Schlagwort-Archive: Thomas Richter

FR| Ein Handy voller Neonazi-Kontakte

Von MARTÍN STEINHAGEN und MARKUS DECKER Der Verfassungsschutz legt im NSU-Ausschuss Neues über V-Mann „Corelli“ und sein Mobiltelefon offen – wie immer reichlich spät. Im Bundestag ist man parteiübergreifend über die schlampige Aufarbeitung erzürnt. Es ist ungefähr ein Jahr her, dass der ehemalige Grünen-Bundestagsabgeordnete Jerzy Montag einen Bericht zum einstigen V-Mann „Corelli“ präsentierte, der mit bürgerlichem Namen Thomas […]

StN| NSU-Akten: Bundestag bremst Landtag| Der Tod des mysteriösen Spitzels Corelli

Von Franz Feyder 27. November 2015 Es gab enge Verbindungen zwischen Verfassungsschutz, dem NSU und dem Ku-Klux-Klan – der Neonazi Thomas Richter war V-Mann – sein Deckname: „Corelli“. Fragen und Antworten. Stuttgart – Immer wieder geht es um Thomas Richter: Der Neonazi hat jahrelang Gegendemonstranten bei rechten Aufmärschen fotografiert und denunziert. Er zieht im rassistischen Ku-Klux-Klan […]

swp| Tod eines V-Mannes

„Corelli“ war einer der wichtigsten Informanten des Verfassungsschutzes, er starb in der Obhut des Staates. Jerzy Montag, Sonderermittler des Bundestages, sieht Versäumnisse bei den Behörden. Foto: dpa Jerzy Montag empfiehlt neue Regeln für den Umgang mit V-Leuten in der rechten Szene. Am Tag, an dem aus dem Neonazi Thomas Richter der V-Mann „Corelli“ wird, liegt […]

StZ| Verfassungsschutz :Was wusste der V-Mann „Corelli“?

Der parlamentarische Sonderermittler Jerzy Montag hat sich durch die Verfassungsschutzakten des des V-Mannes „Corelli“ gewühlt. Er fand hohe Honorare und womöglich nicht beachtete Hinweise auf den NSU. Der Verfassungsschutz hat Spuren ignoriert, die zum Terrortrio NSU hätten führen können – so der Vorwurf von Jerzy Montag, der einen Bericht zu den Aktivitäten des V-Manns „Corelli“ […]

FR| VERFASSUNGSSCHUTZ: V-Mann Corelli und der NSU

Beate Zschäpe, Hauptangeklagte im NSU-Prozess.  Foto: dpa Hat der deutsche Geheimdienst Gesetzesverstöße eines Topspitzels gedeckt? Ein Bericht über den den V-Mann „Corelli“ wirft neue Fragen auf – auch zum NSU. Ein halbes Jahr lang hat sich der frühere Bundestagsabgeordnete Jerzy Montag durch die Verfassungsschutzakten des V-Manns „Corelli“ gearbeitet. Jetzt hat der Grünen-Politiker dazu einen 300 Seiten […]

tagesspiegel| V-Mann „Corelli“ und der NSU: CD nicht ausgewertet: Verfassungsschutz handelte „grob regelwidrig“

Von Frank Jansen Thomas R. alias „Corelli“ ist eines natürlichen Todes gestorben. Das ergab eine neue Untersuchung. Einer Spur, die der V-Mann lieferte, ist der Verfassungsschutz nicht nachgegangen. Sie hätte zum NSU führen können. Bild vergrößernBeim Verfassungsschutz gab es eine erneute Panne. – FOTO: DPA Im Fall der Terrorzelle NSU ist der Verdacht offenkundig entkräftet, […]

Ruhrbarone| UPDATE: NSU und der Corelli-Bericht: Alter Wein in neuen Schläuchen? Eine Pressekonferenz soll heute Auskunft geben

Von Ulrike Maerkel UPDATE: DIE FÜR 11:00 UHR GEPLANTE PRESSEKONFERENZ DER BUNDESREGIERUNG UND JERZY MONTAG ZUM CORELLI-BERICHT WURDE GERADE ABGESAGT Gestern Nachmittag berichtete Sonderermittler Jerzy Montag bis in den Abend hinein dem Parlamentarischen Kontrollgremium über seine Erkenntnisse zum V-Mann Corelli. Im September 2014 hatte der Bundestag mehrheitlich im Fall des Top-Spitzels den Einsatz eines Sonderermittlers beschlossen. […]

tagesschau| Bericht zum V-Mann „Corelli“: Das Versagen des Verfassungsschutzes

Im Auftrag des Parlamentarischen Kontrollgremiums hat Sonderermittler Montag einen Bericht über den V-Mann „Corelli“ zusammengetragen. WDR, NDR und „SZ“ konnten diesen bereits einsehen. Er bestätigt erneut, dass dem Verfassungsschutz frühe Hinweise auf das Terror-Netzwerk entgingen. Von Lena Kampf, WDR Es ist die wohl umfassendste Aufarbeitung eines V-Mannlebens: Im Auftrag des Parlamentarischen Kontrollgremiums des Bundestages hat […]

Süddeutsche| Rechtsextremist „Corelli“: Staat zahlte V-Mann fast 300 000 Euro

Der Verfassungsschutz hat dem Rechtsextremisten und V-Mann Thomas Richter fast 300 000 Euro für seine Spitzeldienste gezahlt. Das geht aus einem Report des Sonderermittlers Jerzy Montag hervor, den er für das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages angefertigt hat. Darin kritisiert der Grünen-Politiker erneut den Verfassungsschutz. Die Neonazi-Quelle „Corelli“ galt beim Inlandsgeheimdienst als Top-Informant. Der inzwischen verstorbene […]

Nebenklage| Zum Mordvorsatz Zschäpes und zur „NSU/NSDAP“-CD

Der Verhandlungstag war vor allem geprägt von rechtlichen Bewertungen der Beweisaufnahme durch Erklärungen der Verteidigung, der Nebenklage und der Bundesanwaltschaft. Die Erklärung der Nebenklage zum Zeugen Rothe machte deutlich, dass der nicht nur von der Strafverfolgung gegen das Trio wissen musste, als er sie bei sich wohnen ließ, sondern dass er auch weiter mit ihnen […]

BR| Neonazi als Richter? Bayern war informiert

Bayern hat womöglich einen neuen Verfassungsschutzskandal: Über die rechtsradikale Vergangenheit eines Richters auf Probe in Lichtenfels hat Brandenburg den Verfassungsschutz im Freistaat schon vor Monaten unterrichtet. Neonazi-Vergangenheit: Verfassungsschutz hat seit Monaten Infos Der Sprecher des Potsdamer Innenministeriums, Wolfgang Brandt, sagte, alle Erkenntnisse zu dem Mann seien schon im Februar weitergeleitet worden. Oliver Platzer, der Sprecher […]

Zeit| Die Verstrickungen des toten V-Manns

VON Tom Sundermann Wieder einmal steht der Verfassungsschutz im Verdacht, schon früh von der Existenz des NSU-Trios gewusst zu haben. Und wieder einmal ist der tote V-Mann “Corelli” der Grund. Ein Zufall? Wenn der frühere Neonazi Thomas Ri. noch am Leben wäre, dann müsste er sich spätestens jetzt vielen Fragen stellen. Zum Beispiel: Was dachte […]

FR| Frühe Hinweise auf den NSU übersehen

Von ANDREAS FÖRSTER Demonstration gegen den Verfassungsschutz in München. Foto: dpa Der Verfassungsschutz gerät angesichts neuer Details über die Arbeit des V-Manns „Corelli“ weiter unter Druck. Im Fall des unter mysteriösen Umständen verstorbenen V-Manns „Corelli“ erhöhen neue Details den Druck auf das Bundesamt für Verfassungsschutz. So hatte der amtsintern als Spitzenquelle eingestufte Spitzel bereits 2002 dem BfV […]

Hajo Funke|Der Offenbarungseid des Präsidenten Maaßen (BfV) verlangt Konsequenzen.

Der Offenbarungseid des Präsidenten Maaßen verlangt Konsequenzen.                                        Seit 2005 war das Bundesamt für Verfassungsschutz über eine NSU-CD informiert. Wir brauchen endlich einen wirklich unabhängigen Ermittler! (Von Hajo Funke und Lutz Bucklitsch) (1)Seit November 2013 schwirren in den innen- und sicherheitspolitischen Kreisen von Exekutive und Legislative in Berlin die Gerüchte. Es habe eine Neonazi-CD von dem BfV-Agenten […]

General Anzeiger| Verfassungsschutz hatte NSU-CD schon 2005 – Innenpolitiker empört Verfassungsschutz hatte NSU-CD schon 2005 – Innenpolitiker empört

Warum konnte die Terrorgruppe NSU trotz zahlreicher V-Leute im rechtsextremen Milieu jahrelang unbehelligt Menschen töten? Das ist nicht nur aus Sicht vieler Politiker bis heute nicht beantwortet. Jetzt sorgt eine CD aus dem Jahr 2005 für Aufregung. NSU-Prozessakten: Das Bundesamt für Verfassungsschutz hatte schon 2005 eine CD mit Hinweisen auf die Terrorgruppe. Foto: Peter Kneffel/Archiv […]

Süddeutsche| Welche Informationen schlummern im BfV noch?

ie jetzt aufgetauchte CD soll das BfV 2005 von seinem V-Mann „Corelli“ bekommen haben. Man frage sich, welche Informationen im Bundesamt womöglich noch „schlummern“, sagt der CDU-Abgeordnete Clemens Binninger, der das Parlamentarische Kontrollgremium leitet. Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele wirft dem Verfassungsschutz vor, die politischen Gremien falsch informiert zu haben. Petra Pau von der Linken attackierte […]

„DAS BUNDESAMT FÜR VERFASSUNGSSCHUTZ (BFV) WUSSTE DURCH EINEN V-MANN BEREITS IM JAHR 2005 VON DER NSU“

Bild: © über dts Nachrichtenagentur Bericht: Verfassungsschutz wusste bereits 2005 vom NSU Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) wusste durch einen V-Mann bereits im Jahr 2005 von der Existenz der rechtsextremistischen Terror-Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU). Das schreibt „Bild“ (Mittwoch) unter Berufung auf Sicherheitskreise. Trotzdem flog der NSU erst im November 2011 nach einem Bankraub auf. Vorher […]

Focus| V-Mann übergab 2005 NSU-Daten an Verfassungsschutz

„NSDAP/NSU“ hieß eine Datei, die ein V-Mann im Jahr 2005 dem Bundesamt für Verfassungsschutz auf einer CD übergab. Doch die dortigen beamten könnten mit dem Kürzel nichts anfangen und die Hinweise auf die rechten Mörder blieb unbemerkt. Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) wusste durch einen V-Mann bereits im Jahr 2005 von der Existenz der rechtsextremistischen […]

Kleine Anfrage| Tod des V-Manns Corelli

Der Tod des V-Manns „Corelli“ Vorbemerkung der F r age s t e l l e r Zum Tod des V-Manns „Corelli“ schreibt der Journalist Andreas Speit in der „taz.die tageszeitung“ vom 15. April 2014: „Er hatte mehrere Namen: Thomas tauften ihn seine Eltern; HJ Tommy nannten ihn die rechten Kameraden, Corelli hieß er beim Bundesamt für […]

junge welt| »Corelli« und das Täterwissen

NSU-Prozeß: Ein kürzlich verstorbener Ex-V-Mann könnte 2006 eine CD mit dem Namen der Terrorgruppe im Titel erstellt haben – fünf Jahre, bevor sie Außenstehenden bekanntwurde Von Claudia Wangerin Eine 2006 erstellte CD mit dem Namen einer bis 2011 unbekannten Terrorgruppe im Titel wirft Fragen zum Tod eines früheren V-Mannes auf, der sie möglicherweise erstellt hat. […]

Freie Presse| Vor der Vernehmung kam der Tod

Im NSU-Verfahren gibt es Zeugen, die ihre Vernehmung nicht mehr erleben. Einer starb urplötzlich an bisher unentdeckter Diabetes. Ein anderer soll sich selbst angezündet haben. In diesem Auto starb Florian H. Die Polizei erkannte auf Selbstmord. Da keine weitere Person am Tatort zu sehen war, sei die Sache klar. Foto: Oskar Eyb/7aktuell Chemnitz. Die Vernehmer […]

taz| Der deutsche Staat und der NSU

Die Nichtaufklärung der NSU-Morde zeigt, wie der „Tiefe Staat“ in der Bundesrepublik funktioniert – samt seiner parlamentarischen Wasserträger. Landgericht München: Im NSU-Prozess wird Thomas R. alias „Corelli“ nicht mehr als Zeuge auftreten.  Bild: dpa „Oh Herr“, heißt es in einem 1905 erschienenen Gedicht Rainer Maria Rilkes, „gib jedem seinen eignen Tod.“ Einen Tod ganz eigner […]

Haller Tagblatt| Weiterer NSU-Zeuge tot

Im Prozess gegen den Nationalsozialistischen Untergrund sind Bezüge ins Ländle und die Rolle des Haller Ku-Klux-Klans noch immer ungeklärt. Ein weiterer Zeuge, der Antworten hätte liefern können, ist nun tot. Foto:  Ufuk Arslan KKKDer Ku-Klux-Klan in Schwäbisch Hall. Ein nachgestelltes Foto mit Original-Utensilien. Eine neue Identität, ein neuer Wohnort: Der 2012 als V-Mann enttarnte Neonazi […]

Spiegel| Tod des V-Mannes „Corelli“: Ende eines Lebens im rechten Sumpf

Von Jörg Diehl, Sven Röbel, Jörg Schindler und Fidelius Schmid Der frühere V-Mann „Corelli“ lieferte jahrelang Informationen aus der rechten Szene, zeitweilig unterhielt er Kontakt zu Mitgliedern des NSU. Nun ist er im Alter von 39 Jahren gestorben. Bis zuletzt gab er sich zu seiner Zeit als Spitzel verschlossen. miteinander-ev.de Ex-V-Mann „Corelli“: Tot in der Wohnung gefunden […]

Berliner Zeitung| Untergetauchter V-Mann aus Halle ist tot

Von Hendrik Kranert-RydzyNoch Anfang 2012 stellte Thomas R. (M.) Fotos von Antifa-Aktivisten ins Internet. Foto: Archiv/DAPDMAGDEBURG –   Als die Terrorgruppe NSU aufflog, verschwand der aus Halle stammende Thomas R., ehemaliger V-Mann in der rechten Szene,  spurlos aus seiner Wohnung in Leipzig. Jetzt wurde bekannt, dass der 39-Jährige Ende März gestorben ist. Er war eine der langjährigsten und wohl auch […]

In Sachen Thomas Richter / V-Mann Corelli – DOSSIER

Die Lügenlawine (ND) Ein Gastbeitrag von René Heilig, zuerst erschienen im Neuen Deutschland vom 25.2.2013. Der Skandal nach dem Skandal: Aufklärung der NSU-Morde wird behindert »Die Lüge ist wie ein Schneeball«, sagte der Reformator Martin Luther. »Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.« Der Versuch der Aufklärung in Sachen NSU zeigt, wie wahr das ist. Es besteht […]

Querläufer| V-Mann Correlli tot aufgefunden

by querlaeufer V-Mann Correlli Foto: TAZ Wie der Spiegel heute online berichtet, fand man seine Leiche Ende März in seiner Wohnung bei Schloß Holte-Stukenbrock in der Nähe von Bielefeld. Thomas Richter lebte dort mit neuer Identität, da er im September 2012 als V-Mann enttarnt wurde. Seine Liste ist lang,er war unter anderem Herausgeber des „Der weiße […]

Wolf Wetzel| V-MÄNNER ALS STAATSANTEIL IM NSU-NETZWERK

Der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier weitere Neonazis hat am 6. Mai 2013 begonnen. Wie viele tatsächlich auf der Anklagebank sitzen müssten, führte auch Angelika Lex, Anwältin und gewählte bayerische Verfassungsrichterin, auf der Demonstration in München am 13.4.2013 aus: »Es fehlen vollständig die Verfahren gegen Ermittler, gegen Polizeibeamte, gegen Mitarbeiter des Verfassungsschutzes, gegen Präsidenten […]

Wolf Wetzel: Die Garagenliste – die Gold Card des Nationalsozialistischen Untergrundes

Bis heute wird hartnäckig an der Legende festgehalten, dass die im Jahr 1998 abgetauchten Neonazis ›spurlos‹ verschwunden seien und man seitdem ohne heiße Spur gewesen wäre. Weder das eine, noch das andere stimmt. Es widerspricht allen Fakten, die bislang an die Öffentlichkeit gelangt sind. Am 26. Januar 1998 wurde eine Garage in Jena, die Beate […]

Gamma: Schützt der Verfassungsschutz die “Hammerskins”?

Von GAMMA | Hintergrund: Mit Thomas Richter, alias “Corelli”, ist kürzlich ein langjähriger V-Mann aufgeflogen. Er war ein Bekannter des Rechtsterroristen Uwe Mundlos, Mitglied bei “Blood & Honour” und nach dem Verbot des Netzwerks bei den Hammerskins aktiv. Interne Dokumente zeigen nun: Behörden haben ihre Informationen zur gewaltbereiten Neonazi-Szene zurückgehalten, um “Quellen” wie Richter zu decken. Der Verdacht: […]