Schlagwort-Archive: Piato

„Staatsaffäre NSU“ – Die grausame Wahrheit -Brandenburger Verfassungsschutz verhinderte Verhaftung des NSU-Trios

Nun ist es amtlich. Im Münchener Prozess gegen Beate Zschäpe und weitere Angeklagten kam die brutale Wahrheit ans Licht. Der Brandenburger Verfassungsschutz hätte die 10 Morde des NSU verhindern können, wollte es aber nicht, weil sie liebr ihre Quelle, den vorbestraften Straftäter, Carsten Szczepanski, Deckname „Piato“, schützen wollten. Das ist staatliche Beihilfe zum Mord. Und […]

Tagesspiegel| Auftritt im NSU-Prozess: Spitzel könnte NPD-Verbotsverfahren gefährden

von Frank Jansen Bild vergrößernDeckname „Piatto“. Der Spitzel des Verfassungschutzes in der NPD sagte im NSU-Prozess aus. – FOTO: DPA Die Aussage eines Spitzels des Verfassungsschutzes in der NPD im NSU-Prozess könnte dem NPD-Verbotsverfahren schaden. Peter Richter, der Anwalt der NPD, will die Aussage dazu benutzen, das NPD-Verbotsverfahren auszuhebeln. Die NPD will im Verbotsverfahren vomNSU-Prozess […]

RBB| Waffenwünsche des NSU an Brandenburg

„Piatto“ – so taufte ihn damals Brandenburgs Verfassungsschutz. „Piatto“ hatte in der Neonaziszene Karriere gemacht, war aber Mitte der 90er bereit, über deren Aktionen und Pläne zu berichten. Auch von den Waffenwünschen des NSU berichtete er damals den Beamten. Doch diese Information nahm damals – vor den Morden des NSU – offenbar keiner ernst. Verkleidet […]

RBB| Piatto, der Prozess, und die Polizei

Im NSU-Prozess in München geht es am Mittwoch um Brandenburg: Der ehemalige V-Mann „Piatto“ soll als Zeuge aussagen. Besonders gut hinhören wird der Verfassungsschutz Brandenburg. Denn möglicherweise könnten „Piattos“ Berichte vor Gericht die Brandenburger Sicherheitsbehörden wenig vorteilhaft dastehen lassen. Also bauen sie vor und geloben Besserung im Umgang mit Opfern rechtsextremer Gewalt. Von Olaf Sundermeyer […]

Augsburger| Zschäpe ist krank: NSU-Prozesstag abgesetzt

Im NSU-Prozess sollte heute ein wichtiger Zeuge aussagen. Doch nun fällt der Verhandlungstag wegen einer Erkrankung der Hauptangeklagten Beate Zschäpe aus. Im NSU-Prozess in München soll heute ein wichtiger Zeuge aussagen. Foto: Tobias Hase dpa Die mit Spannung erwartete Vernehmung des früheren V-Manns „Piatto“ im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München ist am Dienstag ausgefallen. Das […]

Spiegel| Ex-V-Mann „Piato“ im NSU-Prozess: Der Mann, der viel wusste

Von Björn Hengst, München DPA Neonazis: „Piato“ lieferte Informationen, genutzt hat es nichts Im NSU-Prozess soll an diesem Dienstag der frühere V-Mann „Piato“ aussagen. Der einstige Neonazi hatte schon früh Hinweise auf das untergetauchte Trio Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe geliefert – die dann offenbar versickerten. Es ist mit verschärften Sicherheitsvorkehrungen im Münchner Oberlandesgericht zu rechnen, […]

PNN| Extreme Verweigerung

von Alexander Fröhlich Bild vergößern Die Angeklagten im NSU-Prozess. Foto: Peter Kneffel/dpa Ein früherer Neonazi und V-Mann soll im NSU-Prozess bei der Aufklärung helfen. Doch das Potsdamer Innenministerium wehrt sich. Kritiker sprechen von Sabotage Mit dem, was dieser V-Mann ablieferte, hätte das Neonazi-Terror-Trio schon früh gestoppt und deren Mordserie verhindert werden können. Nun soll der […]

ND| Affront gegenüber NSU-Opfern

Potsdams Verfassungsschutz will Aussage seines Ex-V-Mannes in München beeinflussen Carsten Szczepanski, alias »Piatto« soll am 4. November im sogenannten NSU-Prozess vernommen werden. Das wollen die Auftraggeber des mehrfach verurteilten gewalttätigen Neonazis verhindern. Bereit zum Transport der Aussagen – Mikrofone im Gerichtssaal. Foto: dpa/Peter Kneffel In den 90er Jahren galt Carsten Szczepanski, damals Anfang 20, als […]

Der Verfassungsschutz und die Vernehmung von V-Mann “Piatto”

Dass Quellenschutz bei Geheimdiensten oberste Priorität genießt, wird derzeit beim NSU-Prozess in München einmal mehr deutlich. Der Verfassungsschutz Brandenburg behindert die Vernehmung des V-Mann “Piatto”. Einige meinen sogar: Der Geheimdienst will sie verhindern.  Von Patrick Gensing Am 4. November 2014 soll der Zeuge Carsten Szczepanski vernommen werden. Nach Angaben von Vertretern der Nebenkläger liegt für den Zeugen erstmals eine […]

frontal21: Rechtsextremer V-Mann „Piatto“ täuschte Gericht

Der frühere V-Mann des brandenburgischen Verfassungsschutzes Carsten Sz. kam 1999 vorzeitig aus der Haft frei, weil er offenbar das Gericht über seine Kontakte zu Rechtsextremen täuschen konnte. V-Mann Carsten Sz., Deckname: Piatto, auf dem Weg zu einem Prozess Ulrich Stoll Am 15. Dezember 1999 öffnete sich fünf Minuten vor Mitternacht das Tor der Justizvollzugsanstalt Brandenburg. […]