Schlagwort-Archive: National Socialist Underground

Kassel| Der Mord an Halit Yozgat – Die Lügenwelt des Andreas Temme (Klein Adolf)

von Lutz Bucklitsch   Was am 6.April 2006 in Kassel in der Holländische Straße 82 passierte, sollen die folgenden Videobeiträge und Protokolle der Verhandlungen, vor dem Oberlandesgericht in München, aufzeigen. Wer den türkischen Staatsbürger Halit YOZGAT gegen 17:00 Uhr tötete, steht bis heute nicht wirklich fest. Auch wenn man diese Tat dem „NSU“ um Uwe Böhnhardt, Uwe […]

Die Rätsel von Zwickau – was passierte wirklich in der Frühlingstraße 26?

3 Stunden nach dem Auffinden von 2 Leichen in einem Wohnmobil in Eisenach explodierte in Zwickau, in der Frühlingsstrasse 26, eine Doppelhaushälfte, das sogenannte Siedlerheim. Irgendwann gegen 15 Uhr. Seit diesem Moment haben wir unendlich viel Informationen durch die Medien erhalten, einiges aus Kreisen der Polizei, der Staatsanwaltschaften, manches aus den Untersuchungsausschüssen in den Landtagen […]

Neonazis in der Bundeswehr

Die Bundeswehr propagiert das Leitbild vom Staatsbürger in Uniform und verspricht seit Jahren, Soldaten mit brauner Gesinnung zügig aus der Truppe zu entfernen. Doch die Armee ist weiterhin von zahlreichen rechtsextremen Vorfällen betroffen — allein 338 Verdachtsfälle räumt das Verteidigungsministerium für das Jahr 2012 ein. Auch über 40 Rechtsextreme aus dem Umfeld des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ […]

Spiegel| Porträtserie zum NSU-Skandal: Die Kunst der Verantwortung

Von Birger Menke Die Hamburger Künstlerin Katharina Kohl wohnt in der Nähe des Tatorts, wo Süleyman Tasköprü starb, das mutmaßlich dritte Opfer des NSU. Das Versagen der Sicherheitsbehörden empörte Kohl – sie beschloss, die verantwortlichen Ermittler zu porträtieren. Katharina Kohl erinnert sich noch gut an jenen Tag im Juni 2001. Wie sie durch die Hamburger Friedensallee […]

Südwest Presse| Ermittlungsgruppe „Umfeld“ – Einer lügt…

Auftrag Die Ermittlungsgruppe „Umfeld“ des Landeskriminalamtes (LKA) wurde im Frühjahr von Landesinnenminister Reinhold Gall (SPD) gegründet. Auftrag Die Ermittlungsgruppe „Umfeld“ des Landeskriminalamtes (LKA) wurde im Frühjahr von Landesinnenminister Reinhold Gall (SPD) gegründet. Sie hat den Auftrag, Bezüge der rechtsextremen Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) in den Südwesten zu prüfen. Befragung Zur Frage, wann das LKA erstmals mit Florian H. gesprochen hat, […]

Gefahr in Verzug – Offener Brief an Landesregierung und Parlament in Baden-Württemberg zu einem fälligen Kurswechsel gegenüber gewalttätigem und rechtsterroristischem Rechtsextremen

Gefahr in Verzug Offener Brief an Landesregierung und Parlament in Baden-Württemberg zu einem fälligen Kurswechsel gegenüber gewalttätigem und rechtsterroristischem Rechtsextremen Die berechtigten Nachfragen zu den Umständen der Ermordung von Michele Kiesewetter vom 25. April 2007 verlangen einen anderen Umgang, als den bisherigen der Landesregierung. Immerhin ist eine Mehrtäterschaft in dem Falle der Ermordung von Michele […]

Brigitte| Beate Zschäpe – die fremde Tochter

Das Verhältnis zwischen Beate Zschäpe und ihrer Mutter war nie gut. Trotzdem hält Annerose Zschäpe zur Angeklagten. Und verweigert die Aussage. Annerose Zschäpe hat ihre Tochter seit Jahren nicht gesehen. Erst im Gerichtssaal saß sie ihr für ein paar Minuten gegenüber. Foto: Marc Mueller/dpa Zwei Tassen in ihrem Regal erinnern Annerose Zschäpe an ihre Tochter. […]

Tagesspiegel|V-Mann soll NSU-Terrorzelle geholfen haben

Ein V-Mann des Verfassungsschutzes soll versucht haben, den mutmaßlichen NSU-Terroristen bei ihrem Weg in den Untergrund zu helfen. Die Aussage von Tino Brandt könnte noch in diesem Jahr erfolgen – und für weitere brisante Geschichten sorgen. Ein Blick in den Gerichtssaal, in dem der NSU-Prozess verhandelt wird. – FOTO: DPA Ein früherer V-Mann des Thüringer Verfassungsschutzes […]

Berliner Zeitung|Spuren eines Unbekannten in den NSU-Akten

Im ausgebrannten Wohnmobil der mutmaßlichen Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt ist die DNA-Spur eines unbekannten Mannes gefunden worden. Das geht aus den Ermittlungsakten hervor. Womöglich hatte das NSU-Trio Kontakte ins kriminelle Milieu. In dem vor knapp zwei Jahren ausgebrannten Wohnmobil, in dem die Leichen der beiden mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt gefunden […]

hr| Verfassungsschützer erneut im Visier

In diesem Kasseler Internetcafé ermordete die NSU Halit Yozgat. Im NSU-Prozess hat die Nebenklage Nachermittlungen zur Rolle eines ehemaligen hessischen Verfassungsschützers beantragt. Hintergrund ist ein Stadtplan mit Markierungen möglicher Tatorte in Kassel. Der Plan war im Brandschutt der letzten Wohnung der mutmaßlichen Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos gefunden worden. Er enthält neun Eintragungen, die […]

BILD| NSU-Richter watscht Zschäpe ab – KEINE PAUSE WEGEN „KONZENTRATIONSSCHWIERIGKEITEN“

Keine Verhandlungspause für Beate Zschäpe! Richter Manfred Götzl erteilt den Sonderwünschen der Nazi-Braut am Mittwoch eine Absage Foto: AP/PA, dpa Von OLIVER GROTHMANN München – Keine zwei Stunden sitzt Beate Zschäpe in München auf der Anklagebank, da braucht sie schon wieder eine Pause. Konzentrationsschwierigkeiten, sagt ihre Anwältin. Doch diese Zschäpe-Show will sich Richter Manfred Götzl nicht […]

Alexander Gronbach|Seltsame Zufälle!

Andre Kapke war also mit der Firma Chaosbau in Baden Württemberg unterwegs? So geistert es durch die Presse in den letzten Tagen? Angeblich auf einer Baustelle des Kopp Verlages. So langsam stellt sich wirklich die Frage, wer hinter dem Kürzel NSU steckt. Verifiziert ist durch das BKA, dass Andre Kapke am 4 November 2011 in […]

Spiegel| Ermittlungen zur NSU-Mordserie: Bis zum letzten Puzzleteil

Von Maik Baumgärtner und Julia Jüttner Getty Images Waffenfund im NSU-Versteck: „Wo die Feuerwehr war, gibt es keine Beweise mehr“ Normalerweise sind die Ermittlungen abgeschlossen, wenn ein Mordfall vor Gericht verhandelt wird. Nicht so im NSU-Verfahren: Der Prozess läuft, aber die Fahnder machen weiter. Mit verblüffender Akribie werten sie Asservate aus. Noch immer stoßen sie auf […]

nd| NSU-Prozess: 113 neue Verhandlungstermine angesetzt

Untersuchungsausschuss des Bundestags will weitreichende Konsequenzen aus den Ermittlungspannen und Geheimdienstverstrickungen fordern Vor dem Haupteingangs des Oberlandesgerichts in München Foto: dpa/Inga Kjer Berlin (Agenturen/nd). Der Prozess um die Mordserie der Neonazi-Gruppe NSU wird noch mindestens anderthalb Jahre laufen. Der 6. Strafsenat des Oberlandesgerichts Münchenberaumte 113 weitere Verhandlungstage an, der bisher letzte angesetzte Termin soll Mitte Dezember […]

Stuttgarter Zeitung| Bis zu 200 D-Mark als Informationshonorar

Andreas Förster,  Informationen zu einer neuen Quelle des Landesverfassungsschutzes sind aufgetaucht.Foto: dpa-Zentralbild   Erfurt / Berlin – Der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages hat in den Ermittlungsakten aus Erfurt Hinweise auf eine bislang unbekannte Quelle des thüringischen Landesamtes für Verfassungsschutz (LfV) entdeckt. Sie hat den Decknamen „Jule“ und soll 1998/1999 über Monate Erkenntnisse geliefert haben. Das Bundestagsgremium fordert […]

BR| Plaudereien mit Zschäpe am Rande

Sie sei erleichtert gewesen, dass ihre Flucht nun zu Ende sei und auch sicher, dass das Zwickauer Trio irgendwann auffliegen werde. Das habe Beate Zschäpe am Rande der offiziellen ersten Vernehmungen gesagt, berichteten zwei Kriminalbeamte, die heute im NSU-Prozess als Zeugen vor dem Oberlandesgericht München aussagten. Von: Oliver Bendixen Funktionieren kann ein Rechtsstaat eigentlich nur, […]

Spiegel| NSU-Prozess in München: „Keine Tränen, sie hat nicht einmal geschluckt“

Von Gisela Friedrichsen, München DPA Beate Zschäpe im OLG München: Polizisten sagten über sie aus Beate Zschäpe schweigt beharrlich im NSU-Prozess, doch nach ihrer Festnahme plauderte sie noch mit Beamten. Zwei sagten nun vor dem Oberlandesgericht München aus, was Zschäpe ihnen über sich und ihre mutmaßlichen Komplizen verriet. Am 8. November 2011 bot sich für die […]

n-tv| Verschwörungstheorien und Solidarität – Beate Zschäpe im braunen „Weltnetz“

Von Solveig Bach Es ist eine ganz eigene Welt der Verschwörungstheorien. Im Internet zeigt die Neonazi-Szene – mehr oder weniger deutlich – ihre Wertschätzung für Beate Zschäpe, die Hauptangeklagte im NSU-Prozess. Bei Zschäpes Mitangeklagtem Wohlleben ist die Unterstützung nicht nur virtuell, sondern ganz praktisch. Am 18. Juni schreibt Mandy S. bei Twitter: „Das Suchen und […]

Thüringer Allgemeine| Anwalt Alexander Kienzle: „Ich glaube nicht an eine Ballung von Zufällen“

Das Zitat „…Frieren bei 18 Plus Graden…“ aus dem Brief von Beate Zschäpe in Zusammenhang mit rechten Codewörtern zu bringen, ist für den Anwalt eher Spekulation. Foto: Martin Debes Anwalt Alexander Kienzle vertritt die Familie des Kasseler Mordopfers Halit Yozgat. Mit ihm sprach Martin Debes über den jüngst aufgetauchten Brief von Beate Zschäpe. Herr Kienzle, Sie […]

Focus| Das Innenleben von Zschäpes intimem Brieffreund

Der intime Brieffreund von Beate Zschäpe ist seit Jahrzehnten in der rechten Szene aktiv. Er sitzt im Knast, weil er bei einem Überfall auf einen Supermarkt einen Kunden schwer verletzte. Zschäpe schreibt ihm einen Liebesbrief mit wilden Fantasien. Im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München wollen die Nebenkläger auch den Brieffreund von Beate Zschäpe befragen. Einen […]

Thüringer Allgemeine| NSU-Prozess: Interview mit Nebenklage-Vertreter Alexander Kienzle

  „Ich glaube nicht an eine derartige Ballung von Zufällen. Es geht uns ausdrücklich um die Aufklärung der Zusammenhänge“, so Alexander Kienzle. Archivfoto: Sascha Fromm Erfurt. Kienzle vertritt zusammen mit Thomas Bliwier und Doris Dierbach von der Hamburger Kanzlei bdk die Angehörigen des Kasseler Mordopfers Halit Yozgat. Das Gespräch führte Martin Debes. Herr Kienzle, Sie sagen, […]

FOCUS| BKA entlarvt NSU-Terroristen als Bankräuber

dpaUwe Böhnhardt (links) und Uwe Mundlos haben laut einem BKA-Gutachten auch Banküberfälle begangen Die NSU-Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt waren nicht nur Mörder, sondern auch Bankräuber. Das Bundeskriminalamt hat die beiden inzwischen gestorbenen Männer nach FOCUS-Informationen überführt – anhand von Kleidung. Laut einem Gutachten des BKA werteten Kriminaltechniker die Überwachungsfilme von vier Chemnitzer Sparkassen- […]

Welt| Rundliche Mädchen-Handschrift und sexuelle Konnotationen

Selbstmitleid und Selbstüberschätzung: Zschäpes Liebesbrief an den Rechtsextremen Robin S. liefert tiefe Einblicke in die Gedankenwelt der Angeklagten – und zeigt: Unpolitisch war sie offenbar nicht. Von Hannelore Crolly Foto: AFPBeate Zschäpe gilt als kommunikativer Mensch Robin S. sieht aus wie der zehn Jahre jüngerer Bruder von Uwe Böhnhardt. Wie dieser ist er ein Rechtsextremer, wie dieser […]

Focus| Holger G. nennt Nazi-Freundschaft „Auszeichnung“

  dpaHolger G. erscheint zum siebten Prozesstag vor dem Münchner Oberlandesgericht Die nächste Aussage im NSU-Prozess, das nächste große Fragezeichen: In einer Erklärung gibt Holger G. vor Gericht zu, dem NSU-Trio geholfen zu haben. Allerdings nur aus Freundschaft zu Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe. Von den Verbrechen aber will er nichts geahnt haben. Es ist fast […]

LN: Mutter von NSU-Terrorist Böhnhardt misstraut der Polizei

Die Mutter des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt hat dem Thüringer Untersuchungsausschuss ihr tiefes Misstrauen gegen die Polizei geschildert. Sie glaube inzwischen sogar nicht mehr, dass in einer der im Januar 1998 in Jena durchsuchten Garagen wirklich Sprengstoff gefunden wurde. Zuschauer verfolgen die Vorführung des Dokumentarfilms „Der verlorene Sohn: Uwe Böhnhardt – Der Weg in den […]

HASKALA| 6. Juni – Untersuchungsausschuss-Sitzung im Erfurter Landtag

Am Donnerstag findet erneut eine Sitzung des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses mit mehreren öffentlichen Zeugenvernehmungen statt. Es geht um den Tag der Garagendurchsuchung im Frühjahr 1998 in Jena, in deren Verlauf Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe vor der Polizei flüchten konnten. Geladen ist ab 9 Uhr als erste Zeugin die Mutter von Uwe Böhnhardt und […]

n-tv: Was Zschäpes Verteidiger vorhaben

Von Solveig Bach Zahlreiche Anträge, laute Worte und Wutausbrüche vor Gericht – die Verteidiger von Beate Zschäpe liefern in den ersten Tagen des NSU-Prozesses in München ein widersprüchliches Bild. Noch lässt sich kaum etwas darüber sagen, ob sie den Anforderungen des Mammut-Verfahrens gewachsen sind. Als Beate Zschäpe sich den Behörden stellte, wurde sie von einem […]

Wolf Wetzel: Die Garagenliste – die Gold Card des Nationalsozialistischen Untergrundes

Bis heute wird hartnäckig an der Legende festgehalten, dass die im Jahr 1998 abgetauchten Neonazis ›spurlos‹ verschwunden seien und man seitdem ohne heiße Spur gewesen wäre. Weder das eine, noch das andere stimmt. Es widerspricht allen Fakten, die bislang an die Öffentlichkeit gelangt sind. Am 26. Januar 1998 wurde eine Garage in Jena, die Beate […]

junge Welt: Keine einfachen Erklärungen

Podiumsdiskussion zum Thema Neonaziterror in Jena: Tauchte das NSU-Kerntrio kontrolliert ab? Von Matthias Gockel Ein Filmabend mit Podiumsdiskussion zum Thema Neonaziterror mit dem Titel »Wege in den Untergrund« zog am Mittwoch rund 200 Besucher ins Theaterhaus Jena. Gezeigt wurde eine TV-Dokumentation von Andreas Kuno Richter über den mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt, der sich laut offizieller […]

Focus: Die geheimen NSU-Akten

FOCUS veröffentlicht die VERTRAULICHEN AUSSAGEN hochrangiger Zeugen vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestags. Die Protokolle verdeutlichen, wie es zu dem Debakel bei der Fahndung nach den rechtsradikalen Terroristen des NSU kommen konnte – und geben Einblicke in die bizarre Welt des Verfassungsschutzes Alle mussten sie antreten: frühere und amtierende Minister, der Chef des Bundeskriminalamts (BKA), hochrangige […]

„Macher“ im Neonazi-Netzwerk

VON ANDREA RÖPKE Die umfangreiche Briefkorrespondenz von Uwe Mundlos offenbart ein neues Bild des NSU-Terroristen. Der war nicht nur militanter Kameradschaftsaktivist aus Jena, sondern verfügte bereits vor dem Abtauchen des Trios über bundesweiten Einfluss. Die späteren NSU-Terroristen hatten ein Netzwerk an Kontakten; Photo: A.R. „Der Böhnhardt und Mundlos, das waren Macher, Ideengeber, sie hatten Tatendrang“, […]

NSU-Verfahren: Protokoll 4. Verhandlungstag – 16. Mai 2013

Der vierte Verhandlungstag im NSU-Prozess beginnt wieder einmal zäh. Zunächst geht es um Stellungnahmen zu Anträgen der Verteidigung. Nach der Mittagspause verkündet der Vorsitzende Richter Götzl immerhin, dass das Gericht nicht plane, den Tatkomplex Nagelbombenanschlag in Köln 2004 vom Rest des Verfahrens abzutrennen. Gegen Ende dringt das Verfahren dann näher zu seinem „Kern“ (Rechtsanwalt Bliwier) vor: Die […]

Anklage im NSU Verfahren

Gestern, am 15.5.2013, dem 2. Verhandlungstag im NSU-Verfahren am OLG in München, wurden 35 Seiten der ca. 500 Seiten umfassenden Anklageschrift verlesen. Das AIB hat die wichtigsten Anklagepunkte zusammengefasst. zuerst erschienen am 01.04.2013 im Antifaschistischen Infoblatt (AIB)   Ende 2012 erhob der Generalbundesanwalt Anklage gegen fünf (frühere) Neonazis wegen den Verbrechen des “Nationalsozialistische Untergrund” (NSU). Beate […]

tagesschau: NSU-Prozess kommt voran (2.Verhandlungstag)

Mordanklage gegen Zschäpe verlesen NSU-Prozess kommt voran Trotz juristischer Manöver ist am zweiten NSU-Prozesstag die Anklage gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche NSU-Unterstützer verlesen worden. Der Vorwurf der Bundesanwaltschaft: Mord in zehn Fällen. Von Tim Aßmann, BR Herbert Diemer wirkte sichtlich erleichtert. Als der Bundesanwalt am Ende des zweiten Verhandlungstages vor die Presse trat, hatte […]

DW: Behörden gegen Rechtsterror völliges Versagen vorgeworfen

NSU-PROZESS Die Behörden haben bei der Verfolgung der Terrorzelle NSU „beispiellos versagt“: Diese verheerende Zwischenbilanz wurde im Untersuchungsausschuss des Bundestags gezogen. Heute geht der NSU-Prozess weiter. Immer wieder waren bei den Sitzungen des NSU-Untersuchungsausschusses des Bundestages neue Pannen und neue haarsträubende Fehler der deutschen Sicherheitsbehörden aufgedeckt worden. So hatten denn auch mehrere Spitzenfunktionäre des Verfassungsschutzes […]

Mitteldeutsche Zeitung: NSU – Es gibt noch viele offene Fragen

VON ANDREAS FÖRSTER Am Dienstag beginnt der zweite Verhandlungstag. Hunderte Ermittler sind seit 2011 in der Sonderkommission „BAO Trio“ des Bundeskriminalamtes den Hinweisen auf das illegale Leben von Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt sowie deren Helfern nachgegangen. Viele Zusammenhänge konnten aufgeklärt werden. Dennoch bleiben zahlreiche offene Fragen zur Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU), die […]

DLF: Jena und die rechte Gewalt

Der Kern des NSU: Uwe Mundlos, Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt (Bild: picture alliance / dpa) Jena und die rechte Gewalt (Beitrag hören) Ein Besuch in der Heimat der mutmaßlichen NSU-Terroristen Von Solveig Grahl Als der Nationalsozialistische Untergrund und seine Taten aufgedeckt wurden, war schnell klar: Der Kern der Gruppe kam aus Jena. Auch deswegen haben […]

Publikative-Ratgeber: Wohlleben, das Fashion-Victim

Während sich Kollege Deniz Yücel in der taz vollkommen angemessen mit dem Immobilien-Maklerin-Style von “Nazi-Braut” Beate Zschäpe beschäftigt hat, möchte Publikative.org noch das Auftreten der anderen Angeklagten beleuchten, da dieses in den meisten Medien sträflich ignoriert wurde. Von Patrick Gensing Ex-NPD-Funktionär Ralf Wohlleben mit seiner Anwältin Nicole Schneiders (Quelle: Screenshot N24 Livestream) Ralf Wohlleben – Nazi-Straftäter, aber […]

Focus: Mitgefangene verrät: „Beate Zschäpe weint in ihrer Zelle“

  ReutersNSU-Prozess: Erster Verhandlungstag bei endet mit Verschiebung Wie eine „kleine Königin“ werde Beate Zschäpe von den anderen Häftlingen behandelt, erzählt die Frau, die bis vor kurzem in der Zelle neben der NSU-Terroristin saß. Selbst ausländische Mitgefangene würden ihr Geschenke machen. Doch hin und wieder bröckelt die Fassade. Monika M. saß bis vor wenigen Tagen […]

BILD: „Zschäpe war der Star unter den Häftlingen“

BILD-Reporter Stephan Kürthy (r.) und Dirk Steinbach mit Monika M.: Sie saß mit Zschäpe im Zellen-Trakt F3 Foto: Theo Klein Niemand kam Beate Zschäpe (38) in den vergangenen Monaten so nah wie sie. Monika M. (31) war die Zellen-Nachbarin der NSU-Terroristin in Trakt F3 AB der Haftanstalt Stadelheim in München. Vor wenigen Tagen wurde sie nach einer Diebstahl-Strafe entlassen. […]

BR: Die Bayerischen Neonazis und der NSU

Eine Menge los rund um den NSU-Prozess. Stichwort: Sitzplatzvergabe. Doch auch auf der Straße ist einiges los: Neonazis zeigen sich gewaltbereit. Was sich sonst in der bayerischen Szene abspielt, erklärt Thies Marsen. Von: Thies Marsen Letzte Woche in der Münchner Innenstadt – rund 50 Neonazis vor allem aus dem Umfeld des derzeit größten bayerischen Neonazinetzwerks […]

NSU-Prozess-Auftakt: Interview mit Bekir Alboğa, DITIB

NSU-Prozess-Auftakt: Interview mit Bekir Alboğa, DITIB Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. Bekir Alboğa ist Islamwissenschaftler und Beauftragter für interreligiösen Dialog der „Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion“ (DITIB).

»Wir sind den NSU-Opfern Aufklärung schuldig«

Im Rahmen einer Pressekonferenz nahm Matthias Höhn Stellung zum Beginn des NSU-Prozesses. »Wir sind es den Opfern schuldig, dass über die kollektive Blindheit und das Versagen von Ämtern und Behörden aufgeklärt wird. Es muss erklärt werden, wie es möglich war, dass ein rechtsextremer Hintergrund nicht in Betracht gezogen wurde und stattdessen die Familien der Opfer […]

Welt: Urteile gegen Rechtsterroristen waren selten milde

Das Verfahren gegen Beate Zschäpe, das einzige überlebende Mitglied der Neonazi-Gruppe NSU, ist keine Premiere: Es gab schon eine Reihe von Strafprozessen gegen braune Terroristen in Deutschland.Von Sven Felix Kellerhoff Die blutige Spur des braunen Terrors Foto: picture alliance / dpaBeim opferreichsten rechtsradikalen Anschlag in der Bundesrepublik kamen 1980 auf dem Münchner Oktoberfest 13 Menschen ums […]

swr: Andre E. – Prototyp eines Neonazis

Andre E. Wohnhaus in Zwickau Andre E. steht beim NSU-Prozess vor Gericht, weil er die Rechtsterroristen unterstützt haben soll. Er und seine Ehefrau Susann waren offenbar seit Jahren mit den Rechtsterroristen befreundet, und sie teilten auch das braune Weltbild. Von Patrick Gensing, tagesschau.de Sein Werdegang ist typisch für die Neonazi-Szene: Andre E. war in der […]

Das NSU-Geflecht

Hauptakteure Beate Zschäpe Die 38-Jährige schloss sich Anfang der 1990er Jahre neonazistischen Gruppierungen an. Dort lernte sie Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt kennen, mit denen sie hintereinander eine Beziehung geführt haben soll. 1998 tauchte das Trio unter, nachdem die Polizei in einer von Zschäpe angemieteten Garage Rohrbomben fand. Spätestens ab 2001 sollen sich die drei […]

derSTANDRAD.at: Das Was, das Wieso und das Wie lange – Die wichtigsten Fragen und Antworten zum NSU-Prozess

Was wird verhandelt? Das Trio Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt soll von 1998 bis 2011 als „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) zahlreiche Verbrechen in Deutschland verübt haben. Zwischen 2000 und 2006 soll es sechs türkische Staatsbürger, zwei türkischstämmige Deutsche und einen Griechen ermordet haben. 2007 wurde in Heilbronn eine deutsche Polizistin erschossen und ihr Kollege […]

tagesschau: Angeklagte beim NSU-Prozess |Carsten S. – der geständige Aussteiger

Carsten S. unterscheidet sich von den anderen Angeklagten im NSU-Prozess: S. war 19 Jahre alt, als er eine Waffe für den NSU besorgte. Danach löste er sich von der Szene, studierte und arbeitete in einem schwul-lesbischen Jugendclub. Von Patrick Gensing, tagesschau.de Der heute 33-jährige Carsten Ludwig S. steht gemeinsam mit Beate Zschäpe, Ralf Wohlleben, Andre […]

Spiegel: Zschäpe-Gefängnis – Einzelzelle, karierte Bettwäsche

Von Julia Jüttner Es ist ein Wiedergutmachungsversuch der Münchner Behörden: Der türkische Sender TRT durfte als erstes ausländisches Medium im Frauentrakt der JVA Stadelheim drehen, wo Beate Zschäpe einsitzt. Anfangs wurde die Inhaftierte bespuckt und angefeindet, inzwischen hat sie Kontakte aufgebaut. ddp images/ dapd Blick aus dem Frauentrakt der JVA Stadelheim: Zschäpes derzeitige Aussicht Karl Huber […]

Spiegel Kommentar: Debatte über V-Leute – Unerträglich, unwürdig – und unverzichtbar

Ein Kommentar von Jörg Diehl DPA Bundesamt für Verfassungsschutz: Contra von den Grünen Die Grünen wollen V-Leute abschaffen und den Verfassungsschutz reformieren. Sie glauben, das sei eine Lehre aus dem Ermittlungsdesaster um den NSU. Doch das Gegenteil ist richtig: Letztlich profitierten von solchen Absurditäten nur die Extremisten. Seien wir ehrlich: Einen echten Hinweis auf den „Nationalsozialistischen […]

Deutschlandradio Kultur: DER NSU-PROZESS – Hintergrund und Ausblick

Der NSU-Komplex Porträtreihe zum Auftakt des NSU-Prozesses Die Schriftstellerin Esther Dischereit porträtiert im Radiofeuilleton von Deutschlandradio Kultur Menschen, die fragen: Wie war es möglich? – Eine Sendereihe vom 15. bis 19. April 2013, jeweils um 11:55 Uhr. Deutschlandradio Kultur · Thema · 19.4.2013 Die Thüringer Landtagsabgeordnete Katharina König wurde vor 20 Jahren zum ersten Mal von […]

Deutschlandradio Kultur: Fragwürdige Praktiken bei NSU-Ermittlungen

  Mario Melzer lud Ende der 90er-Jahre Beate Zschäpe vor. Er war Ermittler der sogenannten Soko-Rex. (Bild: picture alliance / dpa / BKA) Fragwürdige Praktiken bei NSU-Ermittlungen (Beitrag hören) Menschen, die Aufklärung wollen (Teil 1): Mario Melzer, Polizist aus Erfurt Von Esther Dischereit Zum Auftakt des NSU-Prozesses in dieser Woche porträtiert die Schriftstellerin Esther Dischereit Menschen, […]

MDR: Neues Ermittlungsverfahren gegen Zschäpe

Gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe gibt es ein neues Ermittlungsverfahren. Die Staatsanwaltschaft Erfurt ermittelt nach Informationen von MDR THÜRINGEN seit Anfang März gegen die 38-Jährige wegen des Anfangsverdachts des „versuchten mittäterschaftlichen Mordes oder Totschlags.“ Hintergrund ist ein Vorfall am Silvesterabend 1996 am Erfurter Hauptbahnhof. Damals wurden zwei Punks aus Hamburg in der Mitropa-Gaststätte von […]

NSU: Die offenen Fragen (Publikative.Org)

Anfang Mai soll der NSU-Prozess in München beginnen. Die öffentliche Aufmerksamkeit konzentriert sich seit Wochen auf das Akkreditierungsverfahren am OLG München. Dabei sind viele Fragen im NSU-Komplex noch offen. Ob diese aber im Prozess beantwortet werden, erscheint fraglich. Eine Übersicht. Von Patrick Gensing Leben im “Untergrund”: Urlaubsfotos von Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe im Jahr […]

Thüringer Allgemeine: NSU-Terror-Trio soll nach Flucht in der Schweiz gewesen sein

Sollen sich 1998 nach einer Flucht in der Schweiz aufgehalten haben: Uwe Mundlos (links), Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt. Foto: /BKA/dapd Berlin. Das Landeskriminalamt Thüringen (LKA) ist im April 1998 offenbar einem Hinweis nachgegangen, wonach die untergetauchten Jenaer Bombenbastler sich in der Schweiz aufgehalten haben könnten. Das LKA hatte am 14. April 1998 den in […]

Schweriner Volkszeitung: Terrorist Böhnhardt – Cousine wohnte in Rostock

  Zehn Neonazi-Mordopfer, darunter Mehmet Turgut (unten links). foto: dpa Eine Cousine des NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt hat zum Zeitpunkt des Mordes an Mehmet Turgut im Februar 2004 offensichtlich ganz in der Nähe des Tatortes in Rostock-Toitenwinkel gewohnt. Wie die Zeitschrift „Superillu“ berichtet, lebte die Frau lediglich einen Kilometer entfernt von dem Dönerimbiss „Mister-Kebap-Grill“ im Neudierkower […]

HEUTE: 3Sat – Die Nazi-Morde – 3 Dokus zum Thema NSU/ ab 22:25

22:25  Die Nazi-Morde Eine Terrorzelle vor Gericht 23:10  Acht Türken, ein Grieche und eine Polizistin Die Opfer der Rechtsterroristen 23:50  Brauner Terror – Blinder Staat Die Spur des Nazi-Trios   Sie fuhren von Mord zu Mord, von Raub zu Raub. Kreuz und quer durch die Republik. Niemand verstand, wer da eine Blutspur hinterließ: zehn menschenverachtende […]

Nordschleswiger: Tipp an deutsches Bundeskriminalamt: NSU-Bande in Dänemark

Teilnahme an Nazi-Veranstaltungen im Jahre 2005 – Unterstützung auch im Norden Foto: DPA Die neonazistische Mörderbande NSU, die in den Jahren von 2000 bis 2006 in Deutschland neun Morde an Ausländern begangen hat, war auch in Dänemark aktiv. Das Trio soll 2005 an zwei Nazi-Veranstaltungen in Dänemark und Schweden teilgenommen und sich mit Vertretern der […]

inSüdthüringen.de: „Ich glaube Ihnen mehr als den Akten“

Dass die späteren NSU- Terroristen 1998 vor den Augen der Polizei abtauchten, wurde bislang oft als „dumm gelaufen“ eingestuft. Nun sind an dieser Theorie nachhaltige Zweifel aufgetaucht. Von Sebastian Haak Ein Jenaer Kriminalist (M.) wird in Erfurt als Zeuge vom Neonazi-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags vernommen. Foto: dpa vergrößern Erfurt – Am 26. Januar 1998 setzte sich der […]

mdr: Die letzten Tage des NSU

von Axel Hemmerling Der Anfang vom Ende des Terror-Trios, wie bald Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe genannt werden sollen, oder des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU), wie sie sich selbst nennen, beginnt am 21. August 2011. An jenem Sonntag um 19:20 Uhr mietet Uwe Böhnhardt bei einer Autovermietung im sächsischen Zwickau einen VW Transporter. Im […]