BILD| Höcke bezeichnete Christentum und Judentum als unversöhnlichen Gegensatz.


Höcke bezeichnete bei der AfD-Nachwuchsorganisation „Junge Alternative“ Christentum und Judentum als unversöhnlichen Gegensatz.

Teilnehmer erinnern sich an diesen Satz: „Christentum und Judentum stellen einen Antagonismus dar. Darum kann ich mit dem Begriff des christlich-jüdischen Abendlands nichts anfangen.“

Höcke bestätigte die Äußerung gegenüber BILD. Er beteuerte aber, damit „keine Kritik am Judentum“ verbunden zu haben: „Das Judentum ist eine großartige Religion.“

Quelle: BILD

ein Kommentar

  1. […] tausendjährigen Vergangenheit, sondern auch der tausendjährigen Zukunft Deutschlands träumt,  und behauptet Judentum und Christentum würden einen Antagonismus darstellen, forderte in einer berüchtigten Rede eine erinnerungspolitische Wende um 180 Grad, womit er nichts […]

%d Bloggern gefällt das: