Schlagwort-Archive: Nürnberg

BR| Neue Rechte: Neonazis schikanieren Franken

In Nürnberg mischten Neo-Nazis das linke Szene-Viertel Gostenhof auf, in Bamberg gab es Übergriffe auf ein Jugendzentrum. Die Gruppierung „Die Rechte“ tritt gewaltbereit und einschüchternd auf, ein Sammelbecken für ehemalige Mitglieder bereits verbotener Gruppierungen. Im Hintergrund agiert Karl-Heinz Hoffmann, der Gründer der Wehrsportgruppe Hoffmann. Advertisements

nordbayern| Trauertag in Nürnberg: Vor zehn Jahren tötete der NSU Ismail Yasar

Bronzeplatte wird in der Scharrerstraße in Boden eingelassen – NÜRNBERG – Der 9. Juni 2015 ist ein trauriges Datum für Nürnberg: Vor genau zehn Jahren wurde der Imbiss-Betreiber Ismail Yasar an der Scharrerstraße brutal ermordet. Im Rahmen einer Gedenkveranstaltung wird eine Bronzeplatte in der Scharrerstraße verlegt. Zahlreiche Menschen hefteten damals Briefe und Beileidsbekundungen an die […]

nordbayern| Nürnberger NSU-Bombenanschlag wird vorerst nicht angeklagt

Attentat kam durch Geständnis von Münchener Unterstützer ans Licht – vor 1 Stunde NÜRNBERG – Ein dem „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) zugeschriebener Bombenanschlag auf eine Nürnberger Pilsbar wird vor Gericht vorerst nicht gesühnt werden. Die Bundesanwaltschaft verzichtet aus „verfahrensökonomischen Gründen“ darauf, die Tat im Münchner NSU-Prozess anzuklagen. Am 23. Juni 1999 ereignete sich der Anschlag in […]

OVB| Tod auf Knopfdruck: Dritte NSU-Bombe?

Der NSU-Prozess hat sich erstmals mit dem mutmaßlich dritten Bomben-Anschlag des Terror-Trios befasst, der erst durch die Aussage des Mitangeklagten Carsten S. © OVB Erst die Aussage von Carsten S. (l.) brachte den Anschlag mit dem „Nationalsozialistischen Untergrund“ in Verbindung. dpa bekanntgeworden war. S. hatte in seinem Geständnis ausgesagt, dass sich die mutmaßlichen NSU-Haupttäter Uwe Mundlos […]

TA| Taschenlampen-Bombe von Nürnberg geht wohl auch auf NSU-Konto

Zehn Menschen sollen die zwei NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos erschossen haben. Dass es nicht noch mehr Mordopfer gab, lag auch an einer Mischung aus Zufall und technischen Pannen.     Beate Zschäpes Verteidiger Wolfgang Stahl kündigte am Mittwoch an, dass die Erkenntnisse zur Taschenlampen-Bombe im Plädoyer eine Rolle spielen werden. Archivfoto: Peter Kneffel/dpa […]

BR| Brandanschlag in Vorra: Polizei vermutet rechtsradikale Täter

Im Februar sollten Flüchtlinge in Vorra (Lkr. Nürnberger Land) untergebracht werden. Nun wurden die Häuser angezündet und Hakenkreuze an Wände geschmiert. Offenbar hatten sich in Vorra zuletzt immer wieder Neonazis getroffen. Die Bevölkerung vor Ort ist entsetzt. Stand: 12.12.2014 Nächstes Bild Am Rande der kleinen Gemeinde Vorra im Nürnberger Land haben sich in den vergangenen […]

»Typische Hinweise für Ausländerfeindlichkeit wie Bekennerschreiben fehlten«

von Johannes Hartl NSU-Untersuchungsausschuss Bayer. Landtag, Foto: J. Hartl Gleich vier Kriminalpolizisten des Polizeipräsidiums Mittelfranken gaben in der 13. Sitzung des bayerischen NSU-Untersuchungsausschusses am Dienstag, den 05. Feburar, Auskunft zu den Ermittlungsarbeiten anlässlich der Taten des NSU. Die Kernfrage, mit der sich die Abgeordneten beschäftigten, lautete dabei: Wieso suchte man erst so spät nach Neonazis […]

Endstation Rechts: Griechische Nazipartei in Nürnberg aktiv

von Rüdiger Löster FNS und griechische Faschisten Hand in Hand Wie verschiedene Medien, darunter die Nürnberger Nachrichten und der Spiegel, sowie das Nürnberger „Bündnis Nazistopp“ berichten, haben die Nazis der »Chrysi Avgi/Goldenen Morgenröte«, einer griechischen Neonazi-Partei, bereits im letzten Jahr begonnen, eine Parteizelle in Nürnberg aufzubauen. Inzwischen soll eine erste Tagung von Chrysi-Avgi-Aktivisten in Nürnberg […]

Endstation Rechts: „Der Untersuchungsausschuss wird in Bayern nicht viel verändern können…“

von Johannes Hartl NSU-Morde – und alles bleibt wie es ist? Ganze 15 Monate liegt die NSU-Enttarnung mittlerweile zurück. Doch was hat sich seither getan und welche Konsequenzen wurden gezogen – oder blieb doch alles, wie es war? Mit eben diesen und vielen anderen Fragen befasste sich am Samstag, den 02. Februar, eine Tagung unter […]

das DOSSIER: NSU BLOG – Nachträge zum Netzwerk NSU

von Caspar Bildner am 12. November 2012 Die zahlreichen Nachträge zum Beitrag »Tatort Netzwerk« werden hier noch einmal übersichtlich zusammen gestellt und auf dem neuesten Stand gehalten. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Hintergrundinformationen und eine Medienlese ab Januar 2012. Weitere Beiträge zum NSU auf dasDossier finden sich hier. 8. Januar 2012 – Caspar Bildner Nachtrag I […]

Nürnberg: »Tiroler Höhe« als zentraler Nazitreff und Kristallisationspunkt der extrem rechten Szene der 1990er Jahre

von Rüdiger Löster Ralf Ollert, NPD Dass die Mörder des „Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU)“ Kontakte zu Nazis in Nürnberg gehabt haben müssen, wird von Beobachtern der Naziszene schon länger vermutet. Nun hat aber das „Nürnberger Bündnis Nazistopp“ bei einer Pressekonferenz am 14. Dezember Dokumente vorgelegt, die den Verdacht erhärten, dass die Nürnberger NPD schon in den […]

BR Kontrovers: Polizei findet Akten zu Aktivitäten von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in Mittelfranken

München – Mehr als ein Jahr nach Auffliegen des Terrortrios NSU sind beim Polizeipräsidium Mittelfranken brisante Dokumente aufgetaucht, die belegen: Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt waren den Beamten in Nürnberg bereits seit Mitte der 90er Jahre als Rechtsextremisten bekannt. Die Dokumente wurden nach einem Fernsehbeitrag des BR-Politikmagazins „Kontrovers“ gefunden. Mundlos und Böhnhardt sind auf einer […]

Endstation Rechts: NSU-Nazi-Terror – Wir vergessen nicht! Wir fordern endlich Aufklärung

von Rüdiger Löster Gedenkveranstaltung in Nürnberg Nürnberg: hier nahm die Mordserie des „Nationalsozialistischen Untergrund“ NSU ihren Anfang, hier wurden die meisten Menschen ermordet. Ein Jahr nach dem Auffliegen des NSU gedachten etwa 100 bis 150 Menschen vor dem Gebäude der Staatsanwaltschaft den Opfern der Mordserie. Sie folgten einem Aufruf des Bündnisses „Das Problem heißt Rassismus“. […]

BR: Nürnberger Gaststätte auf Liste von Uwe Mundlos – „Tiroler Höhe“ war bekannter Neonazi-Treff

Der frühere Nürnberger Neonazi-Treff „Tiroler Höhe“ steht auf einer Unterstützer- und Kontaktliste des NSU-Terroristen Uwe Mundlos. Dies haben jetzt Recherchen des BR-Politikmagazins Kontrovers ergeben. Damit ist die letzte bayerische Telefonnummer auf der Liste entschlüsselt: Sie gehörte in den 90er-Jahren zu der Gaststätte in Nürnberg. Damals trafen sich dort Rechtsradikale aus dem gesamten Bundesgebiet zu Veranstaltungen. […]

BR: Nürnberg – Streit um Gedenkstätte für NSU-Opfer

Mit Ginkobäumen und einer Gedenktafel in der Straße der Menschenrechte wollte die Stadt Nürnberg an die Opfer der Zwickauer Terrorzelle erinnern. Wegen eines Streits wegen Art und Ort des Gedenkens liegen die Pläne nun auf Eis. Im Streit um die Gedenktafel für die Nürnberger Opfer durch die rechtsextreme Organisation „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) kommt offenbar Bewegung. […]