Schlagwort-Archive: Studie

TU Berlin| Langzeitstudie “Antisemitismus 2.0 und die Netzkultur des Hasses”

Ergebnisse einer vierjährigen, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierten Langzeitstudie im Rahmen der empirischen Antisemitismusforschung zum Thema Verbreitung und Manifestation von Judenhass im Internet. Unter Leitung der Kognitionswissenschaftlerin Prof.  Monika Schwarz-Friesel, Fachgebietsleiterin der Kognitiven Medienlinguistik an der TU Berlin, hat eine Forschergruppe untersucht, wie antisemitische Inhalte über das Netz verbreitet werden, welche Typen von Antisemitismus […]

Viraler Hass: Neue Studie zu Rechtsextremismus online

Beispiele für rechtsextreme Inhalte im NetzQuelle: Screenshots netz-gegen-nazis.de Für Rechtsextreme sind die sozialen Netzwerke der wichtigste Ort im Internet geworden, um vor allem Jugendliche zu erreichen, Hassbotschaften zu verbreiten und zu mobilisieren. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von jugendschutz.net. Ein weiterer Befund: Der virale Hass wird immer brutaler.   Zahlen der Studie „Rechtsextremismus online“ […]

Tagesspiegel: Holocaust-Studie US-Forscher – 42 500 Lager in der Nazizeit

von Bernhard Schulz Im Einzelnen wurden allein 980 Konzentrationslager gezählt. Im Bild: Buchenwald. – FOTO: AFP Bisher war bekannt, dass die Nazis im Dritten Reich etwa 7.000 Lager und Ghettos errichtet hatten. Eine amerikanische Studie zeigt nun ganz andere, erschütternde Zahlen auf: Es soll sechsmal mehr Nazi-Zwangslager geben haben als bisher bekannt. Die Zahl der Zwangsarbeitslager und […]