Schlagwort-Archive: Ralf Wohlleben

mdr| NPD-Mann Wohlleben will doch aussagen – was bedeutet das?

Im NSU-Prozess in München kommt einiges in Bewegung. Nicht nur, dass Beate Zschäpe noch im Dezember eine 70 Seiten lange Erklärung zu den Tatvorwürfen verlesen lässt – auch der Mitangeklagte Ralf Wohlleben, ein früherer Thüringer NPD-Funktionär, wird sein Schweigen brechen. Das haben Wohllebens Anwälte in der vergangenen Nacht in einer Erklärung angekündigt. Unser Prozessbeobachter ordnet […]

Welt| Wohlleben will „dreisten Lügen“ entgegentreten

Nach Beate Zschäpe will nun auch Ralf Wohlleben im NSU-Prozess um die Morde des terroristischen „Nationalsozialistischen Untergrunds“ aussagen. Damit könnte das Verfahren hochspannend werden. Im Münchner NSU-Prozess will nach Beate Zschäpe auch der wegen Beihilfe zum Mord angeklagte Ralf Wohlleben sein Schweigen brechen. Das kündigten seine Anwälte in einer Erklärung an, die auf einer Facebook-Seite […]

Erklärung der Rechtsanwältin Nicole Schneiders in SachenRalf Wohlleben

Der Wahrheit eine Gasse: Ralf Wohlleben wird sein Schweigen brechen. Die Verteidigung des Angeklagten Wohlleben gibt zu den Spekulationen der Medien über eine Aussage des Herrn Wohlleben nachfolgende Erklärung ab: Herr Wohlleben befindet sich heute seit nunmehr 4 Jahren in Untersuchungshaft. Seit Mai 2013 sieht sich unser Mandant einer langwierigen Hauptverhandlung ausgesetzt. Zwei Mitangeklagte belasteten […]

TA| Zeuge beschreibt Mundlos und Böhnhardt als rechte Szenepolizei von Jena

München. Fünf Ladungen waren erforderlich, bis Tom T. als Zeuge im NSU-Prozess befragt werden kann. Am Mittwoch war es dann soweit, der 37-Jährige erschien vor Gericht.     Ralf Wohlleben (im Bild) sei laut Aussage des Zeugen damals eine Führungsfigur in der rechten Szene in Jena gewesen. Archiv-Foto: Sascha Fromm Tom T. kommt in hochgeschlossener […]

NSU-Nebenklage| Überraschende Enthüllungen zu den Straftaten in Jena

Das erste Mal seit langer Zeit kam es heute vor dem Oberlandesgericht München zu einer wirklich überraschenden Zeugenaussage. Geladen war ein früherer enger Freund von Beate Zschäpe und Uwe Mundlos, der selbst in der Nazi-Szene unterwegs war, aber eher der „Skin-Fraktion“ angehörte und sich Ende der 1990er vollständig aus der Szene gelöst hat. Der Zeuge […]

tagesspiegel| Ralf Wohlleben muss in U-Haft bleiben

Bild vergrößernder Gerichtssaal des Oberlandesgerichts in München (Bayern). – FOTO: DPA Die Verteidigung scheitert, der Bundesgerichtshof bestätigt die Richter im Münchner NSU-Prozess: Der ehemalige NPD-Funktionär Ralf Wohlleben bleibt in U-Haft. Ralf Wohlleben sitzt seit November 2011 in Untersuchungshaft, nun muss er sich auf weitere Jahre hinter Gittern einstellen. Im NSU-Prozess am Oberlandesgericht München sind die […]

FR| Zeuge belastet Wohlleben schwer

Von HARALD BISKUP Carsten S. hat sich von der rechten Szene losgesagt.  Foto: REUTERS Außer Beate Zschäpe ist Ralf Wohlleben der einzige der fünf Angeklagten im NSU-Prozess, der im Gefängnis sitzt. Wahrscheinlich wird das auch so bleiben. Ein Grund sind die Aussagen von Carsten S.: Der ehemalige Kumpel von Wohlleben gibt zu, für Wohlleben eine Waffe […]

Mittelbayerische| Setzt sich Wohlleben von Zschäpe ab?

Ralf Wohlleben, im NSU-Prozess als „Zentralfigur“ angeklagt, schweigt bisher. Jetzt fordert er die Anhörung etlicher Zeugen. Ralf Wohlleben gilt im NSU-Prozess als „steuernde Zentralfigur“ im Hintergrund. Foto: dpa VON CHRISTOPH LEMMER, DPA MÜNCHEN Fast 40 Jahre alt, in den 1990er Jahren Funktionär der NPD in Thüringen, seit mehr als drei Jahren in Untersuchungshaft. Ralf Wohlleben […]

TA| Code „Bücherkauf“: Wie ein staatlicher Spitzel dem NSU half

Die Geschichte, wie der vom Land Thüringen hoch bezahlte Neonazispitzel Tino Brandt im März 1999 dem untergetauchten NSU-Trio half, ist schon oft erzählt worden – ob nun in Büchern, vor Untersuchungsausschüssen oder in München vor dem Oberlandesgericht.     Kontakt zu Heise: Der V-Mann Brandt redete mit allen – auch dem Staat. Archiv-Foto: M. Reichel/dpa […]

Hessen|Rechtsterroristische Bestrebungen

Teil 1: Der Technische Dienst Teil 2: Manfred Roeder Teil 3: Die Radikalisierung der extremen Rechten in den 1970ern Teil 4: Die Hepp-Kexel-Gruppe Teil 1: Ein Technischer Dienst als Partisanentruppe gegen den Kommunismus Bereits in den ersten Jahren der jungen Bundesrepublik agierte in Hessen mit dem „Technischem Dienst“ (TD) eine terroristische Organisation, die von alten […]

NSU| Hammerskin-Nation und Rocker-Verbindungen

Eine weitere Ceska taucht im NSU-Umfeld in Thüringen auf. Der Waffenbesitzer hatte nicht nur engen Kontakt zum Angeklagten Wohlleben im Münchner NSU-Prozess, sondern auch zum Zeugen Thomas Gerlach. In Thüringer Neonazi-Kreisen kursieren mehr scharfe Waffen als bisher angenommen. Bereits im Herbst 2010 vermutete die Polizei im Freistaat, dass der Saalfelder Neonazi Steffen Richter illegal eine […]

Protokoll 126. Verhandlungstag – 10. Juli 2014

Am 126. Verhandlungstag gibt es zunächst um ein Gespräch mit dem Vater von Uwe Mundlos. Anschließend berichtete ein Ermittler von Asservaten aus dem Wohnmobil und den Ermittlungen zum Banküberfall in Eisenach im November 2011. Dann musste erneut der Neonazi Thomas Gerlach aussagen – verweigerte dies aber größtenteils. Fragen zu anderen Neonazis und den Hammerskins wollte […]

TAZ| Neonazis haben Vertrauen

Verteidiger der NSU-Angeklagten Die Verteidiger der mutmaßlichen NSU-Terroristen-Helfer scheinen das Vertrauen ihrer Mandanten zu genießen. Selbst Niederlagen ändern es nicht. Ralf Wohlleben mit Anwältin Nicole Schneiders beim NSU-Prozess. Bild: dpa MÜNCHEN taz | Am 1. Juli erlebte die Verteidigung des wegen Unterstützung des NSU-Trios mitangeklagten Neonazis Ralf Wohlleben eine Niederlage. Das Oberlandesgericht München lehnte einen Antrag auf Haftverschonung […]

Sachsen NSU PUA| Abweichender Bericht der Fraktion DIE LINKE, der SPD-Fraktion und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Abweichender Bericht der Fraktion DIE LINKE, der SPD-Fraktion und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum 3. Untersuchungsausschuss der 5. Legislaturperiode des Sächsischen Landtages: Untersuchung möglicher Versäumnisse und etwaigen Fehlverhaltens der Staatsregierung und der ihrer Fach-, Rechts- und Dienstaufsicht unterliegenden Sicherheits-, Justiz-, Kommunal und sonstigen Behörden im Freistaat Sachsen beim Umgang mit der als ‚Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)‘ bezeichneten neonazistischen Terrorgruppe, deren personellorganisatorischem Umfeld […]

Verfassungsschutz: Das Lügenkartell I – Hintergrund zum NSU

Zusammengestellt von Lutz Bucklitsch Desinformation ist die gezielte Verbreitung falscher oder irreführender Informationen. Motivation der Desinformation ist meist die Beeinflussung der öffentlichen Meinung bzw. von Gruppen oder Einzelpersonen, um ein bestimmtes politisches oder wirtschaftliches Anliegen des Verbreitenden zu unterstützen. Desinformation kann entweder direkt (Lügen, Betrug) oder indirekt (subtile Unterdrückung objektiver oder überprüfter Fakten, Verschweigen oder Ablenken von der Wahrheit, Implizieren falscher Urteile) geschehen. Eine […]

Morgenpost| Verteidiger fordern Freilassung von Ralf Wohlleben

Dem früheren thüringischen NPD-Funktionär Ralf Wohlleben wird im NSU-Prozess Beihilfe zum Mord in neun Fällen vorgeworfen. Seine Anwälte fordern hingegen, dass er frei kommt. Von Kai Mudra Foto: dpa Der Angeklagte Ralf Wohlleben sitzt im Gerichtssaal des Oberlandesgericht in München neben seiner Anwältin Nicole Schneiders. Sie fordert die Freilassung ihres Mandanten Der frühere Jenaer NPD-Funktionär […]

otz| Ein Jahr NSU-Prozess: Die Frau des Angeklagten

München. In dieser Woche ist Jaqueline Wohlleben als Zeugin geladen. Doch sie wird wohl nicht reden im Unterschied zum älteren Bruder von Uwe Böhnhardt. Die Frau des Angeklagten Ralf Wohlleben (rechts) ist am Mittwoch als Zeugin im NSU-Prozess geladen. Archiv-Foto: Tobias Hase/dpa Im November 2011 änderte sich das Leben von Jaqueline Wohlleben radikal. Der selbsternannte NSU flog […]

tagesspiegel| Ex-Freundin des Mit-Angeklagten Ralf Wohlleben verärgert Richter Götzl

von Frank Jansen   Die Ex-Freundin des Mitangeklagten Ralf Wohlleben hatte am Mittwoch im NSU-Prozess einen merkwürdigen Auftritt. Die wenigen schlüssigen Aussagen stellten den Vorsitzenden Richter Götzl auf eine Geduldsprobe. Vielleicht ist die Zeugin naiv, vielleicht sind auch manche Erinnerungslücken echt, vielleicht hat auch ein Extremist oder ein Anwalt vor ihrer Aussage auf sie eingewirkt. Womöglich […]

Protokoll 93. Verhandlungstag – 13. März 2014

Der Verhandlungstag beginnt mit einer Erklärung İsmail Yozgats, des Vaters des in Kassel ermordeten Halit Yozgat. Als einzige Zeugin wird Jana J. vernommen zu der Zeit um 1998 in Jena und zu ihrer Beziehung zu André Kapke, Zschäpe, Mundlos, Böhnhardt und Wohlleben. Jana J. hat gemeinsam mit Wohlleben die „Geburtstagszeitung“ für André Kapke erstellt. Zeugin: […]

Protokoll 70. Verhandlungstag – 19. Dezember 2013

Zeuge: Prof. Siegfried Mundlos: Die Vernehmung des Zeugen Prof. Siegfried Mundlos, Vater von Uwe Mundlos, wurdefortgesetzt und ohne weitreichende neue Erkenntnisse beendet. Es folgte ein ausführlicher Antrag mehrerer Anwält_innen der Nebenklage auf die Ladung des rechten Szeneanwalts Thomas Jauch als Zeugen. Am 5. November 2011 habe es einen Anruf bei Mundlos gegeben, so Richter Götzl und der […]

Protokoll 69. Verhandlungstag – 18. Dezember 2013

Zeuge: Prof. Dr. Siegfried Mundlos, Vater von Uwe Mundlos Einziger Zeuge des 69. Prozesstages war Prof. Dr. Siegfried Mundlos, der Vater von Uwe Mundlos. Er wurde zu der Beziehung seines Sohnes zu Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardtbefragt und sollte seine Wahrnehmung der politischen Haltung seines Sohnes und dessen Aktivitäten schildern. Siegfried Mundlos geriet während seiner Aussage […]

Protokoll 62. Verhandlungstag – 28. November 2013

Zeuge: Stefan A. (Cousin von Zschäpe) Am heutigen Prozesstag wird die Vernehmung von Beate Zschäpes Cousin Stefan A. mit vielen Fragen fortgesetzt, u. a. zur Jenaer Naziszene. Anschließend lehnt der Senat den von mehreren Nebenklagevertreter_innen eingebrachten Antrag auf Beziehung der vollständigen Akten aus dem Ermittlungsverfahren gegen den Verfassungsschützer Andreas Te. weitgehend ab.   Die Sitzung […]

Protokoll 59. Verhandlungstag – 21. November 2013

Zeuge: André K. (Weggefährte der Angeklagten Wohlleben, Holger G. Und Zschäpe und verschiedener Unterstützungsleistungen für die Untergetauchten verdächtigt) Der langjährige Neonazi-Aktivist André K., einziger Zeuge an diesem Tag, berichtete zäh von seinem „Wissen“ über den späteren NSU, wobei er sich exzessiv auf „Erinnerungslücken“ berief. Seit Mitte der 1990er war er einer der engsten Vertrauten von […]

Protokoll 58. Verhandlungstag – 20. November 2013

Zeugin: Brigitte Böhnhardt An diesem langen Verhandlungstag wurde die Befragung von Brigitte Böhnhardt, der Mutter von Uwe Böhnhardt, fortgesetzt. Diese hatte bereits am Vortag begonnen [vgl. Protokoll 57]. Es ging um den Kontakt mit ihrem Sohn nach dem Untertauchen, die Verbindungsmänner und die Übergaben von Geld und persönlichen Gegenständen an ihren Sohn. Sie berichtete über das Verhältnis ihres Sohnes […]

Protokoll 57. Verhandlungstag – 19. November 2013

Zeugin: Brigitte Böhnhardt Einzige Zeugin an diesem Tag war Brigitte Böhnhardt, Mutter von Uwe Böhnhardt. Sie berichtete – diverse Behörden beschuldigend– über den Werdegang ihres Sohnes als Kind und Jugendlicher, über den Tag seines Untertauchens im Januar 1998 und über den Kontakt, den sie selbst per Telefon und bei drei persönlichen Treffen zu ihrem Sohn […]

Protokoll 52. Verhandlungstag – 6. November 2013

Zeugen und Sachverständige: Sachverständiger Dr. Japes (Chemische Untersuchung von Spuren aus derFrühlingsstraße und von Kleidung Zschäpes; Ottokraftstoff) Leitender Polizeidirektor Gotha Michael Menzel (leitete zu Beginn die Ermittlungen ab dem Fund des Wohnmobils am 4. November 2011) Sachverständiger Dr. Stadtland (Psychiater, Vernehmungsfähigkeit der Zeugin E.) KHK Ba. (hat Ermittlungen zum Mord an Kubaşık durchgeführt) KHK Sch., geb. […]

Göttinger Tageblatt| NSU liefert Revolver an Schlapphutbande

Treffen in der Bezirksstaatsanwaltschaft Koszalin in Polen: Der eine kommt direkt aus dem Gefängnis. Es ist der Logistikchef der Schlapphutbande, lange Jahre Deutschlands gefährlichste Bankräuber. Die anderen sind vom Bundeskriminalamt und der Bundesanwaltschaft. Sie ermitteln gegen den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU), lange Jahre Deutschlands gefährlichstes Mörder-Trio. 3. August 2005, Göttingen, Goetheallee: Vor Gebhardts Hotel haben Mitglieder […]

NSU: Protokoll 40. Verhandlungstag – 30. Sept 2013

Zeug_innen: Veronika von A. (gibt an, kurz vor dem Mord an Mehmet Kubaşık im April 2006 in DortmundZschäpe, Mundlos und Böhnhardt auf dem Nachbargrundstück gesehen zu haben) KOK Werner I. (zeigt und erläutert Tatortfotos zum Mord an Halit Yozgat) KHK Bi. (berichtet von den Ermittlungen zum Mord an Yozgat, insbesondere zum damaligen Tatverdächtigen Andreas T.) An diesem Verhandlungstag wurden zwei große […]

Zusammenfassung der Prozesstage vom 9. Juli bis 18. Juli 2013 #3

Die zwei Verhandlungswochen vom 9. Juli bis zum 18. Juli behandelten eine Vielzahl von Komplexen, von denen keiner zu einem Abschluss gekommen ist. An manchen Tagen wurden drei unterschiedliche Themen behandelt und bis zu sieben Zeug_innen gehört. Der schwelende Konflikt zwischen den Interessen der BAW und denen der Nebenklage trat immer deutlicher zu Tage. Eine […]

Protokoll 23. Verhandlungstag – 16. Juli 2013

Der Angeklagte Holger G., der vor Gericht nur eine Erklärung verlas, ist weiterhin nicht bereit, Fragen zu beantworten. Deswegen wurden seine gegenüber den Ermittler_innen getätigten Aussagen über die Befragungen der Vernehmungsbeamten – an diesem Tag dem BKA-Beamten Sch. – eingeführt. Deutlich wird, wie widerwillig G. nur auspackte und schließlich doch sich selbst, Zschäpe und Ralf […]

Sie bereuen nichts – Der Blick der rechten Szene auf den NSU

von Frank Metzger und Eike Sanders zuerst erschienen im monitor Nr. 60, Juli 2013, Rundbrief des apabiz e.V. Die kritische Öffentlichkeit tut sich weiterhin schwer mit dem Zusammensetzen der unzähligen Puzzleteile des NSU-Komplexes zu einem sinnvollen Ganzen, aus dem sich Interpretationen und Forderungen ableiten lassen. Die Meinungsbildung ist bei vielen noch im Prozess. Um so bedenklicher […]

Zusammenfassung der Prozesstage vom 4. Juni bis 4. Juli 2013

Seit unserer letzten Zusammenfassung der ersten vier Prozesstage vom 31. Mai liegen einige sehr unterschiedliche Verhandlungswochen hinter uns. Wir strukturieren und fassen hier die Erkenntnisse und Eindrücke zusammen. Während die ersten Tage sich den Angeklagten Carsten S. und Holger G. widmeten, war die danach begonnene Beweisaufnahme zu den verschiedenen Tatkomplexen wenig stringent und sprang zwischen den Befragungen zu unterschiedlichen […]

Stuttgarter Zeitung| Bis zu 200 D-Mark als Informationshonorar

Andreas Förster,  Informationen zu einer neuen Quelle des Landesverfassungsschutzes sind aufgetaucht.Foto: dpa-Zentralbild   Erfurt / Berlin – Der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages hat in den Ermittlungsakten aus Erfurt Hinweise auf eine bislang unbekannte Quelle des thüringischen Landesamtes für Verfassungsschutz (LfV) entdeckt. Sie hat den Decknamen „Jule“ und soll 1998/1999 über Monate Erkenntnisse geliefert haben. Das Bundestagsgremium fordert […]

Protokoll 19. Verhandlungstag – 4. Juli 2013

Am 19. Verhandlungstag ging es zunächst um die Identifizierung der Ceska durch Carsten S. Dazu sagte ein Beamter des BKA aus und beschrieb die Waffenvorlage. Auch S. äußerte sich noch einmal  zum Ablauf der Identifizierung und woran er die Waffe erkannt hatte. Der Rest des Tages drehte sich um die ersten Vernehmungen von Holger G. im November […]

Gab es einen V-Mann des BKA im NSU-Umfeld? Etwa Ralf Wohlleben?

Interessante These eines Lesers auf dem Blog von Wolf Wetzel.  Nachfolgend die von ihm zusammen gestellten Ergebnisse: „Sehr geehrter Herr Wetzel, die Aufklärung beginnt ja erst – da haben Sie recht. Wohlan, hier ein zentraler Punkt des Rätsels. Eigene Recherche. Ralf Wohlleben war auch im November 2011 ein Spitzel des BKA, nicht nur bis 2002 […]

BR| Welche Rolle spielte der Verfassungsschutz?

Der nächste Verhandlungstag vor dem Münchner Oberlandesgericht. Und wieder wird der Angeklagte Carsten S. befragt. Außerdem ist inzwischen klar: Gegen Beate Zschäpe gibt es weitere Ermittlungen. NSU-Prozess: Carsten S. wird weiter vernommen Neue Ermittlungen gegen Zschäpe Es geht um den Anschlag mit einer Rohrbombe in Nürnberg im Jahr 1999. Wie die Bundesanwaltschaft dem Bayerischen Rundfunk bestätigt […]

NDR| „Blut und Ehre“: Die Geschichte des rechten Terrors in Deutschland

Montag, 17. Juni 2013, 22:45 bis 23:15 Uhr [VPS 22:45] Wiederholung am Donnerstag, 20.06.2013 um 02:20 Uhr Eva-Maria Lemke „Blut und Ehre“: Die Geschichte des rechten Terrors in Deutschland Die rassistischen Verbrechen mit insgesamt 10 Morden des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) zeigen ein neues Ausmaß rechter Gewalt in der Bundesrepublik. Heimtückisch und aus rassistischen Gründen soll […]

Protokoll 9. Verhandlungstag – 12. Juni 2013

Im Vergleich zum vorangegangenen Prozesstag war der 12. Juni 2013 so unspektakulär, wie man es normalerweise erwartet: Die Befragung von Carsten S. durch den Richter Götzl wurde fortgesetzt, später kam die Staatsanwaltschaft zum Zuge. Es wurde nachgehakt und versucht, einige Aussagen vom Vortag klarer herauszuarbeiten. Dazu wurden dem Angeklagten Vorhalte gemacht, d.h. man konfrontierte ihn mit Aussagen, die er […]

Protokoll 8. Verhandlungstag – 11. Juni 2013

Wer erwartet hatte, dass der Münchner NSU-Prozess nichts Neues zu Tage fördern werde, der sah sich am achten Verhandlungstag eines Besseren belehrt: Die Bundesanwaltschaft musste einräumen, dass es eine aktualisierte Liste mit Personen aus dem Umfeld des NSU gibt, die sogenannte 129er-Liste umfasse derzeit etwa 500 Personen. Die Bedeutung der Liste spielt die BAW jedoch […]

Protokoll 6. Verhandlungstag – 5. Juni 2013

Der sechste Verhandlungstag widmete sich fast ausschließlich den Aussagen des wegen Beihilfe zum Mord angeklagten Carsten S. Deutlich wurde zum einen, dass der damalige hohe Funktionär in der NPD und der JN selbst an rassistischen und neonazistischen Gewalttaten beteiligt war und den Untergetauchten wichtige Unterstützung zukommen ließ. Heute tut sich der seit Beginn der 2000er Jahre ausgestiegene […]

SWR| NSU-Prozess: Bockwurst war kein Feindbild

von Holger Schmidt Heute ist der zweite Tag, an dem der Angeklagte Carsten S. im NSU-Prozess Angaben zur Sache macht. Er gibt sich offen, erzählt aus seinem Leben, beantwortet scheinbar vorbehaltlos die Fragen des Vorsitzenden Richters Manfred Götzl. Und doch wirken die Angaben seltsam lückenhaft. Es scheint, als fehle S. an besimmten Stellen die Empathie, die Fragen des […]

Focus: Jetzt packt der Waffenmann des NSU im Prozess aus

von FOCUS-Redakteur Göran Schattauer dpa / Peter Kneffel/ArchivDer Angeklagte Carsten S. (l) sitzt im Gerichtssaal in München neben seinem Anwalt. Ex-Neonazi, Schwulen-Aktivist, Kronzeuge unter Polizeischutz: Der mutmaßliche Terrorhelfer Carsten S. schildert vor Gericht, wie er die Verbrechen des Killer-Trios ermöglichte. Er lieferte die tödliche Waffe – nach dem Zweck habe er nicht gefragt. Mit gesenktem Kopf […]

DW: Der Mann, der die Tatwaffe besorgte

NSU-PROZESS Der Mann, der die Tatwaffe besorgte Im Prozess gegen den „Nationalsozialistischen Untergrund“ berichtet Carsten S., wie er die Pistole kaufte, mit der die mutmaßlichen Rechtsterroristen neun Menschen ermordet haben sollen. Am fünften Tag des Strafprozesses gegen den „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) vor dem Oberlandesgericht (OLG) München hat der erste von fünf Angeklagten über seine Verstrickung […]

TAZ: „Die drei armen Verfolgten“

Carsten S. war Funktionär der rechtsextremen Szene. Er selbst sagt er wäre damals der „Kleine“, der das ausgeführt habe was ihm von den Kameraden aufgetragen worden sei.VON WOLF SCHMIDT Packte aus, nur nicht sein Gesicht: Carsten S. im Gericht (Archivbild). Bild:  dpa MÜNCHEN taz | Bis 15:44 Uhr dauert am Dienstag wieder das juristische Gerangel. Doch dann kommt […]

Zeit: Der Mann, der die Waffe besorgt hat

Im NSU-Prozess hat der erste Angeklagte ausgesagt: Carsten S. schilderte, wie er in die rechte Szene kam – und wie er die Mordwaffe anschaffte. © Marc Mueller/dpa Der Angeklagte Carsten S. sitzt im Gerichtssaal des NSU-Prozesses in München. Weit über 13 Jahre ist es her, dass sie sich so nahe waren. Keine zwei Meter sitzt […]

NSU-Prozess: Ex-NPD-Funktionär Wohlleben als Strippenzieher im Hintergrund?

Bislang bestand der Münchner NSU-Prozess vor allem aus juristischem Fingerhakeln. Nun könnte es zum ersten Mal spannend werden. Der Angeklagte Carsten S. will auspacken, seine Aussage wird wahrscheinlich den Ex-NPD-Funktionär Ralf Wohlleben schwer belasten. Unterdessen wurde bekannt, dass die Vergangenheit von Wohllebens Anwältin Nicole Schneider brauner ist, als bislang angenommen. Vor Gericht sitzen sie einträchtig […]

Focus: Angeklagter belastet Ex-NPD-Funktionär im NSU-Prozess

  dpa / Andreas GebertBisher verbirgt sich der Angeklagte Carsten S. hinter einer Kapuze, bald will er aber aussagen Wenn am Dienstag der NSU-Prozess in München in seine nächste Runde geht, werden sich wohl auch zwei der Beschuldigten zu den Vorwürfen äußern. Carstens S. will dabei nach Informationen des FOCUS Ex-NPD-Funktionär Ralf Wohlleben schwerer belasten […]

Wolf Wetzel: Die Garagenliste – die Gold Card des Nationalsozialistischen Untergrundes

Bis heute wird hartnäckig an der Legende festgehalten, dass die im Jahr 1998 abgetauchten Neonazis ›spurlos‹ verschwunden seien und man seitdem ohne heiße Spur gewesen wäre. Weder das eine, noch das andere stimmt. Es widerspricht allen Fakten, die bislang an die Öffentlichkeit gelangt sind. Am 26. Januar 1998 wurde eine Garage in Jena, die Beate […]

RPonline: Anwältin im NSU-Prozess in rechter Szene aktiv

Nicole Schneiders vertritt im NSU-Prozess die Interessen von Ralf Wohlleben. Nun berichtet ein Magazin, die Anwältin stehe der Neonazi-Szene weitaus näher als bislang bekannt. Sie werde seit knapp 20 Jahren vom baden-württembergischen Verfassungsschutz als der rechten Szene zugehörig beobachtet, berichtet das Internetportal „stern.de“ unter Verweis auf vertrauliche Unterlagen des Landesamtes. 2003 habe die 34-Jährige sogar […]

BILD: Ist Neonazi-Anwältin selbst ein Mitglied der rechten Szene?

Medien berichten, der Verfassungsschutz soll Nicole Schneiders seit knapp 20 Jahren beobachten Vergrößern NSU-Prozess: Nicole Schneiders, Anwältin von Ralf Wohlleben, soll engere Verbindungen in die rechte Szene haben als bekannt Steckt die Anwältin von NSU-Angeklagtem Ralf Wohlleben tiefer im Nazi-Sumpf als bekannt? Das Internetportal „stern.de“ berichtet am Samstag unter Verweis auf vertrauliche Unterlagen des baden-württembergischen […]

Mitteldeutsche-Zeitung: Wohllebens Anwältin aktiv in Neonazi-Szene?

Blick in den Saal 101 im Strafjustizzentrum in den Nymphenburger Straße in München (Bayern) am 12.04.2013.   (BILD: DPA) Die Anwältin des im NSU-Prozess angeklagten Ralf Wohlleben, Nicole Schneiders, soll laut einem Medienbericht der Neonazi-Szene näher stehen als bekannt. „Stern.de“ zufolge soll Schneiders bereits als Teenager regelmäßig bei Neonazi-Treffen gewesen sein. Die Anwältin des im NSU-Prozess angeklagten […]

Focus: NSU-Anwältin Schneides schulte Neonazis in Waffenrecht

dpaNicole Schneiders, Anwältin des NSU-Angeklagten Ralf Wohlleben Bisher wehrte sich Nicole Schneides, Rechtsbeistand von Ralf Wohlleben im NSU-Prozess, gegen die Vorwürfe, eine Anwältin aus der Nazi-Szene zu sein. Doch vertrauliche Dokumente zeigen: Sie soll jahrelang unter Beobachtung des Verfassungsschutzes gestanden haben. Die Verteidigerin desmutmaßlichen Terrorhelfers Ralf Wohlleben im Münchner NSU-Prozess, Nicole Schneiders, hat sich bisher […]

Stern: Die Akte Nicole Schneiders

Nicole Schneiders verteidigt Ralf Wohlleben im NSU-Prozess. Eine Nazi-Anwältin will sie nicht sein. Neue Akten belegen: Der Verfassungsschutz hat sie jahrelang als Teil der rechten Szene beobachtet. Von Lena Kampf Nicole Schneiders und ihr Mandant, Ralf Wohlleben, beim NSU-Prozess. Die Aufnahme stammt vom 15. Mai.© Johannes Simon/Getty Images Wenige Stunden bevor das BKA die Wohnung von Ralf […]

FR: Wohlleben-Anwältin sollte V-Frau werden

Von MARKUS DECKER Nicole Schneiders gilt als beliebte Szene-Anwältin unter Rechtsextremen. Foto: Getty Images Das Landesamt für Verfassungsschutz in Stuttgart wollte Nicole Schneiders 2003 gewinnen, aber der Versuch scheiterte. Schneiders vertritt im NSU-Prozess den Angeklagten Ralf Wohlleben. Die Anwältin des im NSU-Prozess angeklagten Ralf Wohlleben, Nicole Schneiders, sollte 2003 V-Frau des baden-württembergischen Landesamtes für Verfassungsschutz werden, lehnte dies […]

„Macher“ im Neonazi-Netzwerk

VON ANDREA RÖPKE Die umfangreiche Briefkorrespondenz von Uwe Mundlos offenbart ein neues Bild des NSU-Terroristen. Der war nicht nur militanter Kameradschaftsaktivist aus Jena, sondern verfügte bereits vor dem Abtauchen des Trios über bundesweiten Einfluss. Die späteren NSU-Terroristen hatten ein Netzwerk an Kontakten; Photo: A.R. „Der Böhnhardt und Mundlos, das waren Macher, Ideengeber, sie hatten Tatendrang“, […]

Protokoll 3. Verhandlungstag – 15. Mai 2013

Im Saal sitzt erneut Maik E., der diesmal aber kurz vor Verhandlungsbeginn den Saal verlässt, nachdem er von Polizisten angesprochen worden ist. Unklar bleibt, warum. Am Vortag hatte er in Richtung einer Kamera den Mittelfinger gezeigt, was zu einer Schlagzeile in der Bild-Zeitung führte. Zudem stellt sich immer noch die Frage, ob Maik E. nicht auch als Zeuge […]

ZDF: Nazi-Netzwerk: Stille Post aus dem Knast

Neonazis in der Justizvollzugsanstalt Hünfeld/Hessen ist es gelungen, bundesweit Kontakte zu inhaftierten Gesinnungsgenossen aufzubauen – unbemerkt von der Justiz.

Anklage im NSU Verfahren

Gestern, am 15.5.2013, dem 2. Verhandlungstag im NSU-Verfahren am OLG in München, wurden 35 Seiten der ca. 500 Seiten umfassenden Anklageschrift verlesen. Das AIB hat die wichtigsten Anklagepunkte zusammengefasst. zuerst erschienen am 01.04.2013 im Antifaschistischen Infoblatt (AIB)   Ende 2012 erhob der Generalbundesanwalt Anklage gegen fünf (frühere) Neonazis wegen den Verbrechen des “Nationalsozialistische Untergrund” (NSU). Beate […]

tagesschau: Wohllebens Anträge abgelehnt

Das Oberlandesgericht München hat zwei Befangenheitsanträge des Angeklagten Wohlleben abgelehnt. Vier Tage vor der Fortsetzung des NSU-Prozesses entschieden die Richter unter anderem, eine Befangenheit des Vorsitzenden Richters Götzl und zweier weiterer Richter sei nicht zu befürchten. Über die Anträge der Hauptangeklagten Zschäpe wurde noch nicht entschieden. Von Angelika Henkel und Stefan Schölermann, NDR Vier Tage […]

Tagesspiegel: Richter weisen Befangenheitsantrag im NSU-Prozess zurück

von Frank Jansen Der Angeklagte Ralf Wohlleben vor Beginn am 6. Mai des Prozesses im Gerichtssaal in München. – FOTO: DPA Die Verteidiger von Ralf Wohlleben scheitern mit ihrem Ablehnungsgesuch. Wegen mehrerer Befangenheitsanträge war der NSU-Prozess am Montag unterbrochen worden. Im NSU-Prozess sind nach Informationen des Tagesspiegels die Anwälte des Angeklagten Ralf Wohlleben mit ihrem Befangenheitsantrag gegen drei Richter […]