten sich Neonazis

Hatte Michèle Kiesewetter doch Verbindungen in die rechte Szene? Eine Zeugin bestärkte diese Theorie vor dem NSU-Untersuchungsausschuss in Thüringen. Sie berichtete von merkwürdigen Vorgängen. Wenn es nach der Bundesanwaltschaft geht, ist die Sache klar: Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos vom Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) haben 2007 die Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn getötet, ihren Kollegen Martin […]

Telepolis| Mordfall Kiesewetter wird zur Geisterbahn

Thomas Moser 03.11.2015 Polizisten sollen aktuell Zeugen vernommen haben – doch keine Behörde will etwas davon wissen Der Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter gerät zur Geisterfahrt. Zwei Zeugen aus Heilbronn erklärten vor dem Untersuchungsausschuss in Stuttgart, vor wenigen Monaten von Kriminalbeamten neu vernommen worden zu sein. Doch keine maßgebliche Behörde will eine solche Vernehmung […]

TA| Angeblich Handy-Aufnahmen vom Kiesewetter-Mord aufgetaucht

Stuttgart. Offenbar schon zu Jahresbeginn hat sich ein Zeuge gemeldet, der Handy-Aufnahmen vom Mord an Michèle Kieswetter haben könnte. Der Vorsitzende des „Untersuchungsausschusses Rechtsextremismus – NSU“ in Baden-Württemberg, Wolfgang Drexler (SPD), sagte am Freitag, dass sich dieses Jahr insgesamt zwei Zeugen beim Ausschuss gemeldet hätten, die bisher der Polizei nicht bekannt waren.In einem Fall habe […]

TA| Mord an Michéle Kiesewetter: Anwältin und Mandantin hoffen auf Antworten

Gera. Birgit Wolf vertritt als Anwältin der Nebenklage im NSU-Prozess die Mutter der 2007 in Heilbronn erschossenen Polizistin Michèle Kiesewetter. Gemeinsam mit ihrer Mandantin erwartete sie endlich Antworten. Doch vieles ist weiter im Unklaren. „Dieser 6. Mai 2013 das war schon ein außergewöhnlicher Prozesstag. Außergewöhnlich vom Umfang der Anklage und von der Schwere der Tatvorwürfe“, erinnert […]

BR| Polizistenmord in Heilbronn: Gibt es einen dritten NSU-Täter?

Im Fall des Mordes an der Polizistin Michèle Kiesewetter im Jahr 2007 in Heilbronn hat die Polizei offenbar gepfuscht. Darauf deuten neue Zeugenaussagen, Polizeifotos und ein unveröffentlichtes Video vom Tatort hin. Mehr dazu in der ARD-Doku „Die Akte Zschäpe“ am Montag. Von: Ulrich Neumann Für massive Kritik an der polizeilichen Tatortarbeit haben bislang unbekannte Beweismittel […]

Die Anstifter| Twitter-Protokoll der 32. Sitzung des NSU UA am 30. Oktober 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @nsuwatch_bw, @mark_kleber und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter Tagesordnung vom 30. Oktober 2015 Zeugenliste 1. Mike W. – KHM, KPI Saalfeld, Thüringen, der Onkel von Michele Kiesewetter 2. Uwe M. – KHK, KPI Saalfeld, Thüringen, ein Arbeitskollegen des Onkels von Michele Kiesewetter 3. […]

swp| Der frühe Hinweis des Onkels

Kannten sich Täter und Opfer des Heilbronner Polizistenmordes? Gab es Verbindungen im Thüringer Heimatort Michèle Kiesewetters? Der NSU-Ausschuss befasste sich gestern mit dem Onkel der Getöteten. Dunkle Jeans, schwarzes Hemd, silberne Krawatte: Der Kriminalhauptmeister auf dem Zeugenstuhl zögert. „Ich bitte darum, dass die Fragestellung nicht unter der Gürtellinie verläuft.“ Mike W. ist zwar als ehemaliger […]

StN| NSU-Ausschuss: Thüringer Polizist hatte früh richtigen Verdacht

Ein Thüringer Polizist hatte schon früh die Vermutung, die Opfer der NSU gingen auf die Kappe derselben Täter, behielt das allerdings weitgehend für sich. Stuttgart – Die Brutalität der Morde an der Polizistin Michèle Kiesewetter und neun Bürgern ausländischer Herkunft hat einen Thüringer Polizisten zu einem sehr frühen Zeitpunkt einen Zusammenhang zwischen den Delikten herstellen […]

StZ| NSU-Ausschuss: Neue Zeugen zum Mord an Polizistin Kiesewetter

Von red/dpa 30. Oktober 2015 –  Der Mord an der Heilbronner Polizistin Michèle Kiesewetter liegt achteinhalb Jahre zurück, jetzt sind laut NSU-Ausschuss zwei neue Zeugen aufgetaucht. Ein Zeuge will mit seinem Handy Videoaufnahmen am Tatort gemacht haben. Stuttgart – Ein neuer NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags soll nach der Wahl im März die bisherige Arbeit fortsetzen. Das sagte […]

Welt| Neuer NSU-Untersuchungsausschuss soll Arbeit nach Wahl fortsetzen – Baden-Württemberg

Stuttgart (dpa/lsw) – Ein neuer NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags soll nach der Wahl im März die bisherige Arbeit fortsetzen. Das sagte der Chef des Gremiums Wolfgang Drexler (SPD) am Freitag in Stuttgart. Grund für dieses in der Landtagsgeschichte erstmalige Vorgehen sei, dass noch offene oder neue Fragen zu der Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) zu klären […]

Radio Dreyecksland| Neues vom Parlamentarischem Untersuchungsausschuss Ba-Wü zum NSU-Komplex (31.Sitzung Mo. 26.10.2015)

Der Radio Dreyeckland Korrespondent berichtet aus Stuttgart von der gestrigen Ausschusssitzung. Neben dem Schau des Paulchen Panter Video des Kerntrios des NSU, das in Baden Württemberg an den Patria-Versand des LfV- VMann und Hammerskin Roland Sokol verschickt wurde und dessen „sequentielle Analyse“ an Hand der Zeitstempel einer im Brandschutt gefundenen Festplatte, von einem BKA Beamten […]

Die Anstifter| Twitter-Protokoll der 31. Sitzung des NSU UA am 26. Oktober 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @nsuwatch_bw, @mark_kleber und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter Tagesordnung vom 26. Oktober 2015 Zeugenliste 1. Dern – Ermittelnder KHK, BKA, BW, zum Bekennervideo des NSU 2. D.S. – Tatortzeuge, kam kurz nach dem Anschlag zu Fuß an der Theresienwiese vorbei 3. Peter Hans-Joachim […]

StZ| NSU-Ausschuss begutachtet Bekennervideo: Die Botschaft von Paulchen Panther

Von Reiner Ruf 26. Oktober 2015 –  Es war ihr Vermächtnis: Die mutmaßlichen NSU-Mörder bastelten ein Bekennervideo, unterlegt mit Sequenzen einer Comic-Serie. Hatten sie dafür Helfer? Ein BKA-Beamter sagte vor dem Stuttgarter NSU-Ausschuss: Wahrscheinlich bekamen sie das allein hin. Stuttgart – Das Zerstören lieber Jugenderinnerungen ist sicher noch das Wenigste, was man den Rechtsterroristen des Nationalsozialistischen […]

Die Anstifter| Twitter-Protokoll der 30. Sitzung des NSU UA am 19. Oktober 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @spaghettitarzan, @mark_kleber und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter Tagesordnung vom 19. Oktober 2015 Zeugenliste Zeuginnen 1-3 zur Auswertung von Videoaufnahmen aus HN 1. Sabine R. – KHK’in, LKA BW, 2. Nicole H. .- KOK’in, PP Mannheim, 3. Sonja K. – KOK’in, PP Heilbronn […]

TA| Videos vom Kiesewetter-Grab jahrelang nicht ausgewertet

Stuttgart. 2007 starb die Polizistin in Heilbronn. Danach wurde Oberweißbachs Friedhof überwacht, die Aufnahmen sichteten die Ermittler aber erst 2011 Stuttgart. Auf der Suche nach den Attentätern, die 2007 in Heilbronn eine Polizistin erschossen haben, wurde sogar das Grab des Opfers in Oberweißbach (Kreis Saalfeld-Rudolstadt) überwacht. Die Videos wertete das baden-württembergische Landeskriminalamt in Stuttgart aber […]

Thomas Moser| Polizistenmord von Heilbronn: Staatsanwalt beeinflusste ein Gutachten.

Polizistenmord von Heilbronn: Staatsanwalt beeinflusste ein Gutachten. Der schwerverletzte Beamte Martin Arnold soll sich nicht erinnern Martin Arnold ist der wichtigste Zeuge beim Polizistenmord von Heilbronn am 25. April 2007. Als seine Kollegin Michèle Kiesewetter mit einem Kopfschuss ermordet wurde, saß er neben ihr im Streifenwagen auf dem Beifahrersitz. Auch auf Arnold wurde geschossen. Sprichwörtlich […]

StN| Kommentar zum NSU-Ausschuss: Ein flauschiger Wattebausch

Franz Feyder, 05.10.2015 16:00 Uhr Ein Untersuchungsausschuss soll das schärfste Schwert der Demokratie sein. Doch den NSU-Rechercheuren des Landtags vertraut niemand mehr. Ein Kommentar von Franz Feyder. Ein Untersuchungsausschuss, verlautbaren Abgeordnete gerne, sei ihr letzter Ausweg. Damit wollen sie Licht ins Dunkle bringen, wenn etwas vergeigt, der Karren an die Wand gefahren wurde. Das gilt […]

StN| NSU-Ausschuss: Staatsanwalt wird zum Psychologen

Franz Feyder, 05.10.2015 15:00 Uhr Politiker hegt Zweifel an der Qualität eines Gutachtens – Der leitende Ankläger im Heilbronner Polizistenmord bewertete die Erinnerungsfähigkeit eines Überlebenden. Stuttgart – Das Beweismittel 2.9.70 ist grau, die Ränder seiner Taschen sind schwarz, und es kann von Menschen getragen werden, die Größe XL über ihre Beine ziehen. Gefunden hat man […]

Die Anstifter| Twitter-Protokoll der 28. Sitzung des NSU UA am 2. Oktober 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @nsuwatch_bw, @fraufoo, @mark_kleber und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter Tagesordnung vom 2. Oktober 2015 Zeugenliste 1. Prof. Dr. med. Dipl. Phys. Heinz-Dieter W. GRUS GmbH, Sachverständiger zur Tatrekonstruktion im Fall Kiesewetter 2. Dr. Eva S. – BKA KTI, zur DNA-Analyse an der Jogginghose […]

SWP|NSU-Untersuchungsausschuss: Gehirnschäden durch Kopfschuss

Kann sich Polizist Martin A. an den Täter auf der Heilbronner Theresienwiese erinnern, oder reimte er sich etwas zusammen. Der NSU-Untersuchungsausschuss befasste sich am Freitag mit einem Gutachten über den Polizeibeamten, der am 25. April 2007 neben seiner ermordeten Kollegin Michèle Kiesewetter schwer verletzt überlebt hat. Dieses Gutachten aus der Klink am Weissenhof soll belegen, […]

StN| Kiesewetters mutmaßliche Mörder hinterließen Spuren an Dienstwaffen

Beim NSU-Untersuchungsausschuss hat ein Sachverständiger ausgesagt, dass Spuren der mutmaßlichen Mörder von Michèle Kiesewetter auf den Dienstwaffen gefunden worden sind. Derweil wird davon ausgegangen, dass sich Kiesewetters Kollege Martin A. an nichts erinnern kann. Die gestohlenen Dienstwaffen der Polizistin Michèle Kiesewetter und ihres Kollegen Martin A. weisen DNA-Spuren ihrer mutmaßlichen Mörder vom rechtsterroristischen NSU auf. […]

StZ| Gutachter: Polizist kann sich nicht erinnern

Von Reiner Ruf 02. Oktober 2015 –  Der Polizist Martin Arnold erlitt beim Mord an seiner Streifenpartnerin Michèle Kiesewetter in Heilbronn einen Kopfschuss – und überlebte. Mit seiner Hilfe entstand ein Phantombild. Aber was ist dieses Bild wert? Stuttgart – Jetzt sind es also doch wieder Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, die in Heilbronn auf die […]

Die Anstifter| Twitter-Protokoll der 27. Sitzung des NSU UA am 28. September 2015

Live-Tweets aus dem NSU Untersuchungsausschuss des Landtags Baden-Württemberg ‏von @nsuwatch_bw, @fraufoo, @spaghettitarzan, @mark_kleber und ‏@FraktionGruenBW (am Ende der Tweets vermerkt) Themenkomplex Kiesewetter und Hauskauf Tino Brandt Tagesordnung vom 28. September 2015 Zeugenliste 1. Anton M. – Augenzeuge auf Neckarradweg, der 2 Männer und 1 Frau gesehen hat, der Mann blutverschmiert 2. Muzaffer K. – Augenzeugen, […]

StN| NSU-Polizistenmord: Wer vernahm die Zeugen erneut?

Franz Feyder, 29.09.2015  Im Sommer befragten Polizisten ein türkisches Ehepaar im Mordfall Kiesewetter erneut – die Parlamentarier des NSU-Unter­suchungsausschusses wurden darüber nicht informiert. Stuttgart – An manchen ihrer Arbeitstage im NSU-Untersuchungsaussschuss müssen sich die Abgeordneten vorkommen, wie auf einem Volksfest. Einsteigen, festschnallen, rauf, runter, ordentlich durchgeschüttelt werden. Alleine in den letzten Wochen: Erst fühlten sich […]

StN| NSU-Polizistenmord: Wer vernahm die Zeugen erneut?

Franz Feyder, 29.09.2015 13:28 Uhr Im Sommer befragten Polizisten ein türkisches Ehepaar im Mordfall Kiesewetter erneut – die Parlamentarier des NSU-Unter­suchungsausschusses wurden darüber nicht informiert. Stuttgart – An manchen ihrer Arbeitstage im NSU-Untersuchungsaussschuss müssen sich die Abgeordneten vorkommen, wie auf einem Volksfest. Einsteigen, festschnallen, rauf, runter, ordentlich durchgeschüttelt werden. Alleine in den letzten Wochen: Erst […]

swr| NSU-U-Ausschuss in Stuttgart: Überraschung bei Zeugenaussagen

Zum Mordfall Michèle Kiesewetter haben weitere Zeugen im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags ausgesagt. Der Ausschussvorsitzende reagierte bei einer Aussage verblüfft. http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/neue-erkenntnisse-im-nsu-u-ausschuss-zwei-maenner-und-blutverschmierte-haende/-/id=13831004/did=16229536/pv=embedded/1iu2k5s/index.html“ /> Bedienung des Players für Screenreader: Video ‚Zwei Männer und blutverschmierte Hände‘ starten Video herunterladen (9,77 MB | mp4) 2:06 min | 28.9. | 19.30 Uhr | SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Mehr Info Zwei Männer […]

morgenweb| KIESEWETTER-MORD: Zeuge sah Mann mit blutverschmierten Händen

STUTTGART. Die Staatsanwaltschaft hat verdächtige Beobachtungen mehrerer Zeugen nach dem Mord an der Polizistin Kiesewetter in Heilbronn nicht weiter verfolgt. Ein 62-Jähriger berichtete dem NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags gestern in Stuttgart von einem Verdächtigen, der sich seine blutverschmierten Hände im Neckar gewaschen habe. Zudem erzählte ein Ehepaar von zwei Männern, die hektisch davongelaufen seien. Dies nährt […]

swr| NSU-U-Ausschuss in Stuttgart: Überraschung bei Zeugenaussagen

Zum Mordfall Michèle Kiesewetter haben weitere Zeugen im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags ausgesagt. Der Ausschussvorsitzende reagierte bei einer Aussage verblüfft. http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/neue-erkenntnisse-im-nsu-u-ausschuss-zwei-maenner-und-blutverschmierte-haende/-/id=13831004/did=16228074/pv=embedded/9d202i/index.html“ /> Bedienung des Players für Screenreader: Video ‚Zwei Männer und blutverschmierte Hände‘ starten Video herunterladen (6,03 MB | mp4) 1:17 min | Heute | 16.00 Uhr | SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Mehr Info Zwei Männer […]

Welt| Hatte der NSU Helfer?

Stuttgart (dpa/lsw) – Die Staatsanwaltschaft hat verdächtige Beobachtungen mehrerer Zeugen nach dem Mord an der Polizistin Kiesewetter in Heilbronn nicht weiter verfolgt. Ein 62-Jähriger berichtete dem NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags am Montag in Stuttgart von einem Verdächtigen, der sich seine blutverschmierten Hände im Neckar gewaschen habe. Zudem erzählte ein Ehepaar von zwei Männern, die hektisch davongelaufen […]

StN| NSU-Ausschuss zu Kiesewetter-Mord Zeuge sah Mann mit blutverschmierten Händen

Im NSU-Untersuchungsausschuss von Baden-Württemberg hat ein Zeuge ausgesagt, dass er nach dem Mord an der Heilbronner Polizistin Michèle Kiesewetter einen Mann mit blutverschmierten Händen gesehen hat. Nach dem Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter inHeilbronn will ein Zeuge drei verdächtige Menschen gesehen haben. Es habe sich um eine junge Frau und zwei Männer gehandelt, wobei […]

swp| Erhebliche Zweifel – Kiesewetter Mord

Der NSU ist laut Anklage allein für den Kiesewetter-Mord verantwortlich. Die Befunde der Ermittler belegen das nicht. TÄTER Das sagt die Bundesanwaltschaft Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos sind kaltblütige Killer, die zusammen mit Beate Zschäpe das Terrornetzwerk Nationalsozialistischer Untergrund gegründet haben, um aus einer „fremden- und staatsfeindlichen Gesinnung heraus vor allem Mitbürger ausländischer Herkunft zu töten“. […]

Thomas Moser| „Umpolung“ –

„Umpolung“ – Die Ermittlungen im Polizistenmord von Heilbronn werden seit dem 4. November 2011 in eine bestimmte Richtung gelenkt. Staatsanwalt Meyer-Manoras und LKA-Beamtin Rieger vor dem NSU-Untersuchungsausschuss in Baden-Württemberg „Umpolung“  bezeichnet einen Vorgang, bei dem alle Einzelteile eines Systems komplett und einheitlich neu ausgerichtet werden. Eine Erscheinung in der Natur, die aber auch in sozialen […]

Telepolis| Polizistenmord von Heilbronn: „Umpolung“

Thomas Moser 09.08.2015 Die Ermittlungen werden seit dem 4. November 2011 in eine bestimmte Richtung gelenkt „Umpolung“ bezeichnet einen Vorgang, bei dem alle Einzelteile eines Systems komplett und einheitlich neu ausgerichtet werden. Eine Erscheinung in der Natur, die aber auch in sozialen Systemen vorkommen kann. Bei den Ermittlungen zum Polizistenmord von Heilbronn fand nach dem […]

Radio Dreyeckland| Michèle Kiesewetter bei Nazidemos „links“ eingesetzt – Der LCI Getränkepfand auf der Theresienwiese, der zu André Kapke führen könnte

Tatordnungbegehung am 4.5.15 – Hier wurde am 27.4.07 die LCI-marke gefunden Quelle: RDL/kmm2015 Vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss – in seiner 25. Sitzung am 24.7.2015 – erläuterte die Vertreterin der operativen Fallananalyse, Sabine Rück. , dass die am 25.4.2007 auf der Theresienwiese  getötete Polizistin Michele Kiesewetter zuvor  auch bei Nazidemonstrationen eingesetzt wurde, weshalb diese Einsätze im […]

badische zeitung| Die Polizeipistole als NSU-Trophäe?

Staatsanwalt rechtfertigt Taktik nach dem Heilbronner Polizistenmord / „Die Täter wollten Schrecken verbreiten“. Der Tatort des Polizistenmords in Heilbronn am 25. April 2007 Foto: dpa STUTTGART. Die Staatsanwaltschaft hat nach dem Heilbronner Polizistenmord keine Fehler begangen, sagt der damalige Ermittlungsführer. Der Landtagsuntersuchungsausschuss sieht das zumindest in einem Punkt anders. Michèle Kiesewetter starb, wenn auch von langer […]

welt| Staatsanwalt sieht Polizistin als Zufallsopfer des NSU

Vermutlich hätten die Rechtsterroristen wohl nur ihre Polizeiwaffe stehlen wollen: Michèle Kiesewetter habe 2007 als Zufallsopfer des NSU sterben müssen, erklärte die Staatsanwaltschaft in Stuttgart. Kollegen erwiesen 2007 der erschossenen Michèle Kiesewetter in Böblingen die letzte Ehre. Nun wurde erklärt, sie sei ein Zufallsopfer gewesenFoto: dpa Aus Sicht des damals ermittlungsführenden Staatsanwalts war die Tötung […]

swp| Polizistenmord: Hinweis zu auffälliger Person

Der Staatsanwalt, der die Ermittlungen zum Heilbronner Polizistenmord führte, sieht keine Fehler der Behörden. Das erklärte er gestern im Landtag. Der Zeuge trägt Anzug und Fliege, wirkt souverän, als er über die Ermittlungen zum Heilbronner Polizistenmord (2007) spricht. Dabei ist der Erste Staatsanwalt Christoph M. am Freitag vor dem NSU-Untersuchungsausschuss in der Verteidigungsposition: Es geht […]

StZ| Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter: Ringen um Phantombild Nummer sieben

Von Reiner Ruf 24. Juli 2015 –  Phantomspur, Phantombilder, Phantompostfach: zum Heilbronner Polizistenmord hat der NSU-Untersuchungsausschuss viele Fragen. Der zuständige Staatsanwalt sieht sie beantwortet. Der Generalbundesanwalt nimmt an, dass auf Michèle Kiesewetter als Repräsentantin des Staates geschossen wurde.Foto: dpa Stuttgart – Für Christoph Meyer-Manoras ist der Fall geklärt. Er habe „keine begründeten Zweifel“, sagt der Staatsanwalt […]

Welt| Staatsanwalt verteidigt im NSU-Ausschuss Geheimhaltung von Bildern

Foto: dpa Stuttgart (dpa/lsw) – Die Staatsanwaltschaft hat Vorwürfe im Zusammenhang mit Ermittlungen im Mordfall Michèle Kiesewetter zurückgewiesen. Der damalige Ermittlungsführer Christoph Meyer-Manoras verteidigte am Freitag im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags sowohl die Nichtveröffentlichung von Phantombildern als auch die Tatsache, dass ein privater Email-Account Kiesewetters nicht näher untersucht wurde. Meyer-Manoras schloss sich der Auffassung der Bundesanwaltschaft […]

swr| Fall Kiesewetter – Fragen über Fragen

Der Mordfall Kiesewetter: Phantombilder wurden nie veröffentlicht, eine Aussage zurückgezogen, private E-Mails nicht ausgewertet. Warum? Das will der NSU-U-Ausschuss klären. Hätten die Behörden im Fall Kiesewetter anders handeln müssen? Viele Fragen sind im Mordfall Michèle Kiesewetter noch offen. Am Freitag ist der Staatsanwalt als Zeuge vor den NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags geladen, der die Ermittlungen zum […]

swp| Heilbronner Polizistenmord: Rätsel um Fluchtwagen

Waren Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt tatsächlich die alleinigen Täter des Heilbronner Polizistenmords? Ein wichtiges Indiz ist nicht so eindeutig, wie von der Anklage behauptet wird: der Fluchtwagen. Foto: dpa Bild 1 von 1 In diesem Wohnmobil in Eisenach wurden die Leichen von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt gefunden. Saßen sie auch in dem Flucht-Caravan […]

3Sat Kulturzeit| Der NSU und zu viele Fragen

Der Film erzählt in “Kampf um die Wahrheit” auch die Geschichte eines Aussteigers aus der rechten Szene, der 2013 unter ungeklärten Umständen in seinem Auto verbrannt ist: Florian H. hatte den “NSU” gegenüber seiner Familie erwähnt, lange bevor dessen Existenz öffentlich wurde. Er hatte seiner Familie von Kontakten zu Beate Zschäpe berichtet und mehreren Menschen […]

3sat| Kampf um die Wahrheit

Der NSU und zu viele Fragen Zwei Jahre sind seit dem Beginn des NSU-Prozesses vergangen. Auf entscheidende Fragen, wie tief die Verstrickung des Staates und seiner Organe ging oder ob tatsächlich nur drei Menschen den sogenannten NSU gebildet haben, kann das Gericht bis dato keine Antworten geben. Doch es gibt viele Menschen, die sich nicht […]

der freitag| Keine weiteren Klagen

NSU Im Stuttgarter Untersuchungsausschuss sitzen Politiker, die ihren Auftrag lieber nicht wahrnehmen. Teilweise gibt es handfeste Interessenkonflikte Was weiß Ulrich Goll (FDP) über den Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn? Foto: Franziska Kraufmann/dpa Aufklärung ist eine schwierige Sache, vor allem, wenn sie von den Aufklärern selbst sabotiert wird. Viele Fragen zum Nationalsozialistischen Untergrund […]

BILD| POLIZIST PACKT ÜBER MITGLIEDSCHAFT BEI RASSISTISCHEM GEHEIMBUND AUS | Kommissar Ku-Klux-Klan

Polizist Jörg W. (links) im NSU-Ausschuss. Neben ihm sitzt sein Anwalt Foto: Sascha Baumann / all4foto.de Von HAGEN STEGMÜLLER Der Stuttgarter Polizist hält sich ein Briefkuvert vors Gesicht. Tarnung ist für ihn nichts Ungewohntes. Schließlich war er Mitglied im rassistischen Geheimbund Ku-Klux-Klan (KKK). Der Hauptmeister musste sich im NSU-Untersuchungsausschuss den bohrenden Fragen der Politiker stellen. […]

swp| NSU: Phantombilder unter Verschluss

Mehrere Zeugen haben nach dem Heilbronner Polizistenmord von flüchtenden Personen berichtet. Die Angaben wurden vom Staatsanwalt als unglaubwürdig gewertet – trotz Kritik des Soko-Chefs. Kurz nach den beiden Schüssen herrscht Totenstille auf der Theresienwiese – bis ein Radfahrer die ungewöhnliche Szenerie bemerkt und einen Notruf absetzen lässt. Es ist der 25. April 2007. Hunderte Beamte […]

UNTERSTÜTZUNG – Projekt Heilbronn

Unterstützen Sie (mehr als) ein Projekt…. „Für eine unabhängige, fundierte journalistische Recherche in politischen und gesellschaftlich-relevanten Kontexten ist hierzulande ein Bewusstseinswandel nötig: Der Gesellschaft sollte es etwas wert sein, dass diese Arbeit geleistet wird und nicht zu einem nur schlecht oder vielmehr gar nicht entlohnten und damit zu einem nicht zu finanzierendem ‚Hobby‘ von engagierten […]

TP| „Der Schlüssel zum NSU liegt in Heilbronn“

Ralf Hutter 24.05.2015 Der Journalist Peter Ohlendorf recherchiert mit geringen Ressourcen in Sachen Nazi-Untergrundgruppen und kritisiert eine große Untätigkeit in Politik und Medien Peter Ohlendorf, Jahrgang 1952, absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München und arbeitete dann lange Jahre für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk. Heute produziert er in Freiburg mit einer eigenen Firma Dokumentarfilme. 2012 hatte sein […]

Schwäbische| Unbrauchbare Ähnlichkeiten

Zeigt das Phantombild eines Opfers einen Täter von Heilbronn? Mediziner sagen Nein Im Fall der ermordeten Polizistin Michèle Kiesewetter gab es offenbar ein Phantombild eines Verdächtigen. Doch dieses Phantombild wurde wegen eines medizinischen Gutachtens nicht weiter verwendet. dpa Stuttgart sz Am Tag, bevor die Polizistin Michèle Kiesewetter erschossen wurde, hat sie sich anscheinend verfolgt gefühlt. […]